transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 481 Mitglieder online 05.12.2016 21:53:05
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop
4TEACHERS: - Bildersammlung


 

Bild: Norwegen Bergen Hanseviertel - Restauration in Progress



Dieses Bild wurde von unserem Mitglied
bernstein zur Verfügung gestellt.

Fragen oder Anregungen?
Nachricht an bernstein schreiben Nachricht senden

 
 
     Norwegen Bergen Hanseviertel - Restauration in Progress  Seitenanfang
Norwegen Bergen Hanseviertel - Restauration in Progress - Dieses Foto scheint auf den ersten Blick nicht sonderlich spektakulär, aber wenn man genauer hinsieht, stellt man fest, dass das linke der beiden Häuser, die einen gemeinsamen Torbogen haben, erheblich höher ist als das rechte. Der Grund liegt darin, dass man dabei ist, das Hanseviertel in Bergen, das zum UNESCO-Welterbe gehört, zu restaurieren. Zu der Restauration gehört auch, jedes Haus um ca. 60 cm anzuheben und zu sichern, da das Viertel im Laufe der Jahrhunderte abgesunken ist. Mit dem linken Haus ist dies schon geschehen. Dem rechten Haus steht dieses Procedere noch bevor. - Die Stadt Bergen wurde im Jahre 1070 gegründet. Sie wurde ein so wichtiger Umschlagplatz für Fisch und Getreide, dass die deutsche Hanse dort im Jahre 1343 eine erste Niederlassung gründete und sie der Stadt Lübeck zuordnete. (Handelskontore konnten keine selbstständigen Niederlassungen sein.) Das Handelskontor wurde rasch zu einem großen Wohn- und Handelsviertel. In der Blütezeit machten die deutschen Kaufleute ein Viertel der gesamten Stadtbevölkerung aus. Da die Häuser sehr dicht beieinander standen, war das Heizen ein großes Risiko, weswegen die meisten Häuser unbeheizt blieben. 1702 und 1955 vernichteten Brände fast alle Häuser des Hanseviertels. In beiden Fällen wurden die Häuser jedoch im alten Stil wieder aufgebaut. Die deutschen Kaufleute im Handelskontor zu Bergen mussten damals hohe Abgaben an die Hanse entrichten, weswegen sie sich nach und nach von der Hanse freikauften und als selbstständige Kaufleute in Bergen blieben. Daher ist auch heute noch der Anteil an deutschen Nachnamen in der Bergener Bevölkerung sehr hoch. Seit 1979 ist das Hanseviertel Teil des UNESCO-Welterbes.

Stichworte: Norwegen, Hanse, UNESCO, Restauration

Norwegen Bergen Hanseviertel - Restauration in Progress - Norwegen, Hanse, UNESCO, Restauration

Bildformat: JPEG - Bildgröße: 600x458
Bildtyp: Photographie - Farbinformation: Farbe
Hinweis zu den Nutzungsrechten
Userprofil anzeigen Zur Verfügung gestellt von bernstein  am 14.10.2009
Mehr von Mehr von bernstein:  Material   Bilder   Foren   Links 
Kommentare Kommentare: 0    



   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs