transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 41 Mitglieder online 11.12.2016 07:43:19
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Gym Nds. ist das mangelnde Erfahrung?"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 2 von 2 
Gehe zu Seite:
wenn ich deine auflistungneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: miro Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.09.2006 08:24:51 geändert: 19.09.2006 08:25:42

der aufgaben lese, wundere ich mich zum beispiel über den punkt:

- Aufsatz korrigiert neu abschreiben

was soll das bringen?? ist es nicht besser, einige fehler, passagen gezielt zu überarbeiten, zu korrigieren, als das ganze "ding" stur zu überarbeiten und abzuschreiben?

@poni ... gibst du keinerlei hausaufgaben auf?

miro


@wabamineuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rhauda Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.09.2006 14:07:53

Klar, dass nicht alle Hausaufgaben zum nächsten Tag gemacht werden müssen. Allerdings sind dann am nächsten Tag statt Chemie und Religion Geschichte und Physik dran. Übers Wochenende gibt es immer auch Hausaufgaben, da ist ein Verschieben einfach nicht möglich. Es gibt jeden Tag in jedem Fach Hausaufgaben, sogar in Kunst.
Was mich stört ist bei einigen Lehrern der Umfang der Aufgaben. miro hat es bereits angesprochen: warum muss ein eigentlich guter Hausaufsatz wegen einiger kleinerer Fehler komplett neu abgeschreiben werden?
Müssen es denn in Mathe 40 gleichartige Bruchrechenaufgaben sein? Reichen nicht auch 25?
Wo ist der Sinn im Abschreiben eines langen Absatzes aus dem Physikbuch? Reichen nicht ein paar kernige Merksätze?
Die gestrigen HA dauerten 2 und eine dreiviertel Stunde (ohne großes Trödeln). Solche Ausmaße sind keine Seltenheit. Ich finde das einfach zu viel für Kinder aus der 6. Klasse.


müssteneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: miro Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.09.2006 14:13:13

nicht eigentlich ein schulisches gremium den umfang der hausaufgaben besprechen und einen diesbezüglichen beschluss fassen?

miro


Gesetzlich geregelt!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: veneziaa Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.09.2006 14:19:47 geändert: 19.09.2006 14:23:13

HA für Klasse 6 dürfen 1 1/2 Stunden nicht überschreiten!!!
Was sind denn das für Lehrer, die so viele und z.T. blödsinnige HA aufgeben?? Sogar in Kunst?? (Was kann man denn da aufgeben?)
Elternvertreter der Klasse aktivieren, Schulelternbeirat und Schulkonferenz.
Die Lehrer sollten sich mal kundig machen, den Hintern heben und koordinieren!
Was macht die Schulleitung in diesem Fall?
Unverschämtheit - "Freiheitsberaubung", stimmt!!!


recht...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: miro Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.09.2006 14:24:39 geändert: 19.09.2006 17:27:22

Schule und Recht in Niedersachsen

Hausaufgaben an allgemein bildenden Schulen
RdErl. d. MK v. 16.12.2004 – 33-82 100 (SVBl. 2/2005 S.76) - VORIS 22410 -
Bezug: Erl. „Hausaufgaben an allgemein bildenden Schulen“ v. 27.1.1997 (SVBl. S. 66)

[1]...
[2]...
3. Bei der Stellung von Hausaufgaben ist das Alter und die Belastbarkeit der Schülerinnen und Schüler sowie die Schülerteilnahme am Nachmittagsunterricht zu berücksichtigen.

Richtwerte für den maximalen Zeitaufwand am Nachmittag sind
- im Primarbereich: 30 - 45 Minuten,
- im Sekundarbereich I: 1 - 2 Stunden,
- im Sekundarbereich II: 2 - 3 Stunden.

Auch durch Absprachen der Lehrkräfte untereinander sowie die differenzierte Aufgabenstellung wird der Belastbarkeit der Schülerinnen und Schüler Rechnung getragen. Für die Koordinierung ist die Klassenkonferenz zuständig (§ 35 Abs. 3 Nr.2 NSchG).
...
Dieser Erlass tritt zum 1.1.2005 in Kraft. Gleichzeitig wird der Bezugserlass aufgehoben.

siehe www.schure.de

miro



Sag ich dochneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: veneziaa Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.09.2006 14:54:22

Die Kleine ist im 6. Schuljahr.
Also: Ca. 1 1/2 Stunden!!!
Ich würde mein Kind nicht mehr machen lassen, sondern es den Lehrern mitteilen, dass es soooo lange gebraucht hat - trotz zügigen Arbeitens!

Hier sollten sich die Eltern mal zusammenschließen, denn manche Kinder brauchen vielleicht noch viel länger..


@veneziaaneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: wabami Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.09.2006 17:02:33

vielleicht nicht ganz so emotional reagieren, denn dadurch blockiert man i.d.R. nur vernünftige Reaktionen! (weißt du was Freiheitsberaubung ist??)

Klar, wenn zu viel HA gegeben werden, muss man darauf reagieren, nicht bei einem Mal, aber bei wiederholten Auftreten. Aber der Weg geht nicht direkt über die Schulleitung oder den Elternbeirat->Schulkonferenz, sondern über den Klassenlehrer, der auf einen Missstand hinzuweisen ist.
Und die Anweisung von Eltern die eigenen Kinder die HA nicht oder nur teilweise zuerledigen führt bei mir unweigerlich zu Konsequenzen! Die Schüler sind mündig und haben in der Klasse einen Fürsprecher, der beim Stellen der HA intervenieren kann, wenn er die Fülle als zu umfangreich abschätzt oder zeitliche Engpässe (Nachmittagsunterricht/AG-Tag o.ä.) klar sind.

Übrigens gibt es bei uns an der Schule einen Schulkonferenzbeschluss über die HA-Menge, die keine maximale Beschränkung, sondern lediglich einen Richtwert liefert:
Für 6.Klässler ist der wie oben angegeben 1,5 Stunden.


Oh Gott!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: veneziaa Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.09.2006 18:14:35

Muss man denn hier wirklich jedes WORT auf die Goldwaage legen????
@wabami
emotional reagieren - Freiheitsberaubung...
warum verstehst du mich denn nicht richtig???
Nerv! Ich WEISS, wovon ich rede...


<<    < Seite: 2 von 2 
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs