transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 3 Mitglieder online 09.12.2016 03:37:26
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Wozu ich keine Lust mehr habe..."

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 88 von 103 >    >>
Gehe zu Seite:
unfairneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: janne60 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.05.2012 18:21:53

Zu diesem unsäglichen Einwand ("das ist voll "umfair") habe ich mir eine ebenso unsägliche, aber wirkungsvolle Antwort angewöhnt (und zwar zu Schülern wie zu Eltern):
"Jaa, das Leben IST unfair."
Für den, der weitere Sätze benötigt, schiebe ich dann nach:
"Wenn das Leben fair wäre, bekäme jeder von allem das Gleiche, und zwar Gutes wie Schlechtes, jedem würde dasselbe widerfahren usw."
Spätestens ab hier wollte noch nie jemand weiterdiskutieren


janne60, das neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: schwingrid Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.05.2012 20:32:39 geändert: 14.05.2012 20:36:52

sage ich auch immer - mit dem nämlichen Ergebnis.

Und zum Davonlaufen finde ich:"Sie haben die Note ...
geschrieben!" Ich antworte dann:"Irrtum, ich schreib nur das
Ergebnis drauf" - aber es kommt immer wieder.
Hiya, Reds, wo ist eigentlich ein Würg-Icon?


Ha-Frustneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: mitzekatze Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 02.07.2012 19:19:25

Oft lasse ich HA auf einem Arbeitsblatt anfertigen, welches ich dann kontrolliere indem ich durch die Reihen gehe und mir Notizen machen. Auch (besser vor allem)von denen, die diese nicht gemacht haben. Dann bespreche ich die Blätter und die Schüler schreiben mit (verbessern, ergänzen, ...), Nun kommt es öfter (gerade in der Zeugniszeit) vor, dass Schüler sagen, sie hätten doch die HA gemacht, das Blatt sei doch ausgefüllt. Warum man dann HA-Striche hätte. Natürlich ist das Blatt nach der Besprechung ausgefüllt.
Darüber wollen einige dann eine Diskussion führen. Da kann ich tausendmal sagen, dass das auf dem Blatt die Mitschrift aus dem Unterricht ist und nicht ihre eigene. Dann kommen noch Mitschüler und bezeugen, dass x doch an diesen Tagen die HA hatte.
Heute rief sogar ein Vater an, um sich danach zu erkundigen.
Wie genau soll ich eigentlich dokumentieren? Das Argument, ich hätte genau dokumentiert und die Ansage, dass Mitschüler sich sicherlich nicht nch Wochen später daran erinnern, dass Klassenkameradin x an diesem Tag die HA aber garantiert hatte, ändert nichts. Auch, dass die Eltern dabei regelmäßig informiert werden beeindruckt nicht.
Ich bin einfach gefrustet.


@mitzekatzeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: feul Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 02.07.2012 20:55:03

wenn ich HA (oder auch tests) auf diese art korrigiere, dann dürfen die schüler lediglich einen grünen stift am tisch haben (und keine federschachtel) und mit dem wird korrigiert und ergänzt.


@feulneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: mitzekatze Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 02.07.2012 21:13:56

Das werde ich wohl so machen müssen.
Oder ich mache mir einen Stempel "Hausaufgaben nicht gemacht" oder ähnlich und stemple den immer an die Blatt bzw. Heftstelle.
Ich finde es aber absurd, dass man sich über so etwas Gedanken machen muss.


Den Frust habe ich auch geradeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: petty1412 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 02.07.2012 23:07:51

In meiner 6ten Klasse arbeiten wir mit Wochenplänen, die ich dann immer mitnehme und korrigiere, dann sehe ich, was ich nochmal wiederholen muss.
Also schreibe ich mir auch jedes mal auf, wer nicht abgegeben hat... mit Datum... klar.
Die Diskussionen mit, "aber ich hab sie doch" erledigen sich durch die Korrektur zum Glück von selbst.

Aber jetzt kommt mein Frust:
Ein Schüler hatte im 2. HJ bis zu den Osterferien dreimal nicht abgegeben. Also erging über das HA-Heft direkt nach den Ferien Nachricht an die Mutter.
Unterschrift: Fehlanzeige, Mutter telefonisch nicht erreichbar.
Anfang Mai dann Elternsprechtag, Thema wurde natürlich angesprochen, dafür habe ich Zeugen.
Anfang Juni nun die nächste Nachricht, weil der Junge immer noch keine WP abgab, diesmal als Brief mit nach Hause gegeben.
Unterschrift: Fehlanzeige, Mutter telefonisch nicht erreichbar.
Jetzt kam ein bitterböser Brief der Mutter, in dem sie Widerspruch (!) einlegt und sich beschwert, dass sie doch nich alleine dafür zuständig sein könne, dass der Junge seine HA nicht erledigen würde etc. pp
Und der Hinweis, dass sie ja noch nie von dem Problem gehört hätte und Anfang Juni doch etwas spät wäre für so eine Reaktion...

Meine Reaktion: Ich hab den Brief an die Abteilungsleiterin weitergegeben (die selber Englisch in der Klasse unterrichtet und die gleichen Probleme mit ihm hat) und wir versuchen gerade, sie noch vor den Ferien zu einem Termin einzubestellen. Und was soll ich sagen:

Telefonisch nicht erreichbar... Und das eine Woche vor den Ferien. Mal sehen, was ich da noch erreichen kann. Sonst muss das Ganze bis nach den Ferien warten...

Auf alle Fälle werden wir ihr dann mal einen Auszug aus dem Schulgesetz vorlegen... von wegen Mitwirkungspflicht etc.
Den Paragraphen haben wir uns schon rausgesucht.


@pettyneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: beccikm Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 02.07.2012 23:29:09 geändert: 02.07.2012 23:31:13

Immer wieder erstaunlich, wie solche Menschen erst keinerlei Engagement zeigen und dann (auf den letzten Drücker) einen Widerspruch aus dem Ärmel zaubern. Die Zeit fürs Abtippen hätte sie sich sparen und mal die HA mit dem Sohnemann machen können. Drücke dir/euch jedenfalls die Daumen.

@mitzekatze:
Ich finde es aber absurd, dass man sich über so etwas Gedanken machen muss


Dito. Man will den Schülern Freiheiten lassen, aber man mutiert dann durch sowas unfreiwillig zum 'Überwacher'. Wirklich ätzend.


pettyneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 02.07.2012 23:40:10

Wie wärs mit nem Brief per Einschreiben??

Dann seid IHR auf der sicheren Seite. Entweder Mutter kommt rechtzeitig und hat ne schlüssige Erklärung, oder das Ganze schlägt sich in der Note nieder, und Kind und Mutter haben das Nachsehen.


@pettyneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: missmarpel93 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.07.2012 14:49:50

Einwurfeinschreiben ist dafür genial.

Der Zusteller bescheinigt, dass er zugestellt hat ... und aus die Maus. Die Annahme des Einwurfeinschreibens kann nämlich nicht verweigert werden. Mit der bescheinigung des Zustellers gild das Einschreiben formal als zugestellt

Meine ähnlich gelagerten Erziehungsberechtigten haben so schon mehrfach große Freude gehabt


Das mit dem Einschreibenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: petty1412 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.07.2012 17:52:31 geändert: 03.07.2012 18:00:49

hatte ich mir auch schon überlegt. Da der Junge aber normalerweise die Sachen zu Hause abgibt (was man ja an dem Widerspruch sieht...,) habe ich bisher davon Abstand genommen

Und für das Gespräch jetzt hat die Abteilungsleitung die Organisation übernommen
Inzwischen hat sich die Mutter aber gemeldet: Donnerstag um halb eins ist es so weit.

@becci: Das mit dem "Abtippen" ist so eine Sache... die Zeit konnte sie nicht für den Jungen aufwenden... der Brief war handgeschrieben...



<<    < Seite: 88 von 103 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs