transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 110 Mitglieder online 10.12.2016 21:40:26
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Schwangere Lehrerinnen"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 5 von 6 >    >>
Gehe zu Seite:
Alles okayneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: husky2 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.06.2009 20:57:09

Hallo,

also mein Mutterschutz endet heute und ich habe während meiner Schwangerschaft 16 Unterrichtsstunden gegeben. Das hat mir gelangt. War oft sehr müde. Habe meistens nach der Schule geschlafen. Die ersten 3 Monate war mir ständig übel, aber ich bin nie krank gewesen und habe tapfer unterrichtet. Zuhause wirds eh nicht besser, habe ich mir immer gesagt.
Zum Ende der Schwangerschaft musste ich 3 Tage zuhause bleiben, da ich viel Stress mit meiner Klasse hatte (Lärm usw)und dadurch hatte ich leichte Vorwehen.
Ansonsten habe ich bis zum Beginn des Mutterschutzes durchgehalten. Meine Klasse war sehr süß, aber leider sehr laut und anstrengen. Hatte fast nur Jungen und alle waren sie Rabauken Das hat ziemlich geschlaucht.

Nun haben wir ein sehr nervöses 8 Wochen altes Mädchen, das viel schreit und Koliken hat usw. Ich hoffe, es liegt nicht am Stress in der Schwangerschaft.....
Trotzdem habe ich meine Arbeit genossen und hätte auch nicht eher aufgehört, wäre mir zu langweilig geworden. Hatte die Mutterschutzzeit von 6 Wochen schon genug Langeweile
Nun mache ich Elternzeit.

Viele Grüße


Schwangerschaft Schulleitung meldenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: fanny27 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.09.2009 13:00:32

Hallo!
Nun gehöre ich auch zu dem Kreis der schwangeren Lehrerinnen.
Wann würdet ihr die Schwangerschaft der SL melden?vor Schulbeginn habe ich nen Arzttermin, da bin ich 8. Woche, würde es normalerweise so 10-12, lieber erst 12. Woche sagen, es sei denn , ich möchte"Schutz" in Anspruch nehmen.
Aber:
Ich soll eine eigene Klasse (5) bekommen und ich weiß nicht, ob ich es aus Fairness lieber gleich sagen soll. So könnte man gleich ne andere KLassenlehrerin auswählen. Ob ich dann einen angenehmen Stundenplan bekomme, ist aber die Frage . Alle Stunden als kV zum Beispiel würde ich schrecklich finden. Es ist ja mindestes noch bis zum HJ.
Immer dieses Dilemma zwischen eigenen Interessen und "Mitdenken" für die Schule.
Tipps?


Infektionsschutzneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bger Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.09.2009 20:41:11

Eine Überlegung fehlt hier: der Infektionsschutz. Ich weiß nicht, ob das überall gilt, aber hier in NRW darf eine schwangere Lehrerin solange nicht arbeiten, bis sie vom Gesundheitsamt eine Infektionsschutzbescheinigung (oder wie das heißt) hat. Mit anderen Worten: Sobald der SL über die Schwangerschaft Bescheid weiß, darf er sie nicht arbeiten lassen, es sei denn, sie ist schon vorher beim Gesundheitsamt gewesen.

Grundsätzlich würde ich so früh wie möglich Bescheid sagen. Erst einmal an das Kind und die eigene Gesundheit denken! Was ist, wenn du nichts gesagt hast, bei der Pausenaufsicht angerempelt wirst und eine Fehlgeburt hast?


Ich...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: wencke_g Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.09.2009 23:12:32

habe meine Schulleitung auch SOFORT unterrichtet (in der 6. Woche oder so). Aus rein egoistischen Gründen: man ist (zumindest bei uns...?) sofort von Aufsichten und Vertretungsunterricht ("Mehrarbeit") befreit. Ich wollte nämlich auch den Rempeleien bei der Busaufsicht usw. entgehen...!
Die restlichen Kollegen wurden dann erst später informiert.

Wencke
*die jetzt in der 35. SSW ist und gerade ihren Mutterschutz genießt*



Danke für die Antwortenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: fanny27 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.09.2009 12:48:31

Tendiere noch zu "gleich sagen", aber das ist so ne schwere Entscheidung!Infektionsschutz: Hm, gibts das mit dem Gesundheitsamt auch in BW? Meine FÄ hat mich aber eh auf diese Krankheiten getestet und wird mir wohl Do bescheid geben, das meiste wurde ich schon vor SS getestet, es könnte jetzt nur noch Ringelröteln od was "Exotisches" sein, gegen das ich keinen Schutz habe. Dann gäbs wohl ein Berufsverbot für die ersten Wochen.
Danke schonmal für die Antworten!


Gibt's bei euchneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bger Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.09.2009 17:58:38

an der Schule keine Gleichstellungsbeauftragte oder Ansprechpartnerin für Gleichstellungsfragen? Die wäre nämlich für deine Information (hier in NRW zumindest) zuständig!


Neuester Standneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: fanny27 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.09.2009 20:02:02

Nach feststellung von Fehlender Immunität gegen Ringelröteln BV für Grundschule (bin ja RS, aber GS im Gebäude), "musste" daher ja was sagen, dass keine Vertretung für GS ist.
Sie wollten dann lieber, dass ich nicht Kllehrer werde und daher weiß es jetzt eine Kollegin auch(die neue Klassenlehrerin). Meine andere Kollegin wollte sich schon aufregen, dass sie mir die KLassenleitung wegnehmen, da hab ich es ihr auch gesagt... Bin gespannt, obs die Runde macht, oder ob wirklich alle dicht halten. Ist mir rel. egal, doch die Eltern sollten es noch nicht wissen!

Aufsicht muss ich machen, da müsste ich glaub ich erstmal nen Antrag stellen, keine mehr machen zu müssen. Da warte ich noch, bis es mir nicht so gut gehen sollte.


Bei unsneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bger Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.09.2009 22:48:33

machen Schwangere keine Aufsicht, es könnte ja etwas passieren. Aber ich weiß nicht, ob das Erlasslage ist, zumindest ist es so üblich. Die meisten fahren auch nicht mit auf Klassenfahrt.

Sobald ein paar Leute von der Schwangerschaft wissen, macht das normalerweise die Runde. So ist es bei uns jedenfalls - wie ein kleines Dorf. Und irgendjemand erzählt es den Schülern... Aber wäre es denn so schlimm, wenn die Eltern das jetzt schon wüssten? Wenn du als KL abgezogen wurdest, gibt es sowieso Gerüchte!



Interessant...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: barbary Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.09.2009 12:05:13

... was es für Regelungen in den unterschiedlichen Bundesländern gibt.

In Niedersachsen habe ich oft das Gefühl, dass es "egal" ist. (Also nicht nur die Schwangerschaft als Lehrerin, sondern auch andere Dinge.)

Eine Freundin von mir hat durch Ringelröteln in der GS ihr 1. Baby im 4. (oder 5.) Monat verloren. Das war damals sehr dramatisch. Dass Ringelröteln rumgingen, hat sie erst erfahren, als sie schon infiziert war. Zum Glück ist sie jetzt Mutter einer gesunden Tochter, die inzwischen 6 Monate alt ist.

Ich bin jetzt in der 17. Woche und bei uns gibt es da nicht viel zu beachten. Hätte ich vielleicht verletzungsgefährliche Fächer (Chemie, Sport) könnte es Einschränkungen geben, aber mit Deutsch/Englisch ist das recht unkompliziert.
Aufsicht mache ich im Schülerbistro, 1x die Woche eine große Pause. Das ist nicht sehr dramatisch. Hätte ich eine "anstrengendere" Aufsicht, hätte ich sicherlich einfach mit einem Kollegen getauscht.

Grundsätzlich habe ich allerdings das Gefühl, dass ich was Stundenplan, Vertretungen etc. angeht, schon geschont werde.


In dem Punktneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bger Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.09.2009 18:23:58

gibt es vermutlich nichts Offizielles. Die Belastung ist bei uns nicht anders als sonst. Es kommt halt auf die Schulleitung an. Früher hatten wir einen lieben, väterlich um unser Wohl besorgten älteren SL. Als ich hochschwanger fürs Protokoll der Lehrerkonferenz eingeteilt war (das ging bei uns nach dem Alphabet), fragte er mich, ob mir das nicht zu viel würde! Das ist allerdings schon 28 Jahre her - unser jetziger SL käme nie auf die Idee, die zurzeit schwangere Kollegin das zu fragen!


<<    < Seite: 5 von 6 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs