transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 337 Mitglieder online 05.12.2016 13:55:13
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Schüler sollen web-Adresse anlegen ..."

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Schüler sollen web-Adresse anlegen ...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: kerstin67 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.09.2006 08:16:06

muss ich dazu das Einverständnis der Eltern einholen?

Die Adressen werden bei web.de angelegt ( da können wir auch die Dienste untersuchen und kostenpflichtige Zusätze).
Kennt jemand die rechtliche Lage, da ja Adresse etc. angegeben werden muss? Oder soll ich die Schüler über die Schuladresse registrieren lassen? Gibt es vielleicht schon eine rechtssichere Vorlage für die Elternmitteilung?

Danke für die Hilfe erfahrener Kollegen
kerstin67


@kerstin67neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: maria77 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.09.2006 09:51:09

rechtlich kenne ich mich da nicht aus, aber wir machen es in unserer Schule nur über die Schuladresse. Ich denke, dann bist du auf alle Fälle auf der sicheren Seite.
Grüssle


Spammailsneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ysnp Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.09.2006 10:16:49

Also meine Meinung mal als Elternteil gesehen:
Wenn ich sehe, wie viele Spammails man derzeit bekommt - es ist wie eine Lawine, es werden immer mehr und da sind auch nicht immer jugendfreie dabei - dann denke ich, dass man mit Mailadressen nicht so locker umgehen sollte.
Ich frage mich immer, wo die meine Adresse herhaben.
ysnp


@ysnp und kerstin67neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rwx Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.09.2006 11:14:48 geändert: 06.09.2006 11:15:17

@ynsp
entweder du hast deine adresse irgendwo im internet angegeben, wo sie öffentlich zugänglich ist. dann kommt ein bot vorbei und sammelt die ein.

oder du hast eine mail-adresse die leicht zu erraten ist. z.b. hans.mueller@web.de. dann probieren die einfach alle gängigen kombinationen von vor/nachname und domain durch.

oder jemand dem du mal eine email geschickt hast hat sich einen trojaner/virus eingefangen und dieser hat deine email an spammer weitergeleitet.

oder du hast selbst nen trojaner/virus.

das sind so die üblichen möglichkeiten.


@kerstin 67
zum eigentlichen thema, ich denke nicht, dass es bei web.de möglich ist die schuladresse anzugeben, da dass bestimmt in irgendeiner form gegen die AGBs verstoßen wird. sonst könnte ja auch jeder nen postfach o.ä. angeben.

mfg

rwx


tja und nun?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: kerstin67 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.09.2006 19:05:49

Danke für die Antworten - aber wie nun weiter?

ich will und muss das thema ja bearbeiten - wie mach ich das am günstigsten ?
grübelnd
kerstin67


Ich kann dir nur raten...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: derhut Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.09.2006 19:11:16

...das Einverständnis der Eltern einzuholen, vorher vorzustellen, was du damit bezweckst - Stichwort "Sicher surfen" und so...
Schließlich könnten die Schüler theoretisch im Zuge der E-Mailadresse auch kostenpflichtige Dienste anfordern.
Da musst du natürlich vor warnen und klar machen, dass die Eltern dann nicht dich behelligen dürfen. Aus dem gleichen Grund solltest du auch keinesfalls die Schuladresse angeben, die freuen sich, wenn eine Rechnung kommt


Lo-Netneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: 95i Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.09.2006 20:58:39

Mach es doch bei Lo-Net.
Da meldest du einen virtuellen Klassenraum unter deiner Adresse an. Dann bekommt jeder Schüler eine Emailadresse. Die kann man nutzen, um sich untereinander auf der Lo-Net Plattform etwas zu senden. Wenn das Thema gegessen ist, kannst du alle Adressen wieder löschen - und fertig.
Übrigens bietet Lo-Net weitere handfeste Vorteile für die Arbeit mit Schülern.
Allerdings habe ich seit über einem Jahr auch nicht mehr damit gearbeitet. Es war etwas langsam.
http://www.lo-net.de


Ratlos...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: kuhlo Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.09.2006 17:33:50

... nach meinem Kenntnisstand ist das Anbieten von Schul-E-Mail-Adressen für SuS rechtlich nicht ganz unproblematisch. (Man darf es, aber Admin und Schule begeben sich wohl auf Glatteis.) Das würde ich daher nicht machen.

Andererseits würde ich die SuS auch nicht zwingen, sich bei einem konkreten E-Mail-Dienst anzumelden. Wieso auch? Einige haben ja schon einen Account woanders.

Mir fehlen jetzt Angaben zur Lerngruppe. Muss man wirklich unterrichten, wie man einen E-Mail-Account bei web.de einrichtet? Wie man web.de-Accounts im Mail-Client einrichtet ist da schon eher interessant und gibt mehr her.

Eine Lösung wäre vielleicht, Schul-Accounst einzurichten und sofort nach dem Unterricht wieder zu löschen.

MfG
Kuhlo


web-adressenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rhauda Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.09.2006 18:52:35

ich habe vor zwei Jahren sehr gute Erfahrungen damit gemacht, alle Schüler und Schülerinnen meiner 10. Klasse bei yahoo eine
Mailadresse anlegen zu lassen, die den gleichen Regeln folgt: Schulinitialen_Vorname_Nachname.

Wenn man sich Sorgen macht wegen der Angabe einer Adresse: da MUSS man ja nicht zwingend was Richtiges reinschreiben.

Diese Mail-Adresse wurde vor allem für schulische Dinge genutzt: Schüler konnten einander anmailen, ohne vorher eine Adressenliste auszutauschen, wir haben Bewerbungsschreiben hin-und her geschickt, Schüler haben Gruppenarbeiten per mailbearbeitet, etc.
Interessierten Schülern habe ich ausgewählte Artikel oder News geschickt. Vor allem finde ich es ganz günstig, nicht meine private e-mail für Schüler angeben zu müssen.
Übrigens schicken mir meine "alten" Schüler immer noch über diese Adresse Grüße und lustige Dinge.


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs