transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 189 Mitglieder online 09.12.2016 14:29:43
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Referendariat in Hessen"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Referendariat in Hessenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: anjasaling Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.07.2006 15:36:17

Hallo zusammen,
ich bekomme nach den Ferien eine Referendarin, die nach dem neuen "modularisierten" System ausgebildet wird. Kennt sich schon jemand damit aus und weiß um was es da geht? Meine Schulleitung wußte nichts genaues und auch die Studienseminar-HP sagt darüber nichts genaues aus...
Wäre schön ein paar Erfahrungsberichte zu hören...


Moduleneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: zohra Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.07.2006 11:57:48

Hallo! Also, das mit den Modulanten (bei uns wegen der neuen Prüfungsordnung auch UFOs genannt) ist ein echtes Kreuz. Zumindest das Offenbacher Seminar weiß selbst nicht genau, was eigentlich passieren soll, dabei sind die ersten schon in einem Jahr dran. Die Änderungen sind hauptsächlich die Neuaufteilung der Ausbildung in eben diese Module. Da gibt es in der Pädagogik z.B. das Modul "Diagnostizieren und Fördern" oder so, und das dauert dann eben eine bestimmte Zeit lang. Es wird nicht mehr nach festen Semestern gerechnet, sondern nach "Workload". Wenn eine bestimmte Stundenanzahl (2 Zeitstunden pro Fachsitzung, nicht mehr anderthalb) erfüllt ist, ist auch das Workload erfüllt, und es kann sein, dass man die letzten Wochen des Semesters keine Seminare mehr hat. Die Seminare werden im A- und B-Wochen-Turnus gehalten und haben bestimmte Leisten, auf denen sie liegen. Angeblich sollen sich die verschiedenen Fachseminare so weniger gegenseitig in die Quere kommen.
Das Schulseminar entfällt vollkommen.
Die Referendare werden am Examenstag von "unabhängigen" Prüfern beurteilt. Das kann aber auch heißen, dass z.B. der Bio-Ausbilder Mathe prüft und umgekehrt. Eine einheitliche Regelung wurde da scheinbar noch nicht gefunden.
Die Examensarbeit muss nicht mehr über eine gehaltene Unterrichtseinheit geschrieben werden, sondern kann auch über ein allgemeines pädagogisches Problem verfasst werden, z.B. "Der Umgang mit Disziplinproblemen in der Mittelstufe". Außerdem wird die Arbeit wohl noch kürzer gehalten, ich habe was von 30 Seiten gehört.
Unsere Modulanten sind ständig am Sich-Aufregen, weil die Ausbildung und ihre Regelungen noch immer so unorganisiert sind. Die Seminare haben einfach mal ein neues Modell erschaffen, ohne sich über dessen Umsetzung klar zu sein.
Bei weiteren Fragen kann ich dir die Email-Addy eines sehr engagierten Modulanten geben, der dir sicherlich mehr erzählen kann.

Grüße! Zohra


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs