transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 276 Mitglieder online 07.12.2016 09:49:07
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Verstehen und verstanden werden"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 5 >    >>
Gehe zu Seite:
Verstehen und verstanden werdenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: feul Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.06.2006 07:24:45 geändert: 16.06.2006 07:26:17

das kommt auch bei uns in den foren öfter zur sprache, dass missverständnisse auftauchen, dass jemand falsch interpretiert wird oder sich jemand zu unrecht "auf den schlips getreten" fühlt. hier wird das jetzt durch eine studie belegt:

http://www.eduhi.at/index.php?url=news&bereich=Bildungsnews&news_id=3672


gewollte Untertöneneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bernstein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.06.2006 07:44:50 geändert: 16.06.2006 07:45:12

wie Sarkasmus, Ironie kann man eventuell durch entsprechende Emoticons kennzeichnen, aber auch die haben ihre Grenze.

Ganz besonders übel finde ich es, wenn ein Forenbeitrag lediglich aus einem Link besteht, der von dem Forenschreiber nicht weiter kommentiert wird. Wenn dann diverse User sich von dem Link in irgendeiner Weise angesprochen werden und Stellung beziehen, so wird dies dann anschließend von dem, der den Link reingestellt hat, als deren Problem hingestellt mit dem Argument, er selbst habe niemanden angegriffen, was er sogar beweisen kann.

Die Häufung von Missverständnissen in (solchen) Foren hat dazu geführt, dass viele User, darunter auch ich, nur noch lesen und nicht mehr schreiben.


getroffene ;-)neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: miro Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.06.2006 08:27:17

hunde bellen... nun ja, ich habe auch schon nur links in ein forum gestellt. ich verstehe diese dann einfach als lese-anregung.

miro


zu Unrecht gebellt, miro!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: oblong Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.06.2006 10:00:07

Es kommt darauf an, wie der bloße "Link-Informator" später mit den Reaktionen auf seine Nachricht umgeht.
Wer deine Postings auch anderen Ortes verfolgt, der weiß, dass du dann Stellung beziehst und auch für Werte eintrittst; übel wird es meiner Meinung nach, wenn eine Diskussion losgetreten wird in einem Forum, und dann
- meldet sich der Forengründer/die Gründerin nicht mehr
oder
- spielt er/sie das Unschuldslamm und zeigt sich entsetzt über die Reaktionen.

Lehrgeld in diesen Angelegenheiten, liebe feul, müssen wir wohl alle einmal bezahlen.
Ich habe auch durch diese Missverständnisse viele nette Community-Mitglieder kennengelernt, die ich alle recht herzlich grüße: eure Antworten und auch notwendige Kritik haben mir geholfen!


Liebe Grüße,
oblong


Sachlichkeitneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ysnp Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.06.2006 10:18:40

Für mich ist das oberste Gebot meiner Beiträge die Sachlichkeit und das versuche ich beizubehalten. Man spürt in den Foren, wo man sich mit einem Thema auseinandersetzt schon, dass manche mit mehr Emotionen schreiben. Doch darauf versuche ich mich nicht einzulassen, weil ich denke, die "Emotionsspiale" dreht sich weiter und die Dinge können aus dem Ruder laufen.
Wenn mir kein wichtiges sachliches Argument mehr einfällt oder schon alles gesagt ist oder man sich in einem Forum im Kreise dreht, klinke ich mich aus.
ysnp


ich hab gelegentlich die vorstellungneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rolf_robischon Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.06.2006 11:23:38

das mit dem falsch verstehen oder falsch verstanden werden habe vielleicht tatsächlich mit dem beruf zu tun.
wenn lehrer fragen, haben sie vorstellungen wie die antwort aussehen könnte.
kommt etwas anderes oder kommen wortlaute vor die nicht erwartet wurden, kommt es möglicherweise zu irritationen.


Auch ich finde,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: streberin Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.06.2006 11:47:50

dass wir auf der Sachebene kommunizieren und auf keinen Fall irgendwelche emotionalen Tiefschläge austeilen sollten. Und wenn man wirklich einmal den falschen Ton gewählt hat, dann fällt einem doch kein Zacken aus der Krone (dem Krönchen?), wenn man sich im Forum oder auch über eine Nachricht entschuldigt.
streberin


@streberinneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ines Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.06.2006 12:04:52 geändert: 16.06.2006 12:08:37

Da kann ich mich nur anschließen. Mir ist schon klar, dass manches emotional wird, wenn man in einer Sache tief drinnen steckt.
Trotzdem, auch wenn ich ein Forum eröffne um ein emotionales Problem mit Schülern - Eltern - Kollegen zu diskutieren, erhoffe ich mir möglichst sachliche Antworten. Denn emotional bin ich selbst zu genüge - da hilft es einfach wenn jemand die sachliche Ebene ins Spiel bringt.

zu den links als Beitrag: Als Leseanregung kann ich alles hier hereinstellen, doch wenn ich das tue beziehe ich zusätzlich Stellung.

Zum Ausgangsthema: Der Bericht ist sehr interessant. Man sollte auch den englischen Originallink dazu verfolgen, denn da wird die Ausgangssituation erklärt.

Ich denke das Thema "sich Zeit nehmen" ist in unseren schnelllebigen Zeit ein Grundproblem. Viele hetzen von einem Punkt zum anderen, ohne Rücksicht. Nicht selten werden Grenzen überschritten, negiert oder aufgelöst. So auch im Forum, bei der Rechtschreibung und bei den Kommentaren. Schnell reingeklopft bringt meistens nur Verwirrung oder eben oben angesprochene Problematik auf den Tisch.

lg ines

PS: Entschuldigungen oder ein einfaches "Ich habe nochmal drüber nachgedacht und verstehe dich jetzt besser" machen es einfacher,(gilt auch fürs reale Leben) - fällt vielen aber unheimlich schwer. Zu merken ist das an den erstaunten Reaktionen der Angesprochenen wenn man es selbst sehrwohl tut.


@rolf...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: miro Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.06.2006 12:05:08

warum machst du jetzt wieder ein LEHRER SIND SO ODER SO... draus!?!
es geht einfach um das VERSTEHEN / VERSTANDEN WERDEN und nicht um lehrer...

miro


@rolfneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: streberin Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.06.2006 12:34:01

Ich denke, dass es kein lehrerspezifisches Problem ist, sondern ein menschliches.
Ich gehe mit meiner mir ureigenen Vorstellung an ein Problem heran und hoffe, nein erwarte, dass mir alle Welt Recht gibt. Wenn dem nicht so ist, fühle ich mich erst einmal verunsichert und je nach emotinaler Stabilität reagiere ich verärgert, sauer, aggressiv oder ziehe mich in mein Schneckenhäuschen zurück.
Wenn ich in der Lage dazu bin sachlich über die Angelegenheit nachzudenken, erkenne ich, dass der andere vielleicht Recht hat oder ich erhalte einen Gedankenanstoß und kann mich weiterentwickeln.
Deshalb ist es doch so wichtig, dass wir auf der Sachebene miteinander kommunizieren, damit wir nicht auf der Gefühlsebene hängen bleiben.
streberin


 Seite: 1 von 5 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs