transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 293 Mitglieder online 08.12.2016 11:12:40
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Frage zur Orthographie"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Frage zur Orthographieneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: magistralatina Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.09.2006 22:08:46

Hallo Ihr!

Ich will gerade meine Examensarbeit ausdrucken und bin über folgendes gestolpert:
sinnvoller Weise
sinnvollerweise

nahe legt
nahelegt

versprachlichen?
verschriftlichen?

miteinbeziehen
mit einbeziehen

Könnt ihr so lieb sein und mir gaaaaanz schnell helfen, meine Fragen zu klären???

Vielen lieben Dank!!!

Gruß
magislat


versprachlichen verschriftlichenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: raskolnikow Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.09.2006 22:12:40

kommt auf den zusammenhang an

versprachlichen = etwas nicht sprachliches (gedanken, bilder) in worte fassen
verschriftlichen = mündliche sprache in schriftsprache umsetzen

bei den anderen muss ich passen, sorry

viel erfolg



Also...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: wencke_g Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.09.2006 22:15:26 geändert: 03.09.2006 22:15:58

Auch wenn es ohne den Zusammenhang meist schwierig ist: Mein GANZ NEUER Duden sagt folgendes:

sinnvoller Weise

nahe liegend oder naheliegend;
bei übertragender Bedeutung gilt in der Regel die Zusammenschreibung: naheliegen, nahelegen.

mit einbeziehen

die Wort "versprachlichen" und "verschrifltichen" kennt er nicht. Daher rate ich dir, das anders zu umschreiben...

Wencke



Herzlichen Dankneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: magistralatina Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.09.2006 22:25:02

Liebe Wencke,

das war großartig, ich besitze nämlich den nagelneuen Duden noch nicht und war jetzt verunsichert, ob und wie das geändert worden sein könnte.

Auf euch kann man sich wirklich verlassen!
Danke
magislat


verschriftlichenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: frauschnabel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.09.2006 22:34:31

kennt weder der Duden, noch das ganz neue Rechtschreibprogram im PC, aber: ich benutze das Wort schon seit meines Studiums und auch jetzt im Referendariat, war nie ein Problem. Und ich finde das Wort sagt knapp udn präzise was gemeint ist:


Es geht auch...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: oblong Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.09.2006 23:44:48

... "sinnvollerweise", wenn du es als Adverb gebrauchen willst; der neueste Duden lässt ja auch "netterweise" gelten.
Ansonsten hat Wencke Recht; der neue Duden ist nicht schlecht, aber Klarheit schafft er keinesfalls.

@ frauschnabel
Dass das Wort "verschriftlichen" noch nicht im Duden vorkommt, besagt nicht viel; wenn es einige Eifrige bei der Dudenredaktion anmahnen, dann steht es im nächsten Duden, denn gehört oder gelesen habe ich diesen Ausdruck auch schon mehrfach.
Liebe Grüße,
oblong


Das ist doch Standard!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: veneziaa Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.09.2006 14:40:36

Verschriftlichung, verschriftlichen...
Das ist doch gängiger Deutschlehrer-Fachjargon, oder?
Verschriftlichungsübung ... kenne ich seit Jahrzehnten und bin richtig erstaunt, dass dieses Wort nicht im Duden stehen sollte. Dann ist es wohl höchste Zeit ...


richtig nachsehenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: wabami Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.09.2006 17:58:24 geändert: 04.09.2006 17:59:05

Mein Duden ist nicht der neueste (22. Auflage,Stand 01.08.1998)
enthält aber:
Verschriftung (das Verschriftlichen)

Laut Duden müsste es dann wohl Verschriftungsübung etc. heißen.


@wabamineuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ysnp Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.09.2006 18:25:07 geändert: 04.09.2006 18:26:36

Verschriftung (das Verschriftlichen)
steht im neusten Duden (24. Auflage vom April 2006)genauso.
ysnp


das steht wirklichneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: frauschnabel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.09.2006 19:26:12

im Duden? *staun*
ich hät geschworen es steht nicht drin.


 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


YaClass für 1 Monat gratis



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs