transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 766 Mitglieder online 05.12.2016 17:52:58
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "PLP: Die Ballade vom Nachahmungstrieb"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 4 von 4 
Gehe zu Seite:
ohjeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: dax_nbg Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.01.2007 19:43:12

puh..jetzt bringt ihr mich wieder voll aus dem konzept

ziel (auch meines tafelbilds) war es eigentlich am ende folgenden sachverhalt zu haben

"Wir haben es nur wie die Erwachsenen gemacht" => Nachahmung durch falsche Vorbildfunktion der Medien

sollte anstatt "Medien" eher "Erwachsene" stehen? ich frage mich nur, wie ich das ganze dann erarbeiten soll?? der hnweis mit der zeitung wird von den schülern hundertpro kommen... "die ham des halt in der zeitung gelesen. und des hamse nachgespielt" (könnten es auch aus fernsehen und internet haben, ungeachtet dessen ob der bericht aus dem jahr 1930 stammt)die kritik am falschen vorbildverhalten der erwachsenen... da kommen die glaub nie drauf


Henne oder Eineuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: kajakwolfi Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.01.2007 02:21:40

Wir sind jetzt an einem Punkt angelangt, wo man trefflich streiten könnte, ob die Medien Realität schaffen oder sie nur abbilden.

Kästner und viele Autoren seiner Zeit zielen mit ihren (auch satirischen) Texten auf menschliches (Fehl-)Verhalten ab. Sie mahnen zur Besserung.

Dabei entsteht ein politischer Hintergrund, weil die Gesellschaft aus Individuen besteht, die es zu erziehen gilt, damit gesellschaftliche Missstände beseitigt werden.
Die Todesstrafe ist so ein Missstand.

Mir geht es ja nicht drum, dich zu verwirren, es wäre aber schade, wenn ein literarisch gebildeter Prüfer es dir das anlasten würde, dass deine Sachanalyse nicht den Kern trifft.


Dass in deiner Stunde die von dir erwarteten Spontanreaktionen der Kinder auftauchen mögen, kann schon sein.
Ich finde aber, dass die Stunde noch einen Schritt weiter führen müsste:

Die Zeitung transportierte unrechtes Verhalten der Erwachsenen. Die Kinder haben es ohne nachzudenken und kritiklos (was ja durchaus auch typisches Verhalten von Kindern ist) übernommen.
Wenn die Erwachsenen moralisch richtiges Verhalten von Kindern wünschen, müssen sie es selbst vorleben.
So einfach ist der Nenner, fast schon banal.

Ich wünsche dir, dass diese anspruchsvolle Stunde gut wird!

Sie könnte ein Highlight werden und vielleicht sogar im demokratischen Sinne erzieherisch wirken - mit guten "Spätfolgen" für die SchülerInnen.

kajakwolfi


Falsches Vorbild der Erwachsenenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: elefant1 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.01.2007 14:49:09

steht immerhin mehrfach im Text! --Warum sollen die Schüler da nicht drauf kommen. Sie haben die Geschichten in der Zeitung gelesen.
da genügt doch ein Hilfsimpuls: Worüber berichten denn die Zeitungen.

Wenn du die entsprechenden Arbeitsaufträge zur Texterschließung gibst, kannst du das im Sinne von Kajakwolfis guten Anmerkungen sicher herausarbeiten.

In den Transfer gehört dann: Damals konnten die Kinder nur aus Zeitungen etwas über die Taten der Erwachsenen erfahren; heute haben Sie es viel leichter ... und schon bist du bei deiner Medienkritik.

elefant1


Nachahmungstrieb:neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: elefant1 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.01.2007 21:12:28

Gerade fällt mir noch ein, dass natürlich auch der Gedanke des Nachahnmungstriebs für den Transfer genommen werden könnte.
In etwa so:
das war ein Extrembeispiel, wo Kinder das Verhalten Erwachsener nachahmen. Doch das schlechte Vorbild gibt es sehr oft.
(rauchen, trinken, Medienkonsum.....)
elefant1


so habe ich mir das gedachtneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: dax_nbg Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.01.2007 22:09:00 geändert: 15.01.2007 22:10:49

hi elefant..erstmal danke für deine PM, habe mir das ganze durchgelesen und durchaus parallelen für die stunde entdeckt.

ob meine seminarlehrerin konservativ ist möchte ich hier nicht unterzeichnen. sie legt vielmehr wert auf einen "schülergerechten" unterricht (die kids sollen was aus der stunde mitnehmen). stupides totinterpretieren ist bei ihr fehl am platz, kann aber auch der grund sein das wir "nur" in einer realschule unser unwesen treiben

literatur = lebenshilfe

das ist ihr motto und deswegen versuche ich, die stunde in diesem sinne zu gestalten. der transfer zielt, auch in anlehnung an den bayerischen lehrplan (da steht das wortwörtlich drin), explizit auf das thema "mut zum nein sagen". mit nem hilfsimpuls a la "es ist nicht immer gut nur stupid nachzuahmen" will ich die schüler darauf hinleiten. da MUSS dann was kommen, ansonsten is wieder schicht im schacht... naja, übermorgen wissen wir mehr, momentan is es eh eine "leckt-mich-alle-am-arsch" einstellung. ich kann und will einfach nicht mehr. nurnoch diese 45mins rumbringen..egal wie


Na dann!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: elefant1 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.01.2007 08:30:42

Viel Erfolg! Und denk immer wieder daran: das haben wir alle mitgemacht: diese Unsicherheit, diese Ungewissheiten, dieses alles-satt-haben. Vielleicht berichtest du ja noch wie es gelaufen ist, oder stellst die Stunde hier ein.

Toi toi toi

elefant1


GESCHAFFT !!!!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: dax_nbg Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.01.2007 12:04:42 geändert: 17.01.2007 12:05:32

so, der ganze zinober ist rum.

die stunde wurde mit "gut" bewertet !!! bin total happy, weiß auchnet wie ich das geschafft habe. glaube das den prüfern die transferphase gefallen hat (war halt 100% lehrplanmäßig)

werde die stunde mitsamt der ausarbeitung und folien demnächst hier online stellen.

und ein dickes DANKE an alle die mir geholfen haben

und heut abend wird erstma gesoffen

gruß


Glückwunschneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: dorfkind78 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.01.2007 14:17:15

Hey,
das ist ja super! Ich konnte die einzelnen Phasen vor nem Unterrichtsbesuch mal wieder hautnah miterleben *hihi*.
Feier schön!
Dorfkind78


:-)neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: feul Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.01.2007 17:27:44

ich freu mich mit dir, dax_nbg, war schön, die entwicklung und das ergebnis deiner stunde hier zu lesen!


<<    < Seite: 4 von 4 
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


YaClass für 1 Monat gratis



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs