transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 254 Mitglieder online 03.12.2016 15:13:40
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Anfangsunterricht Datenbanken: Motivationsverlust bei Access nach Excel?"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Anfangsunterricht Datenbanken: Motivationsverlust bei Access nach Excel?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: kuhlo Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.09.2006 17:40:56

Moin,

ich habe bisher zweimal Datenbanken unterrichtet, beide Male habe ich mit dem "webvideo" des LISUM Berlin gearbeitet, einer Webdatenbank mit SQL-Schnittstelle. Ich habe also NICHT mit Access oder ähnlichem gearbeitet.

Nun erzählte mir eine Kollegin, dass Ihre Schüler erhebliche Motivationsprobleme beim Thema Datenbanken haben, da sie der Auffassung sind, dass sie das auch alles mit Excel machen können. (Stimmt nicht, das sagt meine Kollegin den SuS auch!)

Die Erfahrungen beziehen sich jeweils auf den berufsbildenden Vollzeitbereich, die SuS haben vorher wochenlang mit Excel gearbeitet und sind dort recht firm.

Meine These: Die unterschiedlichen Erfahrungen liegen daran, dass Access und Excel sich zu sehr gleichen. Das "Look and Feel" ist zu ähnlich, als dass die SuS den Unterschied erkennen.

Hat jemand ähnliche (oder abweichende) Erfahrungen gemacht?

Kuhlo


rein technisch gesehenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rwx Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.09.2006 11:36:22

ist das grober Unfug
Excel ist eine Tabellenkalkulation, nicht mehr und nicht weniger.
Access soll so etwas wie eine relationale Datenbank sein.
Die Anwendungsbereiche sind völlig andere, und auch die Theorie die hinter "richtigen" Datenbanksystemen steckt ist schon um einiges komplzizierter: ACID-Paradigma, relationale Algebra, 2-Phasen-Sperrprotokoll.
Wenn die Schüler den Unterschied zwischen den Techniken nicht sehen, muss das meines Erachtens daran liegen, dass ihnen die falschen Aufgaben gegeben werden.
Excel: lustiges Rumgerechne in Tabelle
RDBMS: Komplizizierte Abfragen über mehrere Relationen mit Aggregationsfunktionen, usw.

mfg

rwx - der noch nicht auf die Idee gekommen ist, die komplette 4teachers-Datenhaltung in einer Excel-Tabelle zu machen


Motivation!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: wabami Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.09.2006 12:30:27

Ich denke der richtige Ansatz, den Schülern aufzuzeigen, dass es Sinn macht ein neues MS-Produkt kennenzulernen liegt hier in der richtigen Motivation:
Man sollte sich hier also ein Problem ausdenken, welches die Schüler in Excel nicht oder nur mit riesigem Aufwand realisieren können.
Da zum Kennenlernen des Programms sicher erstmal ganz einfache schritte nötig sind, die den erfahrenen Excel-Nutzer teilweise umständlich erscheinen, sollte unbedingt ein Ausblick gegeben werden!!


@kuhloneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rwx Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.09.2006 13:24:03 geändert: 24.09.2006 14:01:20

um den unterschied zwischen excel und access deutlicher zu machen sollte man einfach mehr wert auf deklarative anfragen legen, also weg von der komischen access-oberfläche und hin zu SQL.


Zurück zum Thema?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: kuhlo Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.09.2006 19:53:35

Sehr schön. Die DB-Ausführungen von rwx sind ja mir (und meiner Kollegin) nicht unbekannt. Und weil ich mit rwx Beurteilung der "komischen Acces-Oberfläche" übereinstimme, bin ich ja auch auf die Web-Datenbank des LISUM und SQL gegangen. Wabamis Vorschlag ist auch nicht schlecht. Euch beiden also schon mal vielen Dank für Bestätigung und Anregung.

Aber gefragt hatte ich ja "Hat jemand ähnliche (oder abweichende) Erfahrungen gemacht?" Und diese Frage interessiert mich ehrlich.

Kuhlo


zum thema ...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rwx Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.09.2006 20:58:57

Aber gefragt hatte ich ja "Hat jemand ähnliche (oder abweichende) Erfahrungen gemacht?" Und diese Frage interessiert mich ehrlich.


dazu kann ich nichts sagen, weil ich nicht lehre und es auch nie tun werde


hab mal Access unterrichtet ...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: balou46 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.09.2006 14:05:28

... und ähnliche Erfahrungen gemacht, auch mit mir selber. Verwende zehnmal lieber Excel. Und vernachlässige dann das andere. Mir hat damals nur eines geholfen: ein Beispiel, das man mit Excel nicht schafft, z.B. eine einfache Lagerhaltung: Artikel als 1. Datei, Kunden als 2. Datei, Lieferscheine als 3. Datei und das ganze verknüpfen. Du hast doch sicher die Datei "Nordwind" von Microsoft dabei, mal vorführen und dann dann mal sehen, was Sache ist.


Excel vs. Accessneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: striez Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.02.2012 12:00:26

Hallo!

Ich unterrichte seit einigen Jahren verschiedene Module des ECDL im Bereich der Erwachsenenbildung.

Wir machen hier Jahr für Jahr die gleichen Erfahrungen. Hier liegt es aber auch daran, dass vielen Leuten die Komplexität eines Datenbankprogramms wie Access zu hoch ist und sie deshalb einfach nicht mehr offen sind dafür und lieber auf Excel ausweichen.

Die Frage: "Wofür brauche ich denn eigentlich ein Datenbankprogramm und worin besteht der Unterschied zu Excel?" taucht in diesem Zusammenhang natürlich auch immer wieder auf. Aber ich denke - wie es meine Vorschreiber auch schon gesagt haben - dass es hier wichtig ist, anhand von gezielten Aufgabenstellungen und Beispielen, die Vor- und Nachteile deutlich darzustellen. Die Nordwind-Datenbank ist hier tatsächlich ein gutes Mittel zum Zweck.

Ich hoffe, ich konnte helfen,
Gruß striez


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Erziehung durch Beziehung



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs