transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 16 Mitglieder online 11.12.2016 01:21:10
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Hausunterricht von Privatlehrer"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Hausunterricht von Privatlehrerneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: pekededi Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.09.2006 17:46:28

In meiner Klasse ist ein recht kränkliches Kind, das häufig fehlt. Die Eltern denken darüber nach es zu Hause (von einem eigens eingestellten Privatlehrer) unterrichten zu lassen.

I. Gibt es für die Dauer dieses Privat-Unterrichts eine zeitliche Begrenzung?

II. Das Kind ist jetzt in der vierten Klasse. Wie sieht es mit Prüfungen o.ä. aus um den Leistungsstand zu dokumentieren?

III. Wie wird das mit der Empfehlung der weiterführenden Schule gehandhabt?

Weiß von euch jemand etwas darüber?


Ich kann nur mutmaßen...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: clausine Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.09.2006 17:56:11 geändert: 06.09.2006 18:00:27

Frage 1: Die Eltern müssen eine Unbedenklichkeitsbescheinigung eines Arztes vorweisen, erst dann kann ein schwer krankes Kind am Unterricht in einer Schule teilnehmen. Umgekehrt muss das Kind so lange Hausunterricht bekommen, bis der Arzt genau diese Bescheinigung ausstellt, es besteht natürlich für dieses Kind genauso Schulpflicht wie für alle anderen.
Frage 2: Prüfungen können doch auch zu Hause abgehalten werden, was spricht dagegen?
Frage 3: Auch die Empfehlungen müssten m.E. von Hauslehrern ausgesprochen werden können, der Unterricht wird dann an die jeweilige Schulform angepasst.
Auskünfte erteilen sicher die Schulämter, aber vorher muss doch abgeklärt werden, ob der Schüler tatsächlich Hausunterricht bekommen kann!!! Und einfach irgendeinen Hauslehrer auf privater Basis engagieren ist eh nicht drin!
Alles ohne Gewähr von Clausine


müsste nicht dasneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: miro Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.09.2006 18:13:50

schulgesetz des jeweiligen landes regelungen dafür beinhalten?

miro


Stimmt,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: clausine Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.09.2006 18:29:30

in NRW gibt´s dazu ne ganze Menge im Schulgesetz...Clausine


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


YaClass für 1 Monat gratis



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs