transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 13 Mitglieder online 06.12.2016 04:21:46
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "pension mal schnell kürzen..."

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

pension mal schnell kürzen...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: schulmamsell Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.09.2006 17:27:37

hi ihr lieben,
was mir schon lange im hinterkopf schwelt (und wovor ich mich schon ewig drücke), ist die frage der privaten altersvorsorge. da ich noch zu den jüngeren semestern zähle, werde ich wohl mit deftigen pensionskürzungen rechnen müssen.
wieder aus meinem schwelenden hinterkopf hervorgezerrt hat das thema jetzt die meldung, dass diese kürzungen sich wohl auf 30% belaufen werden!!!! http://www.guter-rat.de/ratgeber/verbrauchernews/artikel_138765.html
obwohl schon die ganze zeit darauf gewartet, schockiert mich das schon ein bisschen und ich werde meine blauäugigkeit jetzt wohl so schnell wie möglich ablegen müssen.
wie geht es euch bei der aussicht auf minipensionen kombiniert mit privater krankenversicherung und arbeitszeit bis 67? hat einer einen heißen tipp, wie ich mich durch den wust an angeboten, paragraphen und kleingedrucktem durchwühlen kann? wie handhabt ihr eure altersvorsorge?
viele liebe grüße!


Nicht viel zu handhaben...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ishaa Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.09.2006 18:32:45

Ich weiß, dass es wahrscheinlich nicht reichen wird, sehe aber auch wenig Möglichkeiten, das zu ändern. Ärgerlich ist nur, dass die lieben Mitmenschen immer denken, als Beamter/in hätte man diesbezüglich ausgesorgt. Ich habe erst mit 36 eine Stelle bekommen und auch ab da immer nur Teilzeit gearbeitet. Bin jetzt fast bei voll, habe das Gefühl ganz voll verkrafte ich einfach nicht. Seit meiner Verbeamtung hat sich sooo viel verschlechtert, dass ich manchmal gar nicht mehr drüber nachdenken mag. Aus meinen Kleckerjobs vorher werde ich noch etwas Rente von der BFA bekommen. Als Dankeschön dafür, dass ich ein Kind alleine großziehe und deshalb Teilzeit arbeite, wird bei der Pension dann allerdings so getan, als hätte ich auch Referendariat und Studium nur Teilzeit gemacht. Oder wird das jetzt sowieso gar nicht mehr berücksichtigt?
Da ich lange vor Herrn Riester gemerkt habe, dass das nicht hinhaut, habe ich zu Zeiten von Arbeitslosigkeit und Honorarjobs eine private Zusatzversicherung abgeschlossen. Nachdem man auch höheren Ortes auf die Idee kam, stellte sich natürlich heraus, dass der Vertrag ein kleines bisschen anders sein müsste, d.h. ist nicht förderungswürdig.
Alles zusammen wird dennoch nicht reichen für private Krankenversicherung und Miete und ein halbwegs vernünftiges Leben. Das neueste: Sollte mein Kind etwas länger brauchen, bis es Geld verdient, so sind da auch schon wieder zwei Jahre gekappt worden. Ab 25 kein Kindergeld, kein Ortszuschlag, eigene private Krankenversicherung und keine Halbwaisenrente. Alles auf einen Schlag.
Und vorher natürlich Studiengebühren.
Ich werde nichts erben, werde meinem Kind nichts vererben, dieses darf aber dann irgendwann mein Pflegeheim zahlen. So ist das. Ich kann mich da jetzt nicht drüber aufregen. Wenn ich schlecht drauf bin, denke ich, dass ich es sowieso nicht so lange mache, wenn ich bis 67 zu immer schwieriger werdenden Hauptschülern krabbeln soll. Wenn ich gut drauf bin, träume ich von sowas wie 'nen Harry Potter schreiben, Lotto spielen, reichen Mann finden etc.....
Schon in meinem Kollegium verstehen viele, die ca. 10 Jahre älter sind, meine Situation überhaupt nicht. Die haben gleich einen Job bekommen, meist Doppelverdiener, Eigenheim schon geerbt oder abbezahlt, jede Ferien Fernreisen, alle paar Jahre ein neues Auto.
Ehrlich gesagt, wenn sich das alles so weiter entwickelt, dann ist es eigentlich egal, ob man sich jetzt überlegt, was man macht. Finanziell kann ich mir da nix mehr überlegen, hinsichtlich noch 'ner Zusatzversicherung oder so. Höchstens einstellungsmäßig.
Mit betrübten Grüßen
ishaa


Altersvorsorge ja aber ...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: balou46 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.09.2006 18:45:46

gehöre zu denen, die hoffentlich die Pension noch genießen können. habe Zu Beginn eine Kapitallebensversicherung, gekoppelt mit Berufsunfähigkeit abgeschlossen, Auszahlung mit 65. Damals konnte ich mir den Zeitrahmen nicht vorstellen.
Heute sieht es so aus, dass ich die Auszahlung erst dann bekomme, wenn ich bereits längst pensioniert bin. Wenn ich nicht bis 67 arbeite, hat dies auch gesundheitliche Gründe.

Wenn ich zurückblicke, hätte ich die Lebensversicherung nicht mehr abgeschlossen, sicher aber die Berufsunfähigkeitsversicherung. Verdient daran hat nur mein "Berater". Bei dir liegt der Fall sicher anders, aber eins ist geblieben: die Provisionen der Vermittler.


Wirrwarrneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lisa22 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.10.2006 16:29:04

Hallo Du,
alles was du schreibst, kann ich nur unterstützen. FRECHHEIT ist da noch untertrieben.
Selbiges gilt für das WirrWarr-Angebot der tausend Versicherungen. Mein Tipp: hör dich doch mal im Bekanntenkreis um. Vielleicht kriegst du da einen Namen eines einigermaßen zuverlässigen Beraters. Du führst keinen Wohnort an, sonst könnte ich dir evtl. weiterhelfen.
Gruß,
lisa


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs