transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 528 Mitglieder online 07.12.2016 16:03:52
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Lob ?"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 2 von 2 
Gehe zu Seite:
.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: feul Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.10.2006 23:05:46

Nun sind wir an eine sehr gute Lehrerin geraten und möchten ihr einmal sagen, wieviel uns dass (insbesondere mit unseren Erfahrungen im Gepäck) bedeutet -

wenn du das möchtest, dann sags einfach genauso, ich würd das dann auch genauso auffassen und nicht als schleimen




Kindermundneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: pookiebear Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.10.2006 03:30:37

ist doch in diesen Fällen angebracht, oder!? Erst mal sind es die
Kinder, die sich beim Lehrer wohlfühlen (auch wenn es für die
Eltern eine große Erleichterung ist, wenn es denn so ist) und Kinder
sagen heute ohnehin viel zu wenig "Danke". Gute Schule, guter
Zweck ... und viel ehrlicher geht's nicht.javascript:copyit('daumen');


Einfach schönneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: poni Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.10.2006 08:37:25

auch mal einen positiven Beitrag zu lesen. Vielleicht sollten Eltern viel mehr Rückmeldung über Gutes und Gelungenes in der Schule an die LehrerInnen zurückgeben!!!

Mit dem Begriff Lob habe ich allerdings so meine Schwierigkeiten. Zum Glück geht ja auch niemand zu einem Lehrer, einem Erwachsenen also, und lobt ihn nach dem Motto, das hast du aber fein gemacht!!!
Ehrliche Meinung sagen und eigene Befindlichkeiten ausdrücken ist mehr als ein vielleicht überheblich wirkendes LOB. Auch Kinder empfinden das des öfteren so.


Dankeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: asp30 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.10.2006 09:42:24

für die Hilfe!
Daran, dass sich eigentlich das Kind ausdrücken sollte habe ich noch nicht gedacht.
So werden wir es machen.

Stimmt, die eigenen Empfindungen drücken, damit kann der Adressat mehr anfangen, als mit einem Danke .
Die Elternvertretung heißt bei uns Elternrat.
Ach ja, es ging um meine / unsere Tochter.


erhlich gesagtneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: frauschnabel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.10.2006 11:16:41

wenn die Kids mich gut finden, dann sagen sie das oder sie drücken das in einer anderen Form aus, indem sie mir etwas anvertrauen, oder um Rat bitten etc. Das kennen wir doch alle und so bekommt man das positive Feedback.
Die Schüler sagen auch deutlich was ihnen missfällt, das ist auch eine Art von Lob, denn wenn die Kritik angebracht ist (in Form und Ausdruck) dann weiß ich, dass sie sich trauen mit mir in guter Form zu kommunizieren.
Eltern"lob"? Meine Erfahrung ist, dass die Eltern zurückhaltender sind als die Schüler! Aber ich Lobe auch nicht jeden Metzger, Tierarzt Kinderarzt, Frisör etc, weil er seine Arbeit gut macht.
Ich bedanke mich, aber das machen die Eltern auch und wenn ich besonders zufrieden bin, dann sieht man es mir auch so an!


@ frauschnabel - offtopic, zumindest ein bisschenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: heidehansi Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.10.2006 12:14:11

Also ich sag meiner Metzgerin schon ab und an, dass ich gern bei ihr einkaufe und beim Bäcker sag ich das auch.
Und meiner "Tante Emma" hab ich sogar ab und an ein kleines Blumenstöckchen gebracht. Ich wusste, sie freut sich drüber. Und als ich sie neulich wieder traf, sagte ich auch, wie leid es mir tut, dass sie den Laden nicht mehr hat, so sehr es mich auch für sie freut, dass sie nun ihr Rentnerdasein genießen kann.


@heidehansineuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ankajo Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.10.2006 13:25:19

Da möchte ich mich doch anschließen. Ich sage auch, was ich gut finde und spreche dann auch ein Lob aus. Meine Tochter hat z.B. die Schule gewechselt und ist von der Realschule nach der 10. Klasse auf ein Gymnasium gegangen. Dort ist sie in einer Klasse, die speziell für die Realschüler eingerichtet worden ist. Diese Schule macht das schon seit Jahren und ich sehe am Mittagstisch immer ein zufriedenes Kind, das auch morgens gerne in die Schule fährt (was in den eltzten Jahren nciht der Fall war). Die neuen Schüler werden da abgeholt, wo sie stehen. Dieses gute Gefühl wurde gestern von allen Eltern in der ersten Elternversammlung bestätigt. Da ist es doch selbstverständlich, dass man auch ein Lob an die Lehrer ausspricht, nicht um zu "schleimen", sondern, um ihnen ein feedback zu geben, damit sie wissen, dass sie auf dem richtigen Weg sind. Negative Kritik bringen wir ja auch an.


@ankajo udn heidehansineuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: frauschnabel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.10.2006 15:26:59

so meine ich das auch gar nicht
Hach ist ja manchmal auch schwer zu formulieren...
Also wenn Elternsprechtag oder Konferenz, Elternabend, Schulende und und und ...ist.
Na da passt es dann ja auch in den Rahmen.
Ich meine jetzt eher, dass ich es komisch finden würde, wenn die Eltern unvermittelt mit Blumen o.ä. vor der Tür stehen würden freuen würde ich mich trotzdem da wäre ich glaub ich ein bißchen irritiert. Wenn was besonderes ist, darf man sich auch besonders bedanken, aber meinen Job mache ich hoffentlich immer gleich gut bzw. bemühe ich mich darum , so wie der Metzger, der Tischler, der Tierarzt etc.


<<    < Seite: 2 von 2 
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs