transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 162 Mitglieder online 04.12.2016 23:34:33
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Stundenvorbereitungen - immer wieder neu?"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 4 von 10 >    >>
Gehe zu Seite:
@mironeuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rolf_robischon Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.08.2006 14:20:06 geändert: 12.08.2006 14:21:27

das ist so: balou hört aus meinen äußerungen, ich würde behaupten, ihr/sein "unterricht" sei grottenschlecht.
hab ich gar nicht gesagt.
dieser unterricht ist ganz sicher so wie lehrer das lernen: geplant, ordentlich, unterhaltsam, übersichtlich, gerecht....
von mir kommt immer nur, lernabläufe könne man nicht vorhersagen. man kann nicht sagen, nach der stunde in der schriftliches teilen "eingeführt" wurde, könnten alle beteiligten kinder sicher schriftlich teilen. weil es nicht so ist, ordnen lehrer die kinder in spitze, mittelmaß und schlecht.
oder in begabt, mittelmäßig, unbegabt, behindert.
wobei allerdings oft hochbegabte sich als störend für die unterrichtsinszenierung erweisen.
dann gibt es äußerungen wie "er könnte wenn er nur wollte..."
oder "er/sie ist so intelligent, aber einfach nicht imstande sich an anweisungen zu halten...."

ich bin übrigens durchaus noch am thema: unterrichtsvorbereitung


wie üblich gibt es jetzt eineneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: kunoschlonz Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.08.2006 14:33:20

überaus eloquente diskussion, die mich aber in bälde nur noch peripher tangieren wird.


nun janeuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: miro Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.08.2006 14:38:04

das ist so: balou hört aus meinen äußerungen, ich würde behaupten, ihr/sein "unterricht" sei grottenschlecht. davon war nicht die rede... könnte es sein, dass du in ihre zeilen hineininterpretierst, dass sie es angeblich aus deinen zeilen heraushört...

ich bin übrigens durchaus noch am thema: unterrichtsvorbereitung ... aber UNTERRICHTSVORBEREITUNG war doch gar nicht das thema, sondern die frage, ob man bereits erstellte vorbereitungen wieder verwenden kann?

aber wenn du bereits die UNTERRICHTSVORBEREITUNG als solche bzw. überhaupt die möglichkeit, unterricht vorbereiten zu können, in frage stellst, ist es natürlich schwierig.

allerdings sehe ich wie einige andere auch die gefahr, dass sich dieses forum eben doch wieder in eine richtung entwickelt und vielen anderen mitgliedern die lust am schreiben nimmt!

miro


nein kunoschlonzneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rolf_robischon Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.08.2006 14:39:07 geändert: 12.08.2006 14:39:28

mit dir hat das nichts zu tun.
du sagst es ja:
ich mache jedes Jahr fast den gleichen Stoff auf die gleiche Art und Weise.


so haben es ja meine lehrer damals, kurz nach dem 19. jahrhundert, auch immer gemacht. und wir schüler konnten uns darauf verlassen. auch bei meinem ersten ph-studium war es so, bei einem der prüfer lernte ich nur die von ihm gewünschten antworten auswendig. seine fragen waren immer dieselben.



@mironeuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rolf_robischon Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.08.2006 14:45:07

immerhin schreibst du ja unverdrossen.
verwickle die geschichte nicht. unterricht lässt sich durchaus vorbereiten. lernabläufe dagegen nicht.
ob unterricht mit lernen zu tun haben soll?
an baden-württembergischen hauptschulen gibt es ein neues konzept, bei dem die jugendlichen sehr selbstständig sein dürfen. die erfolge sind so deutlich höher als bei klassischem unterricht, dass da noch mehr entstehen könnte.
man kann planen, dass man die lernenden selbstständig sein lässt, man kann nicht planen, wie sie arbeiten und was sie hinterher können.






ok...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: miro Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.08.2006 15:31:48 geändert: 12.08.2006 15:32:17

da ich ja nur verwickle, lassen wir es...

mal sehen, was kunoschlonz sagt. finde es dennoch ein starkes stück, ihn derart abzuqualifizieren (kurz nach dem 19.jh.)

miro -langsam vergeht mir das freundliche winken-


kurz nach dem 19. jahrhundertneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rolf_robischon Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.08.2006 15:54:26 geändert: 12.08.2006 15:55:23

ja, miro, ich bin noch in der ersten hälfte des vorigen jahrhundert in die schule gekommen, mit prügelstrafe, linksschreibeverbot, stillsitzen und zuhören, subsellien, strafarbeiten, hausaufgaben und unterricht.
bis auf die subsellien, die prügelstrafe und das linksschreibeverbot gibt es noch allerhand in heutigen klassischen schulen.
auch, dass lehrer jahr für jahr das gleiche "durchziehen".
nicht ich hab gesagt, das kunoschlonz tut. das war er.


Sichtweisen, können sie die Sicht weisen?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ysnp Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.08.2006 16:12:47

Rolf, warum unterstellst du uns "normalen" Lehrern immer, dass wir kein Verständnis für die Kinder hätten und deshalb unsere Unterrichtsmethoden völlig falsch sind? Dass wir nicht unseren Unterricht reflektieren?
Es gibt halt verschiedene Sichtweisen, Richtungen und Strömungen und jeder hat da seine eigene Brille auf. Auch du siehst die Schulwirklichkeit von deiner Perspektive her. Doch was objektiv richtig oder falsch ist, kann niemand einschätzen. Du bist ja auch durch die altmodischen Methoden, die du als Schüler erlebtest ein selbstbewusster und wissbegieriger Mensch geworden. Und das würde ich von mir auch behaupten, obwohl ich bei mir als Schüler für viele Lehrer die Gruppenarbeit noch ein Fremdwort war.
Die Unterrichtsmethoden heutzutage haben sich ja an vielen Schularten geändert und sind nicht mehr vergleichbar wie vor 50 Jahren! Total kontrovers zu diskutieren, ohne auch einmal etwas Positives an anderen Argumenten zu finden oder auf alles einzugehen, daran verliert man, wie miro schon sagt, die Lust.



Können wir uns einigen?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rfalio Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.08.2006 16:24:57

Und vor allem können wir auf die Kernfrage zurückkomen?
Ein junger Kollege fragt um Rat, weil er unsicher ist.
Diskussionen über unterschiedliche Konzepte von Lernen helfen ihm wenig!
Ich denke, dass jeder, egal ob er sich Lehrer, Lernbegleiter, teacher, Trainer oder sonstwie nennt, das Material, das er für gut befunden hat, wiederverwendet, angepasst an Situation, Kinder, Lehrplan ( >Zutreffendes bitte aussuchen< ). Material, das sich nicht so bewährt hat, wird geändert, weggeworfen, neu gemacht, "geklaut"usw.
Auch Stundenverläufe ( die selten, außer im Seminar, wirklich so verlaufen, wie sie auf dem Papier stehen ) kann man wieder einsetzen.
Ebenso wird der Lernbegleiter erst einmal eine bewährte Auswahl an Lerngelegenheiten anbieten, die er dann an Situation, Kinder, Lehrplan ( >Zutreffendes bitte aussuchen< ) anpasst.
Wie oben schon gesagt: "Keiner erfindet ständig das Rad neu" oder ersetzt es durch etwas anderes, er ändert höchstens das Design, die Radaufhängung, das Material des Rades...
rfalio


@rfalioneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ysnp Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.08.2006 16:28:19

Da kann ich dir nur zustimmen rfalio - du hast es auf den Punkt gebracht.
ysnp


<<    < Seite: 4 von 10 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Erziehung durch Beziehung



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs