transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 402 Mitglieder online 11.12.2016 11:20:35
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Telefon. Bedrohung durch türk. älteren Bruder"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Telefon. Bedrohung durch türk. älteren Bruderneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: veneziaa Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.06.2006 21:56:41

Gerade rief mich eine Kollegin aufgeregt an. Sie hatte inzwischen zwei Anrufe des älteren Bruders einer türkischen Schülerin ihrer 5. Klasse.
Die Kleine hatte ihr gesagt, sie müsse demnächst ein Kopftuch tragen, obwohl sie das nicht wolle. Die Kollegin hat sie getröstet und ihr gesagt, sie solle doch nochmal mit ihrer Familie darüber reden...
Nun rief der ältere Bruder an, um der Kollegin mitzuteilen, das ginge sie gar nichts an und sie werde noch sehen, was sie davon habe...er werde rechtliche Schritte gegen sie (die Klassenlehrerin) einleiten.
Frage: Hat jemand schon mal sowas erlebt?
Wie sollte man sich in diesem Fall verhalten?


bin zwar nichtneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: keinelehrerin Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.06.2006 23:30:07

rechtlich sattelfest, aber es gibt die Trennung von Religion und Staat in Deutschland.
Fällt das Tragen eines Kopftuchs da nicht auch drunter?

Eine Möglichkeit, die mir jetzt so ganz spontan gekommen ist, wenn deine Kollegin mit einem islamischen Rechtsgelehrten sprechen würde. Unter Umständen ist der gemäßigt und kann einen begütenderen Einfluss geltend machen.
Aber das Mädchen tut mir Leid, wahrscheinlich wurde sie zu Hause schon ausgeschimpft.


auch ich...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: frank11nr Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.06.2006 23:37:06

...bin natürlich kein Rechtsexperte. Aber wenn sie das Mädchen nur getröstet und gesagt hat, sie solle nochmal mit ihrer Familie reden, würde ich den "rechtlichen Schritten" gelassen entgegen sehen. Ich kann mir nicht auch nur das Geringste vorstellen, was daran strafbar sein könnte.

Grüße,
Frank


@keinelehrerinneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.06.2006 23:45:55 geändert: 01.06.2006 23:46:30

Kopftücher sind für Schülerinnen in deutschen Schulen erlaubt. Wir haben sie massenweise an unserer Schule.

@veneziaa
Ansonsten denke ich auch: Erstmal abwarten. Hier liegt keinerlei Vergehen vor, nur eine Empfehlung und ein Trösten. Da kann nichts passieren. Aber übel sind solche Anrufe schon. Ich kann deine Sorge bzw. die deiner Kollegin gut nachvollziehen.


ganz locker sehenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rhauda Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 02.06.2006 07:07:33

Ich habe bei türkischen und arabischen Schülern und Eltern (nicht Schülerinnen) eine gewisse "Bazarmentalität" festgestellt. Da heißt es ert mal, ganz laut zu lamentieren und zu diskutieren und Drohungen auszustoßen. Hinterher hat sich schnell alles beruhigt. Es wird da nichts so heiß gegessen, wie es gekocht wird.


@keinelehrerinneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: elefant1 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 02.06.2006 09:58:11

Die strikte Trennung von Kirche und Staat gibt es in der Türkei und in Frankreich, in Deutschland gerade eben nicht.
Kopftuchtragen von Schülerinnen ist durch Verfassungsgericht erlaubt worden.

Was den Fall anbelangt, bin ich auch der Meinung, dass ein Gespräch mit der Familie über einen vernünftigen Umgang miteinander sinnvoll ist, wobei ich nicht glaube, dass sie sich vom Kopftuch abbringen lassen werden. Ein Imam wird wenig hilfreich sein, da er vermutlich den Kopftuchwunsch unterstützt.
elefant1


Nochmal zur Klärungneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: veneziaa Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 02.06.2006 11:19:58

Es geht nicht um das Kopftuch an sich. Das tragen bei uns (leider)viele türkische Mädchen - ob freiwillig oder nicht, erfährt man von ihnen meistens nicht.
Es geht um die verbale Bedrohung am Telefon: "Sie werden schon sehen, was passiert!"
Sowas macht jedem von uns doch ein ungutes Gefühl, sogar Angst.
Mir ist auch klar, dass diese großen Brüder (die mir als ehemalige Schüler bekannt sind und mir auch immer sehr aufgeschlossen erschienen) sich aufblasen. Meist folgt ja nichts, aber: Weiß man´s in dem Moment?
WIe könnte man sich in solche Familienangelegenheiten einmischen? Kann man nämlich wahrscheinlich gar nicht, sollte man auch nicht.
Trotzdem bin ich auch sauer: Was diese Jungs sich herausnehmen - und wie sie gleichzeitig ihre Schwestern (und die Mutter wahrscheinlich auch) dominieren..
Sowas bewegt uns doch weg von jeglicher Integration und einem normalen Zusammenleben...


@venezianeuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: binzo4 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 02.06.2006 11:43:18

Also, wenn deine Kollegin eine Rechtsschutzversicherung hat, würde ich mich von dort zu einem Anwalt verweisen lassen. Es kann zwecks der Beweissicherung nicht schaden, wenn die Kollegin desweiteren die Anrufe mitschneidet.
Außerdem wäre zu Überlegen, ob sie wegen der Bedrohung nicht eine Anzeige bei der Polizei erstatten kann. Da würde ich mich auf keine Experimente einlassen mit Geistlichen.
Das Entscheidende ist, dass sie sich vorher bei der Polizei beraten lässt. So es geht, sollten bei weiteren Gesprächen mit dem jungen Mann Zeugen zugegen sein, die notfalls ihre Aussagen bestätigen können.
Außerdem wäre es eventuell hilfreich, sich eine Geheimnummer zu besorgen und die alte totzulegen. Oder wenn ein ISDN-Anschluss vorhanden ist, eine weitere Nummer anzufordern. Das kostet zwar unter Umständen ein paar Euro, aber sie kann dann zur Not noch erreicht werden. Privat erreichbar unter der einen Nummer, und die andere nur, so Bedarf besteht.

Auf jeden Fall solltest du ihr Mut zusprechen und Unterstützung signalisieren.
Ihr bekommt die Angelegenheit schon in den Griff.


@veneziaaneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: clausine Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 02.06.2006 12:50:19

Ich denke, die Ansprechpartner in solchen und anderen das Mädchen betreffenden Angelegenheiten sind zuallererst die ELTERN des Mädchens. Der Bruder, sei er auch noch so "erwachsen", hat für uns Lehrer erst einmal gar kein Mitspracherecht. Diese Drohungen sind daher erst einmal, rein rechtlich gesehen, "Schall und Rauch". Den Ton und überhaupt die Einmischung in die Erziehungsangelegenheiten kann sich deine Kollegin verbitten. Wo kommen wir hin, wenn dann später auch noch Neffen, Onkels und Großväter uns die Hölle heiß machen. Ärgern würde ich mich auch, aber Angst machen sollte so ein Anruf nicht, Ihr seid auf der sicheren Seite! Liebe Grüße von Clausine


der junge mannneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: elgefe Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 02.06.2006 13:50:58 geändert: 02.06.2006 13:51:30

hat eine pädagogin bedroht und damit selbst die grenze überschritten.

ich denke, hier ist nicht das kopftuch das thema, sondern der umgang miteinander. sollte sich da irgendetwas tun, würde ich keine 4-augen-gespräche führen und die gespräche protokollieren.


 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


YaClass für 1 Monat gratis



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs