transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 468 Mitglieder online 08.12.2016 19:36:26
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Wer kennt sich schulrechtlich mit Proben aus?"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 3 von 3 
Gehe zu Seite:
@ janne60neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hesse Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.03.2015 12:25:44

Ehrlich gesagt, verstehe ich nicht, was ich falsch verstanden habe

Mein Beitrag bezieht sich auf die Eingangsfrage; aber selbst wenn es um Korrekturen geht, dürfen weder Schüler noch Eltern in der Arbeit "herummalen"!
Sie können ihre Anmerkungen und Einwände ja auf einem eigenen Blatt machen, das sie meinethalben beifügen.

Insofern denke ich, ich habe das "Problem" einigermaßen erfaßt.


LG

Hesse


2 Fragen, vermischte Antwortenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.03.2015 12:49:18

Achtung:

Es gibt 2 Fragestellungen!

gloansssofal hat sich mit einer rechtlichen Frage an das ursprüngliche Forum (aus 2007) angehängt.

Nun habe einige auf den ersten Beitrag im Forum (von 2007) geantwortet, andere auf die aktuelle Fragestellung von gloansssofal.

Palim


ja, genauneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: janne60 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.03.2015 20:07:32

und darauf, lieber hesse, bezog sich meine Bemerkung


Aaaaach soo!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hesse Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.03.2015 14:53:23

Na, dann haben wir nun ein wenig aneinander vorbeigeschrieben...


LG und noch einen schönen Sonntag

Hesse


nochmal die Frage:neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.03.2015 18:03:19

Dann also noch mal zum 2. Beitrag bzw. zur 2. Frage:

Hallo,
ich habe eine Frage zu einer HSU Probe und wollte mal
eure Meinung hören. Was ihr noch wissen solltet, ich bin
LAA.
Und zwar:
Ich habe in HSU eine Knobelaufgabe, die sie mit einem
Fachbegriff begründen sollten. AUf die Begründung gab es
1 Punkt und auf den Begriff 1 Punkt.
So. Jetzt habe ich dieses Thema in einer Stunde
durchgenommen, in der 4 Schüler eine praktische Probe
gemacht haben. Sie waren schon im Klassenzimmer, konnten
aber dem
Unterrichtsgespräch nicht folgen. Da sie nach
30min.fertig waren, haben sie dann den Hefteintrag noch
abgeschrieben. Die anderen Kinder haben dann Versuche
durchgeführt. Der Fachbegriff war nicht im Hefteintrag
enthalten, wurde aber mehrere Male in der Stunde und in
der Wiederholungsstunde angesprochen. So, nun habe ich
mir gedacht, ich schreibe den Kindern, die die praktische
Note gemacht haben, den Fachbegriff ins Heft, um die
Chancengleichheit zu wahren. Dies habe ich an dem Tag
gemacht, als ich den Hefteintrag korrigiert habe. Diese
vier Kinder haben jetzt also den Fachbegriff im Heft. Die
anderen nicht. Nun habe ich die Probe rausgegeben und
ein Vater beschwert sich jetzt, warum das bei seinem Kind
nicht drin steht.
Natürlich verstehe ich ihn.
Ich habe daran einfach nicht gedacht.
Was würdet ihr jetzt machen?
Dies ist ein sehr engagierter Vater, der gerne die Hefte
vergleicht und immer genau die Punkteverteilung wissen
will. Ich weiß, dass ich hier einen Fehler gemacht habe.
Vielen Dank für eure Tipps.


meine Meinungneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.03.2015 18:06:45 geändert: 29.03.2015 18:07:53

Ich habe auch schon Sachen in Arbeiten abgefragt, die nur im Unterricht genannt, nicht aber ins Heft geschrieben wurden.

Eltern gehen häufig davon aus, dass es ausreicht, die Mappe auswendig zu lernen, um eine 1 zu erhalten.
Dem ist nicht so (das erkläre ich auf Elternabenden).

Den Fachbegriff hatten nur 4 Kinder im Heft, weil sie während deines Unterrichts mit etwas anderem beschäftigt waren.
Die anderen haben den Begriff gehört.
In der Wiederholungsstunde wurde er erneut aufgegriffen.

Somit ist er mehrfach erarbeitet und genannt worden.
Sicherlich gibt es andere Kinder, die den Begriff nennen konnten (darüber würde ich mir einen Überblick verschaffen).
Außerdem wird der 1 Punkt wohl nicht notenentscheidend sein (naja, hoffentlich nicht).

Im übrigen würde ich mir Rückendeckung von der Mentorin holen.

Da ja in BY einiges anders läuft und Noten auch noch Laufbahn-entscheidend sind, würde ich mich in jedem Fall absichern.
Was meinen denn andere LuL aus BY dazu?

Palim


Na janeuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: caldeirao Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.03.2015 10:49:36

es wird ja längst eine Entscheidung gefallen sein. Wie hast Du Dich denn nun entschieden? Wie ging es weiter.

Ich finde hier beide Ansichten richtig und gut begründet. Sowohl palim hat uns gut begründet, warum sie nichts machen würde, als auch ändern kann man diese Probe. Es gibt für alles Für und Wider und es ist ein Ermessensspielraum bzgl. Deiner Entscheidung, zu der Du letztendlich stehen musst.


So viel anders läuft es in Bayern nicht....neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ysnp Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.03.2015 13:20:25

In den Proben (= Arbeiten) sollen transfer - und sogar problemlösende Aufgaben, wie hier schon mehrfach beschrieben wurde, mit drin sein, also Aufgaben, die vorher nicht besprochen wurden.
Da die Anfrage von einer LAA kam, denke ich, dass es um ein 3. Schuljahr ging, da wäre die HSU -Note nicht ausschlaggebend für eine weiterführende Schule.

Ganz wichtig halte ich in einem solchen Fall: Die Reaktion mit jemandem absprechen, auf den man sich im Notfall berufen kann, bzw. von dem man Rückendeckung bekommt. Es ist viel besser, wenn man dann sagen kann: "Es ist mit der Schulleitung so abgesprochen." LAAs stehen von manchen Eltern bei solchen Dingen oft schneller in der Kritik, weil man bei ihnen mangelndes Wissen/mangelnde Erfahrung vermutet.


Ich kann michneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hesse Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 31.03.2015 18:08:21

palim und ysnp nur anschließen. Der Begriff wurde eingeführt, geübt/vertieft etc.

Es muß nicht alles, was gefragt, explizit im Heft stehen - Schüler dürfen ach (und v.a. ) bei uns in Bayern ihr Hirn benutzen; das muß man aber auch hier den Eltern immer mal wieder verdeutlichen...


LG

Hesse


<<    < Seite: 3 von 3 
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs