transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 610 Mitglieder online 06.12.2016 18:57:23
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Neurobiologie"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 3 >    >>
Gehe zu Seite:
Neurobiologieneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: poni Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.06.2006 16:46:26

Gehören Erkenntnisse über das Lernen aus der Neurobiologie zu Inhalten der Ausbildung, zur Fortbildung, zum normalen Rüstzeug als Lehrer, Pädagoge, wissen Eltern Bescheid?
(In meinem Text, den ich ein paar Leuten hier geschickt habe, muss es übrigens Neurobiologie und nicht Neurologie heißen)


Also...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: wencke_g Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.06.2006 17:24:40

ich bin ja noch in der Ausbildung (2. Phase) und wir haben im Seminar schon mehrfach Texte bekommen und gelesen, in denen Didaktiker die Erkenntnisse der Neurobiologie auf die Schule übertragen und dazu Hinweise geben!

Wencke


In den Zeitschriften,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: kla1234 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.06.2006 18:47:02

und Büchern, die ich lese "stolper" ich ständig über Neurobiologisches...
also schick mal rüber, deine drei Seiten...aber weißt du ja, dass mich das interessiert.
Ganz liebe Grüße
kla Fraktion Eltern


die drei Seitenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: poni Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.07.2006 13:07:27 geändert: 01.07.2006 13:08:19

haben mit Neurobiologie nicht wirklich was zu tun, das ist ein Missverständnis. Wenn ich denn mal so etwas habe, dann würde ich es als Material zur Verfügung stellen.
Ich wüßte hier halt gerne, was schon zum Standard-Rüstzeug von Lehrern und Eltern gehört, oder ob es eher noch so ist, dass dieses Thema noch ein Hobby von Interessierten ist.
Z.B. welche Autoren sind bekannt, Spitzer, Hüther usw??


unter folgendem linkneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: steffchen2 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.07.2006 15:13:34

www.schule-bw.de findest du informationen aus dem bereich der hirnforschung (auch ein bereich der neurobiologie)von michael von aster. ich denke, da die neurobiologie unser lernen - und vor allem das der kinder - beeinflusst, bzw. damit verzahnt ist, ist es gut, wenn man sich als lehrer etwas mehr damit auseinandersetzt. dass die eltern auf diesem gebiet über breitgefächertes wissen verfügen, glaube ich eher nicht. ich bin im zuge der recherche über rechenschwäche auch erst vor nicht allzulanger zeit darauf gestoßen. ein sehr interessantes gebiet!


steffchenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: poni Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.07.2006 16:42:39

Hilf mir mal bitte, wo genau soll ich da suchen?

Ich möchte so gerne wissen, was Ihr wisst, welche Autoren Euch geläufig sind, welche Euch weitergeholfen haben.
Herba stellt bei den Schulpositivisten Zitate von wichtigen Forschern und Autoren zusammen, ein sehr löbliches Unterfangen, finde ich!!! Ich hab mit Hüther, Bedienungsanleitung für ein menschliches Gehirn angefangen, höre die Vorträge von Spitzer im Fernsehen (gibts sogar als Hörbücher), Interesse an der ADS-Problematik und Argumentensuche für mehr eigenständiges lernen und arbeiten und für die Bedeutung der musikalisch-praktischen Betätigung lassen mich überall fündig werden, sodass es manchmal auch zuviel wird, zu unübersichtlich.

Deshalb: womit konkret sollte man sich Eurer Meinung nach beschäftigen?


@ponineuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: kla1234 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.07.2006 21:04:53

Kein Missverständnis.
War nur knapp formuliert.
Liebe Grüße
kla
Nachricht folgt noch


sorryneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: steffchen2 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.07.2006 21:17:36 geändert: 01.07.2006 21:21:24

schule-bw.de/lehrkräefte/beratung/beratungslehrer/probleme/rechnen ist der vollständige link.stop, der führt nicht weiter, wieso weiß ich nicht - habe es gerade probiert- also, gib bei google den suchbegriff "michael von aster" ein, dort findest du den o.a. link! komisch, hier als url eingetragen komme ich auch nicht weiter...unter dem artikel "verstehen, wie sie rechnen" findest du einen beitrag (speziell zum thema rechenschwäche) von michael von aster, der im bereich der hirnforschung nach möglichen ursachen für unterschiedliche leistungsfähigkeiten in mathematik sucht. den betreffenden vortrag habe ich besucht, das war total interessant! du kannst auch mal bei google den begriff "hirnforschung" eingeben, oder bei wikipedia "neurobiologie", da gibt es weitere links zum thema. habe ich heute mittag mal kurz ausprobiert, als ich dein neues forum entdeckte. ehrlich gesagt, der begriff "neurobiologie" selbst war mir neu...(..robiologie), hihi!
ich sitze auch schon seit einer weile eigentlich an einem schulbuchvergleich mathe, klasse 1, habe mich aber verzettelt, weil mir die neurobiologischen ursachen betreffs lernen dazwischen kamen...
wenns fertig ist, stelle ich es hier ein, so zum prüfen auf reaktionen. ich möchte es im kommenden schuljahr nämlich auch im kollegium vorstellen und hoffe hier auf resonanz und kritik!
bis bald


genau so etwasneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: poni Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 02.07.2006 04:56:39 geändert: 02.07.2006 05:03:38

brauche ich, danke steffchen, solche ganz konkreten Erfahrungsberichte!!! Das hilft mir echt weiter. Deinen Tipp kannte ich nämlich noch nicht. Jetzt werde ich gleich gezielt danach googlen, danke!!

Und das wäre der Link, der funzt (hoffentlich)

http://www.schule-bw.de/lehrkraefte/beratung/beratungslehrer/probleme/rechnen

Übrigens: machst Du den Schulbuchvergleich einfach so aus Interesse oder aus einem bestimmten Grund/Anlass? Ich bin super gespannt auf Deine Ergebnisse!!!!


primaneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: steffchen2 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 02.07.2006 10:06:01

habe es mit deinem link auch geschafft - bei mir hat es gestern nicht geklappt.
den schulbuchvergleich mache ich zum teil aus interesse (bei uns an der schule grassiert "das Mathebuch" - fieber, und damit kann nich mich nicht anfreunden), weil ich mal wissen möchte, ob bei genauem hinsehen wirklich ein ursächlicher zusammenhang zwischen "falschem" mathematikunterricht und rechenschwäche besteht. nach bisherigen erkenntnissen würde ich sagen, ja, aber natürlich (hinsichtlich dem thema neurobiologie) nicht ausschließlich.... - wäre ja auch zu einfach, nur den lehrern und den mathebüchern die schuld zuzuschieben, nicht wahr? welches mathebuch habt ihr bei euch?
ach und außerdem habe ich nach jahren der (denk-)abstinenz (war mit 2 kleinen kids völlig ausgelastet) urplötzlich das dringende bedürfnis gehabt, was neues dazuzulernen: bin seit november (nebentätig, da offiziell noch beurlaubt) an einer schule ausschließlich mit mathe-förder klasse 3 beschäftigt (die schule hatte letztes jahr den top 10 medienpreis in hessen gewonnen, und da ihnen eine "studierte mathematikerin" fehlte, haben sie mich als "bonbon" sozusagen auf anfragen der schulleiterin bekommen... - auch mit der erwartung, dass ich der schule hinsichtlich eines mathe-konzeptes behilflich sein kann.)so kam es also zu meinen nachforschungen. macht spaß!!!


 Seite: 1 von 3 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs