transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 45 Mitglieder online 03.12.2016 08:09:09
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Dyskalkulie in Klasse 9"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 2 von 2 
Gehe zu Seite:
hallöchen,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: steffchen2 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.10.2006 19:48:44

schade, dass der junge mann nicht die möglichkeit hat, ans itr zu kommen. könnte da vielleicht das jugendamt nachhelfen, dass er dort zumindes mal getestet wird (in bestimmten fällen zahlen die nämlich, dann wäre schon mal ein problem gelöst). wir haben in der nähe auch ein itr, im februar hatten sie dort tag der offenen tür. natürlich war ich dort. mir hat es persönlich sehr gut gefallen, da sie unter anderem mit handelsüblichen spielen und materialien aus der schule arbeiten.
zu den symptomen bei dem jungen hast du nichts gesagt, aber wenn du mit ihm die grundrechenarten trainieren möchtest, solltest du auf jeden fall mit dem rechenrahmen und seinen händen arbeiten: alle zahlzerlegungen bis 10 muss er auswendig können, um beim zehnerübergang erfolgreich arbeiten zu können. hände auf den tisch, finger spreizen, stift zwischen (z.b.) mittel und zeigefinger der linken hand, die anzahl der finger je links und rechts vom stift nennen lassen, tauschaufgaben dazu; darauf achten, dass er nicht zählt, sondern nach und nach auswendig sagt, links drei, rechts vom stift 7 finger. gleiche übung mit verbundenen augen, mit abgedeckten händen (wenn er zählt finger wieder abdecken). so lange is er die zahlzerlegungen auswendig kann. wenn er sich ständig verzählt, kann er sich die aufgaben nicht merken, hat immer wieder andere ergebnisse beim rechenen und muss folglich wieder zur sicherheit zählen.
beim rechenrahmen (20 kugeln) kugeln nach rechts, dann anzahl nennen, diese muss er mit einem schwung (nicht mit den fingern einzeln) nach links schieben. ähnlichkeiten herausarbeiten, verdopplungen nehmen, beim zehnerübergang ganz wichtig immer zuerst bis zur 10 auffüllen,..., das fällt mir spontan dazu ein. ob der junge mann andere wahrnehmungsstörungen hat, kann eigentlich nur ein therapeut gesichert feststellen. viel glück!!!


primaneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: balule Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.10.2006 20:23:10


Das mach ich gleich morgen!!

Woher bekomm ich bloß einen Rechenrahmen?

*baluleverschwindetimKeller*


Anschließendneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: keinelehrerin Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.10.2006 23:18:52

an das was steffchen gesagt hat.

Wenn ihr anfangt zu üben, lass ihn mal einfach ein Glas Wasser trinken, probier Übungen aus dem Brain-Gym (liegende Acht, Überkreuzbewegungen, Gehirnknöpfe) damit er seine Konzentration halten kann.
Schau auch mal auf den Seiten des EÖDL rein. Dort kannst du dir kostenlos viele Arbeitsblätter runterladen. Sie sind nicht nach dem Alter sortiert, du wirst wohl ein bisschen suchen müssen.
Dort findest du aber auch Arbeiten zu konzentriertem Arbeiten.
Unter Umständen findest du auch einen Therapeuten bei euch in der Nähe. Viele sind sehr sozial eingestellt und helfen um des Helfen willens, weil sie selber betroffen sind oder waren. Es wäre auf jeden Fall einen Versuch wert.

Ich find es aber wirklich ganz toll, wie du dich für den Jungen einsetzt.


<<    < Seite: 2 von 2 
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs