transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 365 Mitglieder online 06.12.2016 13:25:58
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Brauche bitte Hilfe: mit Texten arbeiten in Grundschule"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Brauche bitte Hilfe: mit Texten arbeiten in Grundschuleneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: belle-1 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.09.2006 20:17:39

Hallihallo

Ich bin noch im Studium und muss einen fiktiven Unterrichtsentwurf für die Grundschule schreiben.
Leider habe ich gerade erst zu Deutsch gewechselt und habe noch keine Ahnung aus der Praxis.

Ich soll mir einen Text aussuchen, an dem ich dann in einer Schulstunde ein bestimmtes Grammatikthema erarbeiten könnte.
Ich habe nur leider gar keine Ahnung, wie fit Kinder in welcher Klassenstufe sind und welche kurzen Texte sich wie zu einer Textanalyse eignen.

Ich wäre Euch allen sehr dankbar, wenn Ihr mir helfen könntet.
Im Vorraus vielen Dank

Lieben Gruß, belle


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.09.2006 20:33:03

Ich glaube, bei der genannten Aufgabenstellung geht es eher um das Modell des integrativen Grammatikunterrichts.
Dabei werden grammatische Probleme nicht isoliert an Satzfragmenten geübt, sondern es werden Textsorten ausgesucht, für die das gramm. Problem typisch ist.

Geht es z.B. darum, ob es der Tor oder das Tor heißt, könnte der Text ein Streitgespräch sein oder ein Text, wo beide Wortbedeutungen miteinander verwechselt werden.

Ganz typisch für die Grundschule - eher Rechtschreibung - sind auch Texte von Menzel ohne Punkt und Komma, in denen durch die Struktur des Textes Missverständnisse entstehen, wenn man ihn Zeile für Zeile liest. An solchen Texten wir die Zeichensetzung geübt.
Sowas wie:
Im Maul hat der Hund
scharfe Zähne an der Nase hat die Kuh
große Löcher am Ohr hat das Eichhörnchen
winzige Puschel an den Pfoten hat die Katze
spitze Krallen. Sind das komische Tiere?
(der Text ist nicht von Menzel, den hab ich jetzt selbst gebastelt)

An Texten, die alle mit gleichen Satzanfängen beginnen, übt man Satzumstellungen und - verknüpfungen, Adjektive werden zum Beschreiben gebraucht, denn durch die Verwendung von Adjektiven werden Beschreibungen genauer...

Zum "integrativen Grammatikunterricht" findet man auch ganz viel im Internet.

Palim


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: belle-1 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.09.2006 16:35:06

Vielen Dank, das hat mir schonmal sehr geholfen!!

Leider bin ich im Internet noch nicht wirklich fündig geworden.
Kennt jemand vielleicht einen Autor, der speziell für die Grundschule solche Texte geschrieben hat?

Lieben Dank, belle


Ideeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: brigitte62 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.09.2006 15:55:51

mir fiel dazu spontan ein "Der Spiegelschatz" von Cornelsen. Das ist ein Arbeitsheft zum Lesebuch "Leseschatz" und hier werden Themen in dieser Art bearbeitet. Es geht um Rechtschreibung und Grammatik, du müsstest dir also etwas passendes heraussuchen.

Ein Witz: Die Lehrerin: Es heißt: "Ich rufe, du rufst, er, sie, es ruft, wir rufen, ihr ruft, sie rufen. Bärbel, wiederhole!" Bärbel: "Alle brüllen!"

Satzarten:
Wer schlägt die Schlange?
Wer zwingt den Löwen?
Wer überwindet den Wolf?

Der sich im Innern
selbst überwindet,
selbst sich bezwingt,
selbst sich befreit.

Der schlägt die Schlange!
Der zwingt den Löwen!
Der überwindet den Wolf!

Leider weiß ich den Autor nicht.

Und dann gibt es da noch Hans Manz, der viele Sprachspielereien gemacht hat. Z.B. etwa so:
Nach jedem Satz kommt ein Punkt.
Nun stehe ich hier und warte
und wer nicht kommt ist der Punkt.

Vielleicht findest du ja hier etwas passendes.


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


YaClass für 1 Monat gratis



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs