transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 122 Mitglieder online 02.12.2016 21:18:09
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "geplanter Amoklauf in BaWü - Fake?"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 5 von 23 >    >>
Gehe zu Seite:
da bist du nicht der einzigeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rolf_robischon Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.12.2006 13:25:47

hallo 95i, da sind noch ein paar die ähnlich allergisch reagieren.
ich frag mich wie das kommt.
so eine äußerung wie:..."es kommt nur darauf an sie zu respektieren, ihre würde zu wahren, sie ernst zu nehmen und zu ermutigen."...
kann doch lehrer die so mit kindern oder jugendlichen umgehen überhaupt nicht ärgern.
wenn irgendwelche lehrer (ich kenn etliche davon) nicht so mit kindern und jugendlichen umgehen, dann genügt es doch, mal darüber nachzudenken.
oder man muss es offen zurückweisen und sagen, dass sowas nicht geht, nicht die aufgabe von lehrern sei, dass sie sowas nicht gelernt hätten und dass es spinnerei sei.





@rolf_robischonneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: miro Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.12.2006 13:41:35 geändert: 08.12.2006 13:42:30

ich glaube, es geht denen, die deine foren-beiträge kritisieren, darum, dass du jedes forum münden lässt in dem quasi-vorwurf, lehrer -die es ja so als DIE LEHRER nicht gibt, darin waren wir uns einig- würden kindern nicht den nötigen respekt, die nötige aufmerksamkeit zollen... das ist wohl gemeint!

miro


@95ineuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: wabami Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.12.2006 13:42:45

Schön, dass du dies mal ansprichst!!
Ich hatte es mir gestern auch schon überlegt in dieser Richtung einen Kommentar abzugeben.

Rolf, wir verstehen dein Anliegen, wir kennen deine Argumente - aber wir verstehen nicht, dass du immer wieder beinahe missionierend immer wieder die selbe Leier abspielst.

Wir reagierend nicht allergisch auf dich, sondern genervt auf deine immer wieder einseitige Diskussionsführung!

Versuche doch beispielsweise rhaudas Kommentar zu verstehen - oder dein Beispiel von dem befehlsfrustrierten Mädchen kritischer zu sehen.
Du schreibst es selbst, dass ihre Lehrerin eine ganz liebe ist - d.h. dem Mädchen fehlt die Fähigkeit sich anzupassen und in einer Gruppe einzuordnen. Noch mehr Verständnis und Individualität im Umgang miteinander fördert die Prozesse die zur Unangepasstheit führen.
Es muss in der Erziehung eine größere Bereitschaft vorhanden sein Disziplin konsequent und mit allen notwendigen Mitteln einzufordern.
Dazu zähle ich auch rhaudas Vorschlag mit harten Strafen Schüler vom Fehlverhalten abzuschrecken!!


@mironeuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rolf_robischon Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.12.2006 14:10:30 geändert: 08.12.2006 14:12:32

warum sind etliche lehrer genervt, wenn so einer wie ich respekt und menschenwürde für kinder anmahnt?
wenn die genervten lieber härter "durchgreifen" möchten, drastischer bestrafen wollen um disziplin aufrechtzuerhalten, wenn sie von kindern anpassung forden wollen, dann bin ich hier richtig, wenn ich für lernende kinder sozusagen das gegenteil wünsche.


ich bin gespannt, was die mutter von dem kleinen mädchen sagt, wenn sie hier liest, das kind sei unangepasst und müsse lernen sich einzufügen.




@rolf_robischonneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: miro Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.12.2006 14:30:56 geändert: 08.12.2006 14:34:13

warum sind etliche lehrer genervt, wenn so einer wie ich respekt und menschenwürde für kinder anmahnt?
...weil es eben nicht immer etwas mit dem eigentlichen thema zu tun hat!

miro


ah janeuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rolf_robischon Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.12.2006 15:54:37

das eigentliche thema
sind also nicht die introvertierten (nicht angepassten) kinder oder jugendlichen mit schulproblemen (probleme mit ihrer schule ?), die sich etwas antun oder ausrasten?

ist es das nicht?


ich denke...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: skole Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.12.2006 16:05:09

jeder der etwas mit kindern zu tun hat ist hier richtig und keiner sollte sich anmaßen zu entscheiden welcher post im forum richtig oder falsch ist...
diese art der diskussionskultur finde ich unmöglich
skole


...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: kla1234 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.12.2006 17:26:20

Was ich an Pädagogen wie Rolf so schätze, ist, dass die Meinung eines Kindes ernsthaft gleich viel wert ist wie die eines Erwachsenen. Warum soll nicht mal das Kind Recht haben? Warum sollen die Gefühle eines kleinen Mädchens unangemessen sein? Es wurde nicht einmal in Betracht gezogen, dass es sich vielleicht um einen speziellen Fall handeln könnte.

Diese Mutter kann heute herzlich lachen.
Das kleine Mädchen hat nämlich eine außergewöhnliche Lehrerin an einer Regelschule. Obwohl diese absolut im Gleichschritt etc arbeitet, seit vielen Jahren, und darin äußerst erfolgreich und beliebt ist, hat sie mir erzählt, sie halte Flexklassen mit variablen Einschulungsterminen für den richtigen Weg, interessiert sich sehr für viele Aspekte von freien Schulen.
Das kleine Mädchen darf jetzt ihre Hausaufgaben individuell verändern. Und andere Kinder auch.
Was wie mangelde Schulreife aussieht und Unangepasstheit kann auch ein ungebrochener eigener Lernwille sein.

Liebe Grüße
kla


Die Achtung der Menschwürdeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ysnp Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.12.2006 17:54:17 geändert: 08.12.2006 17:55:49

ist vielseitig:

Mensch-Mensch
Schüler-Schüler
Lehrer-Schüler
Schüler-Lehrer
.........

Und ich glaube aus meiner Erfahrung, dass immer mehr Kinder und Jugendliche diese Achtung voreinander und gegenüber anderen Personen oft nicht genügend zum Ausdruck bringen können.

Und damit die Frage: Woher kommt es? Verlorene Moral? Wo bleibt die elterliche Erziehung zu einem Gewissen und einem achtungsvollen Umgang? Sind die Eltern heute noch Vorbilder? Was lassen sie zu? Wo greifen sie ein?
Gerade heute hatte ich ein Gespräch mit einer Mutter, wie man sein Kind gegen die Einflüsse von außen (andere Kinder, Medien) erziehen kann und es herrscht auch bei Eltern, obwohl doch einige von ihnen es anders wollen und sich Gedanken machen, ein gewisses Gefühl der Machtlosigkeit.

Wobei wir wieder bei der (fast) eigentlichen Frage wären:
Wie kommt ein Jugendlicher darauf, so etwas zu machen?


@kla1234neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: wabami Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.12.2006 17:57:55

Klar freut sich die Mutter!
Vor allem darüber, dass ihr niemand gesagt hat, dass sie ihre Tochter zu einem Monster erzieht, dass noch nicht einmal in der Lage ist sich bei einfachen Arbeitsanweisungen, wie den Hausaufgaben, die zum Lernen notwendig sind anzupassen!!!

Ich kann es gar nicht recht fassen, dass wir unter Pädagogen eine derartige Diskussion führen. Aber genau dies ist ja wohl unser Problem: Nämlich das kein Konsens - noch nicht mal einfachsten Dingen - über Erziehung herrscht.

Das es wie in Emsdetten zu einem Amoklauf kommt oder wir wie die vorgestrige Ankündigung eines Amoklaufes ernst nehmen müssen - zeigt doch nur, dass wir eine Menge an Jugendlichen haben, die nicht in der Lage sind, sich in der Gemeinschaft zu integrieren.
In der unmittelbaren Gefährdung zum Amoklauf heißt es natürlich die einzelnen Schüler individuell zu betreuen - aber mit weitem Abstand zu dieser Gefährdung sollte es unsere Aufgabe sein die Schüler, die Kinder und Jugendlichen zu befähigen sich den Anforderungen der Gesellschaft stellen zu können und eben nicht sie zu unterstützen, wenn sie den gesellschaftlichen Zwängen widerstreben wollen.

Wie wird es wohl dem Mädel ergehen, wenn sie nach 4 Wochen im Lehrbetrieb äußert, dass sie keinen Bock darauf vom Ausbilder ständig Anweisungen zu erhalten???
Ach, dann ist sie ja 10 Jahr älter und weiß dann plötzlich, dass sie das nicht darf - sie ist dann plötzlich vernünftig ...

... sie bekommt auch keinen Hass auf diesen Ausbilder, ihren Frust über Anweisungen kann sie beim CounterStrike spielen zuhause abbauen ...



<<    < Seite: 5 von 23 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs