transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 97 Mitglieder online 03.12.2016 22:54:50
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Misstraut allen Noten"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 3 von 4 >    >>
Gehe zu Seite:
finnlad/bodenseeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: miro Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.07.2006 13:17:41

aber auch für bestanden/nicht... muss es bestimmt einen maßstab/richtlinien geben... womit wir wieder bei einer skale sind...

und wie sieht es an der bodenseeschule mit noten aus?

und nicht vergessen, diese schule ist eine freie katholische schule und hat andere rahmenbedingungen... hat jetzt nichts mit den noten zu tun, aber mit den möglichkeiten.

miro


Ja , aber ...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rfalio Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.07.2006 13:46:46

Interessant wäre es, mal bei diesen " Vorzeige"-Schulen / Ländern die Schüler - Lehrerrelation zu betrachten.
Und typisch finde ich es - nicht typisch deutsch, sondern typisch für unsere jetzige Gesellschaft- immer im Schnellschuss manches Andere für besser zu erklären. Auch Korea und Japan haben doch bei internationalen Studien teilweise hervorragend abgeschnitten, aber niemand propagiert eine Übernahme der dortigen Schulsysteme. Komisch.
Oder: In Deutschland waren BY und BW weit vorne; warum übernimmt man nicht einfach diese Schulsysteme für ganz Deutschland?
Noch einmal zu einem meiner Beiträge weiter oben.
Verbale Beurteilungen sind dann gefährlich, wenn der Leser ( Arbeitgeber, Eltern oder Schüler) etwas herauslesen kann oder will, was gar nicht dasteht.
Die Ziffernnote differenziert nicht so genau, ist aber bei einem weitgehend einheitlichen Maßstab (s.o.) ehrlicher.
Ich denke, der richtige Weg liegt wie so oft in der Mitte:
aussagekräftige Ziffernnoten ( durch zentrale Vorgaben in Aufgabenstellung und Bewertung) + verbale Beurteilung, die aber der Wahrheit verpflichtet sein muss und nicht durch Vorschriften zwangsweise geschönt wird.
rfalio


:-)neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: miro Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.07.2006 13:57:13

den letzten zeilen kann ich nur zustimmen.

interessant auch, dass sich finnland sehr an der schule der ddr orientiert hat, aber darüber redet keiner mehr...

miro


@rfalioneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: steffchen2 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.07.2006 15:11:15 geändert: 14.07.2006 15:12:01

anders habe ich es auch gar nicht gemeint....(dein letzter beitrag). bin halt von der grundschule ausgegangen, und auch der beobachtungsbogen nicht immer jeden tag für alle - o weh, das geht auch nicht an der gs. meine nur, dass z.b. kids mit schwierigkeiten auch auftrieb bekommen, wenn man in einem lernbereich fortschritte feststellen kann, die sich nicht unbedingt sofort auf die noten auswirken - sie sollten das positive feedback als ansporn erhalten. mein mann unterrichtet 5 schularten mit 2 fächern, oft nur eine gruppe 1 std. pro woche ...- das sind andere voraussetzungen.
die grundlagen für die weiterführenden schulen werden in der gs gelegt, und je genauer man die stärken und schwächen seiner schüler kennt, desto gezielter kann man seinen unterricht vorbereiten, nicht wahr? (bin trotzdem für noten)


@mironeuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: elefant1 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.07.2006 15:47:34

Wer sich informieren will, findet alles; hier ein link bezüglich der skandinavischen Systeme:

http://alp.dillingen.de/ref/gh4/projekte/schule-vor-ort/?T=31

oder ein Blick nach Italien:
http://www.forum-eltern-und-schule.de/programm/2006-02/seminare/19_.html

Schulsysteme im Überblick:
http://www.uni-ulm.de/LiLL/senior-info-mobil/module/schule.htm

@rfalio
Solange ich nur gewillt bin in bestehenden Strukturen zu denken, bin ich auch veränderungsresistent. In unserem separierendem System, das auf Sortierung ausgerichtet ist, nur die Form der Notengebung zu verändern (siehe Grundschule), halte ich für fragwürdig und zu kurz gedacht.

Trotzdem bleibe ich dabei: Kinder fragen nur nach Noten, weil ihnen das frühzeitig eingetrichtert wird. Sie sehen problemlos ein, dass ein Kind, das erst seit drei Jahren in Deutschland ist, mehr Felhler machen darf und fragen sich, wie man das wohl benoten soll.
Sie wollen, dass ihre Leistung gesehen, gewürdigt und anerkannt wird, aber sie brauchen nicht den ständigen Vergleich mit anderen.

Lässt sich denn ein Kindergartenkind benoten? Benotest du die Kochkünste deiner Frau?
Alles, was es zur Fragwürdigkeit der Notengebung zu sagen gibt, wurde bereits -von vielen klugen Köpfen - gesagt.
elefant1


rfalio,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: silkeog Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.07.2006 16:21:53 geändert: 14.07.2006 16:23:42

Interessant wäre es, mal bei diesen " Vorzeige"-Schulen /
Ländern die Schüler - Lehrerrelation zu betrachten.


erklär mal wie du das meinst?

und miro: an der bodenseeschule sind die noten abgeschafft.


kurze rechnung:neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: feul Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.07.2006 16:30:59 geändert: 14.07.2006 16:32:58

bevor ich hier kurz was vorrechne, möcht ich vorausschicken, dass ich eine befürworterin der verbalen beurteilung wäre.

allerdings könnt ich mir nicht vorstellen, dies ordentlich durchzuführen.
ich habe heuer (=dieses jahr, übersetzung für norddeutschland)
296 beurteilungen in verschiedenen fächern abgeben müssen (kunst, chemie, physik sind bei uns in manchen jahrgängen ein-stunden-fächer).
wenn ich mal annehme, für einen schüler brauch ich 10 - 15 min um eine gerechtfertigte verbale beurteilung zu schreiben, so sind dies überschlagsmäßig gerechnet 3700 Minuten, macht umgerechnet rund 62 Stunden. Wenn ich Ostern etwa anfange zum Beurteilungen schreiben, ist das täglich mehr als eine Stunde.............


(frage an alle, die verbale beurteilung für EIN fach schreiben müssen: wie siehts mit meiner schätzung 10 - 15 min aus? lieg ich zu hoch?)


hmneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: miro Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.07.2006 16:55:04 geändert: 14.07.2006 16:56:12

sehr aussagekräftig ist http://www.uni-ulm.de/LiLL/senior-info-mobil/module/schule.htm#finnland nicht...
oder habe ich entscheidende verweise übersehen?

zu finnland finde ich folgende sätze:

Bevölkerung: 5,16 Mio.
Fläche: 338 144 qkm, Dichte: 15 Einwohner/qkm

Schulsystem ÜBERSICHT
In Finnland hat die Bildung einen sehr hohen Stellenwert. Jedes Kind muß vom 7. Jahr an für mindestens 9 Jahre eine Gesamtschule besuchen. Im Anschluß daran können sich die Schüler für eine Berufsschule entscheiden oder eine 3jährige weiterführende Schule besuchen und dort einen Abschluss machen.

Finnland hat weltweit eine der höchsten Einschreibungsraten an Hochschulen, Fachhochschulen und berufsbildenden Schulen.

Weitere Information sind zu finden in :
http://www.rs-graz.asn-graz.ac.at/eu/fin-schul.htm


aber der satz: "...bildung einen sehr hohen stellenwert..." ist doch sehr vielsagend!

die beurteilung der kochkünste mit bewertung/einschätzung in schule zu vergleichen, hinkt doch auch ein bisschen!

miro


Finnlandneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: poni Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.07.2006 18:22:18

hat von der DDR die Einheitsschule übernommen, die Schule für alle zusammen eben, ist doch gut, aber das Prinzip mit einer anderen Pädagogik verbunden.

Auch katholische Privatschulen müssen sich an bestehende Gesetze halten, sonst dürfen sie nicht als Schule arbeiten!! Wo steht im Gesetz, dass es Noten geben muss? Im Gesetz steht auch nicht, dass man Arbeiten schreiben muss, deshalb verzichtet die Bodenseeschule drauf.

Gute Schulen wie z.B. die Helene-Lange-Schule haben ihre Lehrer zu anderen Schulen fahren lassen, man hat sich vieles angeguckt und dann beschlossen, was man an Ideen übernehmen kann und was man sonst noch so machen kann. Vorbild für HLS ist die Gesamtschule Kassel-Waldau, die eben nicht so berühmt geworden ist. In der HLS hat man aber die Noten nicht abgeschafft, weil es dort dafür noch keine Mehrheit gab, obwohl es die damalige Leiterin gerne gehabt hätte.

Ich hätte gar nix gegen Noten, wenn sie für eine bestimmte Sache überall gleichwertig gegeben würden. In Amerika z.B. gelten Standards für alle Staaten gleich und die Noten von der Ostküste sind mit denen der Westküste vergleichbar. So hat mir jedenfalls unsere amerikanische Kollegin erzählt.


tja die kruxneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: miro Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.07.2006 20:07:15

ist eben die kleinstaaterei, jedes ländle macht sein eigenes ding und keines will ein stück seiner bildungspolitischen macht abgeben!

miro


<<    < Seite: 3 von 4 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs