transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 7 Mitglieder online 03.12.2016 05:58:55
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Kindernamen verraten Gehaltshöhe der Eltern"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 3 von 137 >    >>
Gehe zu Seite:
@keinelehrerinneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rwx Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.09.2006 22:26:39

Aber wer hat gesagt, dass Akademiker über 4.000 € verdienen?


niemand, es ging um das brutto familieneinkommen, da können auch durchaus beide arbeiten.


@ rwxneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: keinelehrerin Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.09.2006 22:39:22

Hast recht.

Hab ich nicht richtig gelesen.

Bin noch in dem alten Muster verhaftet, denn ich bekomme erst wieder seit 8 Wochen ein Gehalt.


Schmunzelneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: veneziaa Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 02.09.2006 01:46:08

und laut Tränen lach...
Ich trau mich nicht so richtig hier Namen meiner Schüler zu schreiben, aber einen Knüller habe ich auch:
Vor Jahren rief eine Mutter ihrem Kind im Kaufhaus hinterher "Nevada". Ich hoffe bis heute, sie hießen nicht auch noch "Schmidt"!

Und bei meinen türkischen "Fatih"s muss ich immer aufpassen, nicht auch noch was mit "Mutti" dazu zu sagen...

Meine schlimmsten Schüler hießen früher Timo, dann Jan, heute Kevin ...
Die Jaquelines und Michelles, Cantalls in allen Schreibvariationen...
"Nomen est omen" - oder wie hieß das????


meinneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: kataz Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 02.09.2006 08:37:15

freund hatte eine mitschülerin, die hieß (na ja, tut sie wohl heute noch) swantje blume...das ist doch wirklich niedlich...

gruß kataz


Kindernamen verraten die Ansprüche und Erwartungen der Elternneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rolf_robischon Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 02.09.2006 09:19:43

an ihre kinder.
deshalb heißen mädchen dann distel, veilchen oder weisheit
und jungen sieger, frechdachs oder größter.

nette story aus dem schwäbischen. eine mutter ruft ihrer kleinen nach "penelopele, kommsch von der mischte ra!"


@ veneziaaneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 02.09.2006 09:53:05 geändert: 02.09.2006 13:21:31

Stimmt. Ich tu mich auch immer schwer, Fatih und Farad zu rufen...
Ach ja, wir haben auch noch Ferdi, aber das ist türkisch, und nicht etwas die Abkürzung von Ferdinand


Richtige Ausspracheneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: clausine Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 02.09.2006 10:06:02

ist die beste Hilfe, dass aus Farad nicht Fahrrad wird! (mit gerolltem RRRR)
Ich habe eine traurige Geschichte zu den Vornamen: in einer Behindertenwerkstatt, wo ich ein FSJ absolvierte, hieß eine junge Frau Ira (= der Zorn). Das hat mich damals ziemlich beschäftigt.


Bis aufneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: aloevera Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 02.09.2006 10:08:09 geändert: 02.09.2006 10:14:18

Shanice (mit einem stereotypen Nachnamen wie Müller, Meier, Schulze ) haben die Schüler meiner neuen 7. Klasse kernige, gut aussprechbare, und merkbare Vornamen. Ich brauche mir weder die Zunge verknoten noch Übungen zur richtigen Aussprache zu machen. Ist doch was , oder?
aloevera

PS: Eine gute Bekannte (Lehrerin) hat ihre drei Jungen
folgendermaßen genannt:

- Lionel-Pascal
- Lorin-Nicolas
- Lleyton-Benjamin

Bis heute habe ich mir die Namen nicht merken und die Auswahl der Namen nachvollziehen können.


Nun dürft ihr mal raten...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: leva Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 02.09.2006 10:11:08

... zu welcher Gehaltsgruppe wohl die Eltern von "Prestige" und "Ddschulay" gehören! Beide Kinder haben übrigens auch noch 5 weitere Vornamen, die ich mir leider nicht merken konnte.

Zu meinen persönlichen Lieblingsnamen gehört übrigens auch noch Jacqueline Denise ( Originalzitat: "Ich heiße Tschackeline Denise).

Leva


@ aloeveraneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 02.09.2006 10:15:19

Habt ihr keine Türken, Pakistani, Vietnamesen etc?
Deren Namen sind für deutsche Zungen und Hirne doch schon manchmal eine Herausforderung.
Wir begrüßen unsere neuen Schüler bei der Aufnahmefeier immer in verschiedenen Sprachen. Vor 2 Jahren kamen wir auf 16!!


<<    < Seite: 3 von 137 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Erziehung durch Beziehung



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs