transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 21 Mitglieder online 11.12.2016 07:16:29
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Petze, Petze...!"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Petze, Petze...!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rhauda Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.09.2006 18:15:14

Wir haben nun nach Abschaffung der Orientierungsstufe schon im 2.Jahr einen 5.Jahrgang. Auch ich habe das Vergnügen, dort mit einigen Stunden zu unterrrichten. Es gibt da allerdings etwas, das ich ultra-nervig finde:

Die Kleinen kommen wegen jedes Furz und Feuerstein völlig aufgelöst ans Lehrerzimmer und wollen unbedingt Frau X oder Herrn Y sprechen:

"(Buuhääääää!!!) Willy hat mir ständig meinen Radiergummi weggenommen!" - "Ja, und wo ist er jetzt?" - "Hat er mir wiedergegeben!"- "Und wo ist jetzt das Problem?" - "Ja, wollt ich nur mal sagen!"

"Das ist soooo fiiiiiies! Heinzi hat meinen Ranzen abgeschubst! ZWEIMAL!"

"Ist Frau Z da? Das ist TOOOOTAAAAL wichtig!" - "Worum geht es denn?" - "Wir wollten nur wissen, ob wir heute auch die anderen Vokabeln durchnehmen!"

Nach der dritten Unterbrechung eines dienstlichen Gespräches wird man dann unwirsch.

Ganz besonders stört mich dieses ständige Gepetze von Nichtigkeiten. Mädchen tun sich da besonders hervor, allerdings nur beim Petzen, häufig haben sie sogar angefangen mit dem Geärgere.

Ich bin schon dafür, dass ein Lehrerzimmer keine Bannmeile haben sollte während der Pausen und dass Schüler mit Wichtigem durchaus auch in der Pause das Recht haben, gehört zu werden. Allerdings finde ich schon, dass man Zeit haben sollte für einen Toilettengang und eine Tasse Kaffee an einem 6-Stunden-Tag.

Die Kleinen reagieren allerdings nicht auf Gespräche über das Thema im Unterricht, nicht auf Klarstellungen und nicht auf Beispiele. Sie wollen bedient werden. Und zwar SOFORT.

Geht Euch das an Euren Schulen auch so, oder hat sich da bei uns etwas eingebürgert? Wie sieht es in den Grundschulen aus?


Wir haben auch ein gut zugängliches Lehrerzimmer,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: clausine Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.09.2006 18:24:13

an dessen Tür es während der Pausen auch häufig klopft. Wir versuchen die SchülerInnen an die Aufsichten zu verweisen, was in den meisten Fällen gut klappt. Nur zu Beginn des Schuljahres und bei unseren "Kleinen", immerhin Schulanfänger, wird es richtig nervig. Ich mache dieses Pausenverhalten auch immer wieder zum Thema im Unterricht, weil die Grenzen zwischen Petzen und "echten Nöten" bei einigen Schülern fließend sind.
Streitigkeiten aus den Pausen, die oft mit viel Geschimpfe in den anschließenden Stunden geklärt werden, habe ich in der letzten Zeit schriftlich gelöst. Jeder Beteiligte schreibt seine "Zeugenaussage" oder seine Art von Beteiligung auf und so kann ich mir in aller Ruhe ein Bild vom Geschehen machen und erst in der Klassenratssitzung einmal in der Woche besprechen, wenn alle Gemüter besänftigt sind.


bei unsneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: elgefe Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.09.2006 18:26:28

gibts pausenhelfer in der grundschule....schüler aus der 4. klasse in pausenhelferweste (unlaublich wichtig .....die sollen die pausenaufsicht unterstützen....
ob und wie es klappt? mal so mal so...aber bei denen landet erstmal die erste "petzwelle"....

ich finde, dass die pause auch fürs kollegium pause sein sollte und zwar konsequent und dass man das auch den schülern sagen kann...


Petzen...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: cilia Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.09.2006 18:35:49

gibt es auch bei uns an der Grundschule. Ich glaube mittlerweile, dass man dieses den Kindern nicht wirkich austreiben kann.
Immer wieder mal reagiere ich auf Außerungen eines Kindes - so wie du sie beschrieben hast rhauda - mit: "Und du petzt". Manchmal hilft es sogar.
Aber du hast recht, nervig ist es allemal.

Das Lehrerzimmer ist allerdings für die Kinder tabu. Meinen Erstklässlern zeige ich zu Beginn der Schulzeit zwar, wo das Lehrerzimmer ist, sage ihnen aber auch, dass dort keiner hindarf, der nicht "wenigstens blutet" und der von der Aufsicht dort hingeschickt wird.

Nur in ganz seltenen Fällen kommen Kinder, die etwas anderes wollen. Aber auch da reicht meist der Satz: "Draußen ist Aufsicht!"

Apropos Petzen: Da fällt mir noch etwas ein aus meiner letzten vierten Klasse.
Ein Junge kam heulend zu mir und sagte: Der XXX hat mir auf den Tornister gehauen!
Mehr als: "Oh, zeig mal. Hoffentlich hat sich dein Tornister nicht verletzt" konnte ich nicht sagen.

Liebe Grüße,
cilia




da siehst , liebe rhaudaneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bernstein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.09.2006 18:36:21

welche Arbeit neben vielen anderen uns die OS abgenommen hatte.
Das sieht sogar mein Chef......


"Der hat mich geärgert",neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: igellady Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.09.2006 18:56:16

kam vor einiger Zeit ein Kind zu mir. Auf meine Frage: "Was hat der denn gemacht?", kam die für mich völlig verblüffende Antwort:

"Der hat mich angeguckt!"

Ich musste mir ein lautes Lachen verkneifen!

Aber es stimmt, Petzen ist schon ein Problem. Manchmal frage ich nur: "Warum sagst du mir das?" Wenn dann nur Achselzucken kommt, wars meist nur Petzen.



Streitschlichterneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ysnp Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.09.2006 19:13:03 geändert: 18.09.2006 20:58:20

in der Pause veringern den Anteil des "Petzens".
Bei uns ist der Weg bei Bagatellen: Zuerst zu den Streitschlichtern, dann zu den aufsichtsführenden Lehrern. Prinzipiell bin ich an der Grundschule immer am "Arbeiten": Was ist petzen, was kann ich alleine regeln und bei welchen Fällen braucht man die Hilfe eines Erwachsenen.


Nicht nur Kinder petzenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: veneziaa Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.09.2006 19:14:59 geändert: 18.09.2006 19:16:45

viel nerviger sind Kollegen, die sich in jeder Pause ein Lob abholen wollen... oder über Kollegen des Teams "petzen"...natürlich NICHT: Sie beschweren sich oder wollen mich INFORMIEREN..

Meine Kleinen (5. Gymn.-Klasse im TURBO-Gang) sind zum Teil sehr überspannt: Hier Klavier, da Reitstunde, übers Wochenende in Spanien...
Mann, die Kinder haben keine Zeit mehr für gar nichts! Ende vom Lied: Bauchschmerzen, wenn sie zur Ruhe kommen, Tränen vor Gereiztheit und Unglück!

Dass sie nicht mit Petzen kommen dürfen, wissen sie jetzt schon (nach drei Wochen).

Sorgen machen mir all diese Dinge doch:
Sie zeigen, dass unsere Kleinen um Aufmerksamkeit buhlen, vielleicht sogar um Liebe - auf jeden Fall um Zuwendung!
Mir zerreißt es das Herz, wenn die Kleinen mich brauchen (meist steckt doch wirklich was dahinter, oder?) - und ich habe keine Zeit...
Was läuft denn da schief??

Sorry, rhauda, trifft dein Thema nicht ganz...


@veneziaaneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ines Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.09.2006 19:41:20

viel nerviger sind Kollegen, die sich in jeder Pause ein Lob abholen wollen... oder über Kollegen des Teams "petzen"...natürlich NICHT: Sie beschweren sich oder wollen mich INFORMIEREN

Du sprichst mir aus der Seele!!

Da kommen sie angerollt.."Du ines, also dein xy in der 1b..hat schon wieder....!"

oder ... "Hast schon gehört was der Hr.Kollege...."
MÜHSAM!!

Die Schüler meiner Klasse sind soweit, dass sie es sich selber ausmachen - verbal(nicht immer auf die feine Art) und erst mich involvieren wenn sie selber nicht mehr weiterkommen. Dann aber bin ich da und lasse auch mal eine Geschichte Stunde dafür sausen. Demnach sie das wissen, lassen sie mir meine Pause- nicht immer-aber immer öfter!


Ui - ganz vergessen:neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: veneziaa Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.09.2006 20:01:56

Mein jüngster Sohn lief nicht so ganz "stromlinienförmig" - wie es die Kollegen gerne gehabt hätten (für mich wars in Ordnung, normal halt).
Ständig wurde mir "gepetzt", was er NICHT gemacht hatte: Hausaufgaben, Vokabeln gelernt...
Irgendwann hat´s mir gewaltig gestunken und ich habe ein für alle mal klar gestellt:
Ich will das nicht hören! Erst dann, wenn es andere Eltern auch mitgeteilt bekommen hätten!!!
Hat genutzt. Sie haben tatsächlich ihre "Probleme" mit meinem Sohn selbst gelöst!!





 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs