transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 53 Mitglieder online 09.12.2016 22:54:15
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Verkürzung des Ref in Hessen"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Verkürzung des Ref in Hessenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: broesselchen Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.01.2007 17:18:16

Hallo ihr Lieben!!

Ich habe im Herbst mein 1. Staatsexamen und hoffe das ich dann bald ins Ref gehen darf.....
Habe in meinen Semesterferien (vor dem 1. Sem 3 Wo., danach 6 Wo.; nach dem 3. Sem. 7 Wo.) freiwillig Praktikum an einer Schule gemacht. Dazu kommen ja noch die zwei Praktikas, die man von der Uni aus machen muss. Im letzten Schuljahr war ich zusätzlich zum 7-wöchigen Praktikum noch jeden Freitag 4 Stunden in der Schule (war ein Seminar von der Uni) und bin im Moment jeden Mi und Fr insgesamt acht Stunden an der Schule (Untersuchung für Examensarbeit).
Meine Frage dazu: Weiß jemand ob man das auf´s Ref angerechnet bekommt?
Welche Erfahrungen habt ihr vielleicht mit einer Verkürzung. Habe gehört, dass man evtl. von den Ausbildern bloß gestellt wird, so frei nach dem Motto: Wie, du hast es nicht nötig zwei Jahre Ref zu machen?!

Würde mich über einige Erfahrungsberichte sehr freuen.

LG Broesselchen


Verkürzungneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: wiera Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.01.2007 17:47:50

Also, ich habe noch nie gehört, dass man das Ref in Hessen verkürzen kann, bzw.kenne niemanden, der das hätte machen dürfen. (Solange man kann andere Lehrerausbildung schon hinter sich hat.) Ich weiß noch genau, dass meine Ausbilder unglaublich stolz auf die Errungenschaft des zwei jährigen Refs waren, weil es nämlich früher nur 1,5 Jahre dauerte. Außerdem hatte ich damals (vor 5 Jahren) 18 Unterrichtsbesuche.
Meiner Erfahrung ist da schon eine Weile her, aber mit der sehe ich da eher schwarz.

Liebe Grüße Wiera


Also...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: wencke_g Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.01.2007 17:54:48

mir hat man beim "Halbzeitgespräch" (also nach einem Jahr) das Verkürzen ANGEBOTEN aufgrund meiner sehr guten Leistungen.
Da ich jedoch keine Lust hat, mein Arbeitspensum zu erhöhen (schnell Examensarbeit schreiben, alle restlichen Unterrichtsbesuche in 1/2 Jahr machen usw.), habe ich darauf verzichtet. Man bekommt also keinerlei Arbeitserleichterung oder sowas (Zahl der UBs bleibt gleich).

Es GEHT also! Und meiner Meinung nach ist es sehr gut, wenn man das VORHER mit einplant. Wenn ich z.B. gewußt hätte, dass das geht, hätte ich gleich mehr Unterrichtsbesuche gemacht und dann auch verkürzt. Ich habe halt nicht damit gerechnet, dass mir sowas angeboten wird.

Ich glaube auch nicht (wobei das sicher stark von den Menschen im Seminar abhängt), dass man Schwierigkeiten bekommt, wenn man wegen Verkürzung mal nachfragt.
Ich würde das also direkt im Studienseminar ansprechen beim zuständigen Ausbilder, sobald man einen Ref-Platz hat. Klar sollte man damit rechnen, dass der sagt, er will erstmal guten Unterricht usw. sehen, aber das mit dem Verkürzen kann man ja im Hinterkopf behalten...

Soviel dazu von mir... Ich hoffe, du findest den richtigen Weg für dich und einen tollen Ref-Platz!

Liebe Grüße
Wencke


Das Verkürzenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: magistralatina Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.01.2007 22:37:22

hat ja eigentlich nur dann Sinn, wenn du danach gleich eine richtige Stelle antreten kannst. Sonst ist es doch prima, noch 1/2 Jahr länger bezahlt zu werden und nicht die gleiche Leistung in der Hälfte der Zeit bringen zu müssen. Soll sehr stressig sein... jedenfalls wird in Berlin vom Seminarleiter immer abgeraten!

Gruß
magislat


Bedenke wohl...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: scheherazade Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.01.2007 22:45:12 geändert: 11.01.2007 22:46:30

bei mir wäre es auch möglich gewesen einen Antrag auf Verkürzung zu stellen. Voraussetzung sind Leistungen, die von Fachleitern mit mindestens zwei eingeschtätzt werden. Dazu muss noch eine Begründung gegben werden, warum es in irgendeiner Form nur schwer möglich ist, die zwei Jahre komplett zu machen, da weiß ich nicht so genau, welche Angaben da erfolgversprechend sind. Ich habe mir nach kurzer Zeit im Ref überlegt, nicht zu verkürzen, eben wegen der nicht zu unterschätzenden Anzahl der UBs. Ich habe auch gehört, dass bisher die Noten bei vorgezogenen Prüfungen eher schlechter ausgefallen sind. Die neuen Refs in Hessen haben ja nun eine neue modularisiserte Ausbildungsordnung mit anderen Prüfungsbedingungen. Also, informieren schadet nichts und langfristig planen ist auf jeden Fall gut, leg dich aber nicht zu früh fest.
Alles Gute wünscht scheherazade


Umstellung - Vorsichtneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: cooolcat Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.01.2007 10:49:37

Ich muss dich warnen.
Hessen hat zum August 2005 die Struktur des Ref auf Modularisierung umgestellt. D. h. die herkömmliche zweijährige Ausbildung bei 2 Fachleitern und einem EG-Leiter mit insgesamt 12 UBs besteht nicht mehr. Vielmehr müssen die LiVs (Lehrkräfte im Vorbereitungsdienst) eine Unzahl an Modulen belegen, wobei zu jedem Modul ein UB ansteht und das Ganze zusammen bewertet wird. Zu diesen UBs müssen jeweils Teil- bzw. vollständige Entwürfe geschrieben werden. Und diese Leistungen müssen alle erbracht werden. Am Ende stehen ganz normal eine Examensarbeit und der Prüfungstag.
Es gibt lediglich eine Möglichkeit ein halbes Jahr zu verkürzen: du kannst das Einführungssemester und das 1. Hauptsemester zusammen machen, d. h. in einem halben Jahr statt einem ganzen.
Um dir einem Überblick zu verschaffen, schau mal unter www.studienseminar-ffm.de

Aus meiner Beobachtung heraus sind die LiVs an unserer Schule mit der normalen Workload schon mehr als ausgelastet. Wenn ich mir das dann komprimiert vorstelle, na dann gute Nacht. Die Personalräte und die Vollversammlungen der Studienseminare und der Ausbilder gehen nicht um sonst gegen die Fülle der Ausbildungsordung vor und vwerlangen "schlankere" Modulvorgaben. Das muss aber zentral gemacht werden, weil mindestens einer der Prüfer aus einem anderen Studienseminar ist (vergleichbare Standards -> keine Individualisierung). Es ist grad eine sehr schwierige Zeit hier, wir im Personalrat haben viel zu tun.

Ich hoffe, das hat dir ein bisschen geholfen. Ich schließe mich einem meiner Vorschreiber an: Wenn ich nicht wirklich ein klares Stellenangebot für die Zeit nach dem Ref habe, dann würde ich nicht verkürzen.

Grüße, Cooolcat


VIELEN DANKneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: broesselchen Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.01.2007 10:41:19

für eure Antworten......
Ich werde mir das noch einmal gut überlegen mit dem Verkürzen (falls ich es überhaupt dürfte)!!!
Es hört sich einfach verlockend an, das ganze um ein halbes Jahr zu verkürzen, vor allem weil man oft hört, das das Ref. die schlimmsten zwei Jahre sein sollen......
LG
Brösselchen


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


YaClass für 1 Monat gratis



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs