transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 209 Mitglieder online 10.12.2016 16:01:51
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Erdtanz / Indianertänze im Wendland??"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 8 von 12 >    >>
Gehe zu Seite:
Wenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.07.2012 22:26:27 geändert: 20.07.2012 22:33:15

interessiert deine Familie und dein Privatleben ?????

Es geht hier um Aufklärung, was es mit den Erdtänzen auf sich hat. Und da brauchen wir doch hoffentlich nicht deinen Papa zu fragen - oder?? Du bist doch schon volljährig und geimpft, du kannst uns doch selber aufklären.

Was machst du eigentlich hier in einem Lehrerforum???? Ach ja, Papa war ja Lehrer.....

Und deine Vermutungen über andere Mitglieder haben hier absolut nichts zu suchen!

Übrigens, um rauszufinden, wer und was du bist, braucht man nicht nach deinem Schild im Auto zu gucken.... (wie albern ist das denn???)


Selig sind...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: nishabda Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.07.2012 23:03:29

Zitat von "klexel":
In den Anfangsbeiträgen wurde erwähnt, dass teilnehmende Kinder auf keinen Fall etwas von diesen Veranstaltungen erzählen dürfen.

Das ist schlicht Quatsch.
"veneziaa" hat NUR erwähnt, dass "das Kind" - ich glaube, es handelte sich um einen Jungen - nichts erzählen sollte.
Ich ermutige meine Kinder, alles zu erzählen, was auch immer und wem auch immer!
Ich rede selbst viel mit ihnen über IHRE FRAGEN, und sie fragen sehr viel!
Wenn sie das, was sie wissen, eben NICHT in der Öffentlichkeit breittreten, ist das ihre Sache, ich sag dazu NUR etwas wenn sie mich fragen.

Da "veneziaa" mich ja jetzt "entlarvt" hat kann ich mir ungefähr vorstellen, um welches Kind und welche Eltern es ging.
Wenn dem so ist: Ich komm mit denen nicht besonders gut aus, aber ein, zwei Telefonate, und die Geschichte ist geklärt.
Dann weiss ich auch, wer "veneziaa" ist.

Aber keine Sorge, stalken ist nicht mein Stil.

. - .

Ich hab "veneziaa" angeboten, sich ein PERSÖNLICHES Bild von mir zu machen, der ich "solchen Erdtänzen fröne". Das scheint sie lieber zu vermeiden.
Und meinen Papa und meine Kinder könnte sie als "Aussenstehende" und "Opfer" begutachten.
Wär das kein Angebot?
Denn ich bin ja schon geschädigt

Ansonsten: ALLES, was ich hier über den spirituellen Gehalt, die Intentionen und die Organisation der Zeremonie schreiben könnte, ist geeignet, von Ignoranten zerrissen zu werden, das solltest Du am besten wissen.
Also lass ich es einfach.
Der Stil Deiner Fragen sagt genug.

Darf jemand, der beim "googlen" auf diese Seiten stösst, sich nur dann zu Wort melden wenn er selbst Lehrer ist?
Sag mal: Nimmst Du Leute NUR ernst, wenn sie Lehrer sind?
Oder auch manchmal das niedere Fussvolk?
Oder das ungebildete Fussvolk nur dann, wenn's Dir nach dem Munde redet?
Beim Lesen Deiner Beiträge tun sich diesbezüglich einige Abgründe auf...


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.07.2012 23:08:19

www.4teachers.de - eine Seite von Lehrern für Lehrer...


Geschenkt...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: nishabda Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.07.2012 23:10:50

Beschwer Dich doch beim Direx!


Vermutung und Wissenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: nishabda Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 21.07.2012 00:27:51

Übrigens, um rauszufinden, wer und was du bist, braucht man nicht nach deinem Schild im Auto zu gucken.... (wie albern ist das denn???)

Stimmt. Hab ich ja auch nicht gemacht, das war jemand anders.

wie albern ist das denn?
Meinst Du das Schild? Ich arbeite als LKW-Fahrer!

Weisst DU wer und was ich bin? Wenn Du mehr über mich zu wissen glaubst als ich Deiner Meinung nach über mich weiss, lass mich das GERNE wissen!
Auch wenn Du das jetzt nicht glauben solltest: Ich bin tatsächlich lernfähig, sogar MIT Lehrern!
(Aber ich achte auf das Format)

Und deine Vermutungen über andere Mitglieder haben hier absolut nichts zu suchen!

Aber DEINE Vermutungen über MICH, die passen hierher?
Zugegeben, ich vermute auch einiges, was Dich betrifft.
In Hannover gibt es auch Leute, die beim Erdtanz aktiv sind. Auch einen Professor der Chemie.
. - . - .

(Mindestens drei praktizierende Ärzte; jede Menge selbständige Handwerker, davon einen Inhaber einer Tischlerei; Besitzer einer recht gutgehenden Gärtnerei; einige Lehrer - ja, die auch...)


Mir ist diese Diskussion zu unsachlich!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sahara14 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 21.07.2012 10:31:26

Und darum würde ich gerne keine privaten Sachen mehr in diesem Forum sehen. Zumal Veneziaas Anfrage doch schon "etwas" zurück liegt.

Aber was ich wirklich gerne wissen will:
Was sind denn nun diese Erdtänze? Und wozu sind die? Und wer hält die ab? Und warum finden die, wenn Kinder daran teilhaben sollen, nicht in den Ferien statt?


...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: skole Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 21.07.2012 10:41:19

das ist vermutlich wie mit dem 4t sommertreffen... wenn teilnehmer aus allen bundesländern kommen sollen, dann wirds schwierig mit einem passenden termin.

ich finde die diskussion übrigens auch relativ unsachlich und viel zu sehr ins persönliche gehend.
von beiden seiten übrigens.

wenn n.keine genaueren informationen geben kann, dann sollte man auch aufhören komische mutmaßungen anzustellen.
vielleicht möchten die erdtänze so ein bißchen nebulös bleiben...

skole


Daneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 21.07.2012 10:43:06 geändert: 21.07.2012 11:36:07

stimme ich dir zu - aber dann soll er aufhören, uns der Unwissenheit zu bezichtigen (Zitate: Ignoranz, Uninformiertheit, offene Feindseligkeit, die übliche, christlich verseuchte Ignoranz"), sondern akzeptieren, dass wir es nicht besser wissen können.
Woher sollen die Infos denn kommen.???


Terminneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: nishabda Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 21.07.2012 11:48:45

Mooin

Von den Begründern DES Erdtanz, dieses Erdtanz, wurde der Termin so festgesetzt, dass der letzte Tanztag mit dem Fastenbrechen auf den 21.Juni, die Sommersonnenwende fällt.
Das wurde bis heute nicht geändert; Überlegungen dazu gab es schon, die wurden aber nicht weiter verfolgt.

Warum WIR ALLE keine Infos zu dem Erdtanz, schon gar keine genaue Beschreibung davon, öffentlich in's Netzt stellen, kann man an dem Verlauf der Diskussion hier im Forum feststellen: Es wird NIE genug Informationen geben, um allgemein zumindest Toleranz hervorzurufen. Und sich dann ständig mit den üblichen Ignoranten herumzuschlagen, die ständig die verfügbaren Informationen in ihr Gegenteil verkehren, darauf können wir getrost verzichten. Da ist uns der internetlose Nebel erstmal lieber.

Wer aber für sich persönlich den Nebel lichten möchte, kann mich bspw. persönlich anschreiben. Soviel Engagement sollte schon sein.

Das kann doch jede/r: Vor'm Bildschirm hocken, Sachen lesen, um dann zu glauben man wüsste alles und könne ver/urteilen.

@sahara14:

Wie ich schon mehrmals erwähnte: DIE Erdtänze gibt es nicht.
Die Links, die Veranstaltungen, die man im I-net als "Erdtanz" findet, haben nichts miteinander zu tun.
Hier geht es um einen Erdtanz, der seit 23Jahren jährlich stattfindet und seit etlichen Jahren im Grossraum Wendland veranstaltet wird.

Religion ist IMMER Privat, öffentlich wird's erst, wenn man mit irgendwelchen öffentlichen Räumen oder Terminen kollidiert.
Der Platz ist schön weit weg, der Termin kollidiert leider meistens mit der offiziellen Schulzeit.

@klexel:

Die Art, wie DU Deine Unwissenheit zur Schau stellst und TROTZDEM über das herziehst, was Du nach eigener Aussage nicht kennst, werd ich meinen Kindern als Beispiel für Intoleranz zeigen. Die verstehen das schon.
Und sowas ist Lehrer/in und will Kinder erziehen. Erschreckend.

Soviel persönliches sollte "erlaubt" sein!


Feierlichkeiten anderer Religionsgemeinschaftenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 21.07.2012 13:30:11

Hmm,

da gibt es ein Forum und eine Lehrerin stellt eine Frage zu einer Veranstaltung.

Es gibt weitere Lehrkräfte, die darüber stolpern... oder stolpern werden, wenn sie Kinder haben, die von der Schule anlässlich dieses Fests von der Schule freigefragt werden.

Ich persönlich halte mich da eher für offen. Wenn die Kinder anderer Religionen Fastenbrechen, Schlachtfest, Lichterfest oder sonst was haben, reicht eine Information der Eltern und sie fehlen einen Tag entschuldigt.

Wenn es um eine Woche geht, ist das schon schwieriger, da dann die Schulleiterin die Fehlzeit genehmigen muss.
Also gibt es eine Genehmigung und die Kinder fehlen entschuldigt. Oder es gibt keine Genehmigung.
Dann kommen die Kinder zur Schule oder sie fehlen unentschuldigt.

Das finde ich soweit ganz sachlich.

Wenn ich etwas genehmigen soll, dann habe ich schon ganz gerne Informationen darüber, WARUM ein Kind fehlt.
Schließlich - und das ist nicht aus der Luft gegriffen, das Kind kann ich beim Namen nennen - gibt es immer wieder Kinder, die aus merkwürdigen Gründen gerne mal fehlen... oder gar vor den Ferien eine oder mehrere Wochen. Mit "merkwürdigen Gründen" sind damit weniger religiöse gemeint, als sowas wie: Überschwemmung auf dem Camping Platz, Autopanne, Geld gestohlen ... ach, ihr kennt solche fadenscheinigen Entschuldigungen und Kinder, die wirklich vor oder nach JEDEN Ferien fehlen.

Habe ich keine Informationen über die Feste eine besonderen kulturellen Gruppe, gucke auch ich im Internet. Da kann man nämlich nachlesen, wann welche Volksgruppe welches Fest feiert, denn selbst bei verwandter Religion variieren ja die Feiertage. Das ist ja sogar bei evangelischen, katholischen und orthodoxen Feiertagen so... und für manch einen kaum nachvollziehbar.

Wenn es einem als Gruppe wichtig ist, dass Kinder an Feierlichkeiten teilnehmen, sollte man m.E. dafür sorgen, dass die Feierlichkeiten allgemein bekannt oder nachvollziehbar sind, so dass sie als religiöse Feste einen Stellenwert erhalten.
Dabei geht es gar nicht um Glaube, Für und Wider einer Veranstaltung, Durchführung, Zeremonien oder die Meinung anderer generell zur Religion, sondern schlichtweg darum, Termine festzulegen und zu veröffentlichen, damit alles "offiziell" wird und man nicht auf die Idee kommen kann, die Feierlichkeiten seien nur ausgedacht... wie so manche Campingplatz-Überschwemmung und Autopanne.

Auf die Anfrage hätte vielleicht gereicht, zu erklären, dass diese Feierlichkeiten von einer religiösen Gemeinschaft alljährlich vor dem 21. Juni in verschiedenen Orten weltweit stattfinden und daran Eltern und Kinder teilnehmen.

Im Schulgesetz (Niedersachsen) steht dazu:
Schülerinnen und Schülern, die nicht einer evangelischen Kirche oder der katholischen Kirche, sondern einer anderen Religionsgemeinschaft angehören, ist auf Antrag der Erziehungsberechtigten (...) für Feiertage ihrer Religionsgemeinschaft Gelegenheit zu geben, an einer religiösen Veranstaltung ihrer Religionsgemeinschaft teilzunehmen. Im Zweifelsfall kann ein Nachweis über den betreffenden Feiertag von der Religionsgemeinschaft gefordert werden.
Kommen also Zweifel auf, weil die Ausführungen nicht ausreichen, würde man einen Nachweis erbitten, was aber bei einer sehr freien religiösen Gruppierung schwierig zu erbringen ist. Um so wichtiger wäre es doch, als Elternteil das Gespräch mit der Schulleitung zu suchen und genau zu erläutern, warum die Feierlichkeiten so bedeutend sind.

Palim


<<    < Seite: 8 von 12 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs