transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 43 Mitglieder online 10.12.2016 08:03:39
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Mal wieder... Disziplin"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 3 von 4 >    >>
Gehe zu Seite:
@ aloeveraneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: fairytale1 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.09.2006 13:48:58

so ist es aber nun mal bei uns...ich liebe diese *morgenfrühstücksrunden* vor der schule, wo bis zu einre unterrichtsstunde lang über alles diskutiert wird .
@ rolf: ich bin absolut kein freund von strafen. das explodieren kann ich allerdings derzeit und ich mag es nicht wirklich, aber es passiert vermutlich derzeit echt authentisch *gg*.


2 minuten?!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: enolaaa Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.09.2006 15:12:58

also mit 2 minuten geht bei mir gar nichts... da kommen die fünfeinhalb von klexel schon eher hin und danach tritt das auch von ihm/ihr genannte problem auf: die SuS setzen sich hin und es wird sofort wieder laut! Also, was tun?? Muss ich wirklich darauf zurückgreifen, den erstbesten, der dauernd stört, nachsitzen zu lassen oder ihm eine strafaufgabe zu geben? und dann darauf hoffen, dass die anderen schnallen, dass ich es ernst meine und sich beruhigen?


Nein!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: veneziaa Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.09.2006 15:32:16

Glaub mir, dieses Nachsitzenlassen und Bestrafen zieht nicht! Du ruinierst deine Nerven und die Stimmung in der Klasse.
Zeig Persönlichkeit! Sei authentisch!
Sag den SchülerInnen, dass ihr so nicht arbeiten könnt, weil alle dadurch gestresst sind. Versuche, dabei ruhig zu bleiben - sitz es aus, wenn es sein muss. Es findet kein Kunstunterricht statt, solange es laut ist. Man kann ja eh nichts besprechen!
Also: Dreh dich an die Tafel, wenn es zu laut ist, und schreibe deine Mitteilungen an:
Es ist zu laut.
Wenn alle durcheinander reden, können wir nicht mit dem Unterricht beginnen.
Nehmt euch einen Zettel/ein Heft und schreibt von der Tafel ab. Solange es so laut ist, dass man sein eigenes Wort nicht verstehen kann, schreiben wir...:
... (HIer folgt der Kunstunterricht SCHRIFTLICH!
Thema der Stunde... ).
Unpädagogisch? Mag sein, aber wirkungsvoll!
Stell dich drauf ein, nimm dir vor: EINER "gewinnt", und das bin ICH!! Der Erwachsene kennt das Stundenziel - und das setzt er um!
Lass dich nicht aus der Ruhe bringen! Zieh es durch. Wenn du redest und nachgibst, hast du verloren. Gib keinerlei Erklärungen ab! Schüler sind nicht doof. Die merken, worauf es hinausläuft!
Mein Tipp: Probier es doch mal.
Wenn es allerdings NICHT hilft, musst du dir ernsthaft Gedanken machen, ob deine Persönlichkeit für diesen Beruf ausreichend ist und wie du sie erwerben bzw. verändern kannst!
Harte Worte, aber so ist es!
LG veneziaa


Disziplinneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: elke2 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.10.2006 14:27:57

Ich habe eine 1. Klasse, das bedeutet: ein zusammengewürfelter Haufen von Individuen aus verschiedenen Kingergärten! Vom 1. Tag an üben wir das Miteinander! Es beginnt damit,dass nicht alle loslaufen,wenn Mappen geholt werden sollen, sondern es geht der Reihe nach ( sie haben nämlich gemerkt, dass es sonst länger dauert,an sein Material ranzukommen!)! Wenn jemand was zu sagen hat,meldet sich derjenige und ruft nicht in die Klasse!.....usw.Es ist ein hartes Stück Arbeit, aus solch einem Haufen eine Gruppe zu machen. Das wird mir jeder bestätigen, der in der Grundschule unterrichtet. Wenn wir dann im 4. Schuljahr diese Klasse abgeben,klappt vieles,und trotzdem haben viele Schüler diese Verhaltensweisen in der 5. Klasse ( ob auf dem Gymi,auf der Real oder auf der HS) irgendwie wieder vergessen!! Braucht man dann nicht mehr auf die anderen,die man zum Teil nicht kennt,Rücksicht zu nehmen? Ist es nicht cool, nett zu sein und hilfsbereit?? Kann man den Lehrer,der die Klasse betritt,einfach ignorieren ( in der GS stehen meine Schüler auf,um eintretende Lehrer zu begrüßen!!)??
Ich unterrichte halt auch in der HS und habe diese Beobachtung gemacht.Wie seht ihr das? Gruß elke2


hartes stück arbeitneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rolf_robischon Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.10.2006 15:05:42

oben hat rhauda geschrieben:
rolfs Ansatz, dass Angebote wahrgenommen werden können, ist ja ganz nett, funktioniert aber erst dann, wenn die Regel "andere nicht stören, beleidigen, etc" auch an erster Stelle steht.

es ganz nett zu finden, soll mir vielleicht sowas wie blauäugigkeit bescheinigen.
es ist nicht nur "nett", kinder ernst und wichtig zu nehmen, ihre würde zu respektieren.
wenn sie (alle) das für sich erleben, respektieren sie auch die anderen.
wenn sie es eher nur im schulzimmer und dort nichtmal von allen lehrenden erfahren, dauert es länger.
dafür hört es nicht mehr auf.


@elke2neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ishaa Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.10.2006 23:14:25

Ein Grund ist bestimmt darin zu sehen, dass es an den weiterführenden Schulen immer wieder KollegInnen gibt, denen diese Dinge egal sind. Das riechen die Kinder ganz schnell und werfen bereitwillig alles über Bord. Manchmal habe ich das Gefühl (eigener Nachwuchs), dass das an Gymnasien besonders weit verbreitet ist. Bei uns an der HS haben wir ja doch eher das Klassenlehrerprinzip und da kriegt man das schon eher auf die Reihe, muss es aber wieder neu beginnen, weil es halt schlechte Beispiele an der eigenen Schule gibt, leider.
Die Kinder sollten jetzt natürlich selbständiger werden, daher geht es nicht mehr der Reihe nach zum Material holen, sondern es heißt: 2 Kinder an den Fächern, 2 am Pult, um was zu zeigen oder zu fragen und 2 am Waschbecken (in Kunst z.B.). Die regeln das dann meistens selbst. Wer's absolut nicht auf die Reihe kriegt, muss halt eine Zeit lang immer fragen, bis er aufstehen darf. Das ist unangenehm und regelt sich dann meistens auch.


@ hesseneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sjahnlea Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.10.2006 12:47:31

Bin eigentlich schon ruhig, kann aber auch lauter werden. Versuche besonders unruhige Schüler, mal mit Hand auf die Schulter etc etwas zu beruhigen. Geht auch für ne kurze Zeit.
Bei anderen Fachlehrern sind sie auch so. Ausnahme ist wohl Mathe, da unterrichtet der Rektor. Hab ich aber auch schon manchmal solche Geschichten gehört. Wollte die Woche in meinen Springstunden mal bei anderen Lehrern mit reinschauen.


@venezia/ enolaaaneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sjahnlea Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.10.2006 12:51:54

Mittlerweile sitzen sie am Anfang der Stunde ruhig auf ihren Plätzen, wenn ich erst da bin. Dauert ne Weile und ich muss manchmal da vorn stehen und einfach warten. Hab es einfach so gemacht: Hab gestanden und gewartet und ab und zu ne Zahl an die Tafel geschrieben( die Minuten, die die Stunde schon begonnen hatte). Irgendwann haben sie dann mal gefragt, was das soll und ich hab dann gesagt, dass wir diese Minuten in die Pause arbeiten (waren nur 4 Minuten). Dann wars stil....
Tut mir echt leid, für den Teil der Klasse, der echt arbeiten will, die leiden da etwas!


Vielen Dankneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sjahnlea Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.10.2006 13:00:13

eure Beiträge haben mir echt geholfen. Wenns mal wieder gar nicht ruhig wird, versuche ich es mal mit schriftlichem Kunstunterricht!


Disziplinprobleme Lehrprobenkalsse 7neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: dschelada Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.12.2013 15:09:18

Hallo zusammen,
ich habe jetzt schon sehr viel über Disziplinprobleme in
Klassen gelesen und auch so manches schon ausprobiert,
jedoch ohne Erfolg.
Ich habe zwei 7. Klassen, wovon eine Klasse aus 80% Jungs
besteht, die alle sehr lebhaft und egozentrisch sind. Dies
äußert sich darin, dass wenn ich z.B. mit Schüler X spreche,
sich Schüler Y angesprochen fühlt und lauthals lamentiert,
obwohl er gar nicht gefragt wurde. Oft ist es auch so, dass
die SuS sich nicht konzentrieren können, sie nachfragen ob
sie ihre Lösunge lesen dürfen, obwohl wir noch bei der
Besprechung der Lösung des Mitschülers sind.
Partnerarbeit oder Gruppenarbeit funktioniert auch null, da
die Arbeit entweder stagniert oder nur Blödsinn gemacht
wird.
Meine Disziplinierungsmaßnahmen sehen so aus:
- Ist es generell zu ruhig, wird eine rote Karte an die
Tafel gepinnt, wer dann spricht, bekommt eine Strafarbeit.
Ist es über längere Zeit einigermaßen ruhig, wird die Karte
abgehängt (funktioniert einigermaßen)
- Individuelle SuS werden diszipliniert indem ihr Name an
die Tafel geschrieben wird, bei der dritten Verwarnung
erfolgt Nachsitzen.
Ich habe früher Strafarbeiten vergeben, aber nach 6
Strafarbeiten / Stunde bin ich wieder davon abgekommen, da
der Ertrag gleich null war
Der Fehler liegt, denke ich, nicht an mir, da erfahrende
Kollegen den Unterricht verweigern und nur noch Stillarbeit
machen, eine andere Kollegin letztens auch unangesagte Tests
geschrieben hat und sich generell alle Kollegen nicht mehr
zu helfen wissen.
Ich habe nach den Weihnachtsferien Lehrprobe in der Klasse
und habe, ehrlich gesagt, echt Angst, da ich bis jetzt
keinerlei Methoden einüben konnte bzw. an produktives
Arbeiten gar nicht zu denken ist.
Bei meiner anderen 7. Klasse läuft alles reibungslos (obwohl
da auch die Pubertät zugeschlagen hat *g*)
Habt ihr Tipps?
Lieben Dank
Laura


<<    < Seite: 3 von 4 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs