transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 23 Mitglieder online 08.12.2016 05:23:32
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Schulpflicht und Kindergeld"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 3 >    >>
Gehe zu Seite:
Schulpflicht und Kindergeldneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: poni Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.05.2006 09:55:27

nochmal ganz naiv gefragt:
Was würde passieren, wenn man erstens die Schulpflicht abschafft und dafür Unterrichtspflicht einsetzt, und zweitens die Auszahlung des Kindergeldes an die Einhaltung der Unterrichtspflicht koppelt, also den Lernerfolg auch irgendwie staatlicherseits überprüfen würde ??


und Geld gibts erstneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: keinelehrerin Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.05.2006 10:28:48

wenn die lieben Kleinen, die Schulbank drücken?

Was ist vor der Zeit des Schuleintritts?
Kindergarten-Pflichtzeit?
Jedes Kind muss in die Einrichtung?
Was ist, wenn ich mein Kind dort nicht hin geben will? - No money?!

Wie willst du das ganze nachprüfen? Abhaklisten im Unterricht? Am Ende des Monats wird die Liste dann ans Sekretariat weitergereicht, die ordnen dann die Kinder einer Familie (falls es doch noch wirklich welche gibt, die mehr als ein Kind erziehen können) und geben sie dann ans Familienministerium weiter.
Dort gibt es dann eine eigene Abteilung, die sich mit den Außenseiterfamilien beschäftigt, deren Kinder auch noch auf unterschiedliche Schulen - huch, sogar vielleicht noch Kiga dazu -gehen. Da Bürokratie so schrecklich schnell arbeitet, bekommen die Eltern dann im Juli des nächsten Jahres das Kindergeld vom Dezember und können es dann gerade nutzen um die neuen Schulbücher zu kaufen.

Ja, überspitzt dargestellt.
Aber ich finde deinen Ansatz nicht durchführbar.
Ich gehe mal davon aus, dass du die Eltern in die Pflicht nehmen willst, etwas gegen ihre Schulschwänzer zu machen.
Oder habe ich dich da falsch verstanden?


ganz naiv gefragt:neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: elefant1 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.05.2006 10:29:53

Ganz genau das ist es.

irgendwie staatlicherseits überprüfen würde ??" class="smallnav" target="_blank">....also den Lernerfolg auch irgendwie staatlicherseits überprüfen würde ??
ich stelle mir jetzt schon den Überprüfungs- und Verordnungswust vor.
Arbeitsbeschaffung wäre es sicher:
für Anwaltskanzleien, Gerichtshöfe, Verwaltungsbeamte.

Solche unausgegorenen Fragen möchte ich eigentlich gar nicht diskutieren.
elefant1


ehrliche frageneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: kataz Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.05.2006 10:31:47

worin würde denn der unterschied zwischen schul- und unterrichtspflicht bestehen?

fragt
kataz


definitionsversuchneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: keinelehrerin Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.05.2006 10:33:58

schulpflicht:
Jedes Kind, dass schulfähig ist sowohl vom Alter als auch von seinen gesundheitlichen Fähigkeiten muss in die Schule gehen.

Unterrichtspflicht:
Das Kind muss im Unterricht sein. Also nicht schwänzen.

Das eine ist eine Vorgabe des Gesetzgebers, gewachsen aus der Geschichte.
Das andere ist eine Verpflichtung des Kindes gegenüber der Gesellschaft.


Unterrichtspflichtneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: poni Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.05.2006 12:20:12

heißt, Kinder müssen was lernen, das ginge auch zuhause!!!
Stimmt, der Begriff ist mal wieder missverständlich.

Und ja, es ist eine Überlegung, die Eltern mehr in die Pflicht zu nehmen. Kindergartenkinder sollten dann auch irgendwie in Einrichtungen gehen können, die wie die Schulen nix kosten für die Eltern. Wenn die Eltern sich gar nicht kümmern, dann kriegen sie kein Kindergeld, und für das Geld kümmern sich dann andere um die Kinder.

Kann man den Gedankengang nicht einfach mal fortspinnen und die üblichen Bedenken erst einmal beiseite lassen - womit ich nicht sagen will, das diese außen vor bleiben können (leider nicht)

Mich ärgert einfach auch, dass es gerade die schwierigen Familien sind, die oft auch etliche Kinder haben, die kassieren und nix dafür tun. Und wir (die Gesellschaft) dürfen dann die horrenden Folgekosten tragen oder verhungerte Kinder betrauern.


Sozialstaatneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: elefant1 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.05.2006 13:22:29

abschaffen!
Wenn man deine Forderungen konsequent weiterdenkt wäre das die Folge.

Gut betuchte leisten sich Hauslehrer und bilden ihre Kinder -möglicherweise irgendwie staatlich überprüft selbst fort-

Sozial Schwache werden bestraft und/oder ihre Kinder staatlichen Zwangseinrichtungen zugewiesen.

Zeitreisen in die Vergangenheit funktionieren leider nicht, deshalb:
Reise mal in Dritte-Welt-Länder und schau dir an, wie sowas funktioniert und dann können wir weiterdiskutieren.

Auf welchem Planet lebst du eigentlich?
elefant1


Dankeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: poni Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.05.2006 13:45:39 geändert: 19.05.2006 13:47:06

mal wieder für das negative und überhebliche Schlusswort.

Nee, ich komme da zu ganz anderen Schlussfolgerungen, aber ich lasse mich gerne eines Besseren belehren, aber nicht in dem Ton!!

Unterrichtspflicht des Staates heißt doch nicht keine Schulen. Klar muss der Staat gewährleisten, dass jedes Kind für keine Knete bis zum Ende der Unterrichtspflicht lernen darf (und dafür braucht er Lehrer, wird er immer brauchen!!!)
Aber dann darf es auch zuhause, wenn es will und die Eltern wollen, dann dürfen sich die Kinder/Eltern auch die Schulen aussuchen, wo sie hinwollen oder ihre Kinder hinschicken wollen.
Dann können auch bei wirklich schlechten Lehrern oder Lernbegleitern die Kinder wegbleiben und woanders hingehen.

Ist schon schwer, sich dieses Problems unvoreingenommen anzunehmen, wenn man Schulpflicht, dreigliedriges Schulsystem und verbeamtete Lehrer gewöhnt ist.
Gerade in den Ländern, die es von der Schulversorgung her nicht so gut haben wie wir, hat doch Schule einen ganz anderen Stellenwert: Dort ist es toll, wenn man in die Schule gehen DARF und dort vielleicht auch noch die einzige vernünftige Mahlzeit am Tag bekommt, wofür Kinder jeden Tag freiwillig mehr als 4 Stunden zu Fuß unterwegs sind...



für mich klingt dasneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rolf_robischon Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.05.2006 13:49:08

nach schule zu der eigentlich viele nur hingehen weil sie gezwungen werden.
ich stell mir schule vor als einrichtung zum leben und lernen wo alle sich gerne aufhalten.
von etlichen schulverweigeren hab ich erfahren, warum sie die schule zu der sie hingehen sollten nicht aushalten können.
schule als etwas gutes, angenehmes, erfreuliches, schönes wird nicht verweigert.


friedeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: miro Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.05.2006 15:08:53 geändert: 19.05.2006 15:09:31

freude eierkuchen und alle machen nur noch das, was sie sich aussuchen können, was ihnen spaß macht, denn im leben ist es ja auch so

miro


 Seite: 1 von 3 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


YaClass für 1 Monat gratis



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs