transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 27 Mitglieder online 09.12.2016 01:24:47
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Elternabend mit Eltern und Schülern"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Elternabend mit Eltern und Schülernneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: gaja Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.01.2007 08:16:59

Hallo
Da es in der Klasse meiner Tochter (8.Klasse/Realschule) seit einiger Zeit große Probleme mit
nicht gemachten Hausaufgaben
Störungen im Unterricht
u.s.w.
gibt, habe ich (Elternvertreter)mit der Klassenlehrerin überlegt, einen Elternabend mit Eltern und Schülern zu veranstalten.
Fakt ist doch:
Wenn man Eltern am Elternabend wegen diverser Probleme anspricht, fühlen Sie sich nicht angesprochen oder die betreffenden Eltern sind schon gar nicht gekommen.
Wenn nur die Schüler angesprochen werden, geht Ihnen die Problematik meist am A... vorbei.
Interessant wäre es, wenn beide Parteien zusammengeführt werden.
Hat irgend jemand von euch Erfahrungen mit gemeinsamen Elternabenden?
Wäre sehr dankbar für ein paar Tipps.

Grüße von gaja


Schon mal einen Eltern-Schüler-Abend gemachtneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: keinelehrerin Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.01.2007 19:51:46

alledings nicht mit den Vorzeichen, unter denen du agieren willst.

Unser Abend war ein Kennenlernabend, nachdem sich die Schüler in der neuen Klasse 5 nach knapp zwei Monaten langsam kennengelernt hatten.

Meine Itension war, dass auch wir Eltern zu den neuen Namen die passenden Gesichter hatten.

War für die Eltern ein absolutes Novum und wurde dementsprechend misstrauisch beäugt. Einige fandens in Ordnung, andere halten mich seit dem für total be.......


Bei der Problematik, die in eurer Klasse herrscht, die Schüler miteinzuladen, finde ich ich sehr passend. Oft wird in Elternabenden über die Kinder gesprochen, aber ihre Sichtweise bei Problemen nicht gewürdigt. Das liegt halt in der Natur der Sache, mit dem Altersabstand ändert sich halt auch der Abstand zu der Sache.

Auf der Weiterbildung wurde uns vorgeschlagen mit grünen (für positiv) und roten (für negativ) Zetteln zu arbeiten. Beide Gruppen ziehen sich zum Gespräch zurück. Anregungen, Wünsche, Hintergründe, Fakten werden auf die entsprechenden Zettel geschrieben und nach einer gewissen Zeit an der Tafel der jeweils anderen Gruppe bekannt gemacht.
Das stärkt den Blick für den anderen.
Nicht das damit alles gelöst wäre, aber die veränderte Sicht hilft ab und zu beim Verstehen.

Hast du schon bei der Elternschaft nachgehört, wie sie zu dem gemeinsamen Abend stehen?
Und die Schüler?

Sichere dir auf jeden Fall die organisatorische Mithilfe deines Vertreters und bereite alles vor.

Ich wünsche dir auf jeden Fall ein gutes Händchen und erfolgreiches Gelingen.


In der Klasse meines Sohnesneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: clausine Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.01.2007 23:07:38

gab es mal einen gemeinsamen Eltern-Schüler-Nachmittag, weil es zu riesigen Streitigkeiten unter den Schülern gekommen war. Die Schüler haben recht sachlich diskutiert (damals 7. Klasse, fand ich sehr beachtlich), allerdings sind die Eltern der rivalisierenden Schüler fast aufeinander losgegangen, weil sie im Gegensatz zu ihren Söhnen nicht in der Lage waren, sachlich zu bleiben. Verrückte Geschichte. Glücklicherweise war der Moderator dieser Veranstaltung der Schulpsychologe, der an der Schule arbeitet, er wirkte als neutraler Mittler.
Dein Anlass für diesen gemeinsamen Abend scheint mir nicht ganz so brisant zu sein, trotzdem ist es sicher eine Überlegung wert, ob man nicht jemanden als "Schlichter" dazu einladen sollte.
Nur mal so als Idee....von Clausine


Elternabend mit Eltern und Schülernneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: gaja Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.01.2007 10:35:01

werde eure Ideen in meine Überlegungen aufnehmen.
Bis jetzt steht nur fest,dass es ein Raumproblem werden wird. Wir sind an unserer Schule räumlich sehr bescheiden ausgestattet.
Um alles andere werde ich mich jetzt nach und nach kümmern.
Ich werde euch dann berichten.
Grüße gaja


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


YaClass für 1 Monat gratis



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs