transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 17 Mitglieder online 06.12.2016 04:09:42
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "www.kreativerunterricht.de = christlicher Fundamentalismus. Igitt!"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

www.kreativerunterricht.de = christlicher Fundamentalismus. Igitt!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hesekiel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.06.2006 17:13:00

Vielleicht habt ihr auch schon mal auf der Seite von www.kreativerunterricht.de gesurft? Da trifft einen doch der Schlag! Unter dieser HP, die als Materialfundus für Lehrer gedacht ist, wird ohne Hemmungen die Evolutionstheorie geleugnet und so auch als Schulmaterial zu Verfügung gestellt. Die Schöpfung Gottes wird als wahre Begebenheit dargestellt.Dieser christliche Fundamentalismus geht mir als Religionslehrerin so was auf den Senkel! Ich habe die Beobachtung gemacht, dass dieses Gedankengut und Glaubenseinstellung nicht nur in den USA, sondern auch bei uns mit aller Macht auf den Vormarsch ist.
hesekiel


und in deutschland??neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: miro Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.06.2006 17:26:38

Der Glaube an die biblische Schöpfungsgeschichte und die Ablehnung der wissenschaftlichen Evolutionstheorie sind keineswegs Phänomene, die allein die USA betreffen. Eine repräsentative Umfrage der Forschungsgruppe Weltanschauungen in Deutschland (fowid) hat ergeben, dass auch in Deutschland mehr als ein Drittel der Bevölkerung (38 %) die Evolutionstheorie bestreitet.


13 Prozent der Befragten meinten, dass das Leben durch Gott geschaffen wurde, so wie es die Bibel beschreibt (biblischer Kreationismus). Weitere 25 Prozent waren überzeugt, dass das Leben von einem höheren Wesen bzw. von Gott geschaffen wurde, dann aber einen langwierigen Entwicklungsprozess durchlief, der von diesem höheren Wesen bzw. von Gott gesteuert wurde (eine modifizierte Variante des Kreationismus, die man unter dem Begriff "Intelligent Design" fasst). 61 Prozent der Befragten stimmten mit der wissenschaftlichen Auffassung überein, dass sich das Leben auf der Erde ohne Einwirken eines höheren Wesens auf der Basis evolutionärer Prozesse weiter entwickelt habe.

Gegenüber den Mitgliedern der beiden Großkirchen, die mit jeweils rund 13 Prozent biblischen Kreationisten, 30 Prozent Vertretern des "Intelligent Design" und 55 Prozent Anhängern der Evolutionstheorie ähnliche Verteilungen aufwiesen, zeigte sich eine eindeutigere Positionierung für die Wissenschaft in der Gruppe der Konfessionslosen: 87 Prozent stimmen mit der Theorie der Evolution überein, nur 3 Prozent äußerten sich im Sinne des biblischen Kreationismus und 9 Prozent im Sinne der "Intelligent Design"-Theorie.

Michael Schmidt-Salomon, Geschäftsführer der Giordano Bruno Stiftung, die die fowid-Studie zum Kreationismus initiierte, sagte in Berlin, es sei erfreulich, dass die Verteilungen hierzulande weit deutlicher zugunsten der Evolutionstheorie ausgefallen seien als Vergleichsuntersuchungen in den USA. Dennoch sei es bedenklich, dass mehr als ein Drittel der Bevölkerung Auffassungen anhinge, die heute angesichts des erreichten Forschungsstands ähnlich obskur wirkten wie die einst so populäre Vorstellung, die Erde sei eine Scheibe.

aus: http://www.science-at-home.de/news/kurios/kurios_det_20051217153051.php
interessant der teil des links kurios.. aber was ist von dieser tendenz zu halten??

miro


@ mironeuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rfalio Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.06.2006 18:11:06

so ein langer und durchdachter Beitrag!
Das wäre ein paar Fleißkärtchen mehr wert.
Leider spaltet sich die Gesellschaft immer mehr in 2 Extreme:
1) Die Bibel ist wörtlich wahr!
2) Weil die Bibel nicht wörtlich wahr ist, ist sie unwahr!
Über Jahrhunderte hinweg ( und wenn man die mündliche Überlieferung mitzählt über Jahrtausende) ist ein faszinierendes Werk entstanden, das von den religiösen Erfahrungen eines Volkes berichtet. Vieles wurde aus Mythen und Sagen übernommen, Vieles aus dem Wissensstand der Zeit erklärt, aber immer bleibt die Erfahrung des " Ich bin ich" als tragendes Element der Geschichte des Volkes.
Jede Verkürzung, gleich in welche Richtung, raubt diesem Buch wesentliche Bestandteile
rfalio


Wie man woanders damit umgehtneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: balou46 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.06.2006 18:22:39

zeigt dieser Link: http://en.wikipedia.org/wiki/Flying_Spaghetti_Monster
Man kann diese Fundamentalisten auch mal mit ihren eigenen Waffen ad absurdum führen.


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs