transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 96 Mitglieder online 03.12.2016 22:54:07
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Druck- oder Schreibschrift?"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 5 >    >>
Gehe zu Seite:
Druck- oder Schreibschrift?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: christeli Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.01.2007 12:42:13 geändert: 20.01.2007 12:42:48

In meiner 5. Klasse habe ich zwei Schülerinnen, die in allen Heften mit Druckschrift schreiben. Ich habe darauf hingewiesen, dass sie in dieser Klassenstufe Schreibschrift schreiben müssen. In der Grundschule war es angeblich üblich, dass sie auch noch in der 4. Klasse Druckschrift schreiben durften. Wie ist das in Grundschulen bzw. in weiterführenden Schulen bei euch geregelt?
Christeli


Bei uns dürfen die Hauptschülerneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: heidehansi Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.01.2007 12:50:10

ihre eigene Schrift schreiben. Nur leserlich muss sie sein. Das finde ich auch gut so.

Außerdem gibt es auch Literatur, die z.B. belegt, dass Druckschrift nie so "verwildern" kann wie Schreibschrift, d.h. dass sie viel eher leserlich bleibt.

Eine Frage: Was hast du gegen Druckschrift?

Heide


Lesbarkeitneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: christeli Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.01.2007 13:23:38

Bei meinen beiden Mädchen sind die Abstände zwischen den Buchstaben so variabel, dass man oft nicht erkennen kann, wo das nächste Wort anfängt. Auch denke ich ein wenig weiter: in späteren Jahren (Bewerbung, Beruf) wird von ihnen eher Schreibschrift erwartet.
Christeli


Druckschrift in der Grundschuleneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ysnp Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.01.2007 13:34:12

Im 4. Schuljahr fällt es auf, dass viele Kinder ohne Zutun des Lehrers ihre individuelle Schrift suchen. Sie probieren verschiedene Richtungen und Größen aus. Bei manchen meint man gar nicht, das das derselbe Schüler geschrieben hat. Auch die Druckschrift wird von manchen ausprobiert. Ich erlaube die Druckschrift nur in Ausnahmen, z.B. einmal bei Regelhefteinträgen um Dinge hervorzuheben z.B., aber sie darf nicht zur Regel werden.

ysnp


Druckschriftneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: brigitte62 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.01.2007 13:52:41

Warum nicht?

Vorausgesetzt sie ist gut lesbar und angemessen schnell schreibbar.
Mein Mann schreibt heute noch Druckschrift bzw. wieder,seine Schreibschrift ist kaum lesbar.

Wenn Probleme auftauchen wie beschrieben (Buchstaben - Wortabstände nicht unterscheidbar) oder andere, dann würde ich den Schülern Dampf machen, klar. Aber die Konsequenz muss nicht Schreibschrift sein.


In NRWneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sputnik5 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.01.2007 13:53:16

steht im neuen Lehrplan Deutsch Grundschule nix mehr von einer verbundenen Schrift. Folglich kann man sie von den Schülern auch nicht mehr verbindlich verlangen, denke ich.
(Wir bringen den Schülern in der 2. Klasse trotzdem noch die Schulausgangsschrift bei.) Die beiden besagten Mädels müssten vielleicht einfach lernen, die Abstände zwischen Buchstaben und Wörtern vernünftig zu wählen. Mein Sohn (16) schreibt auch nur noch Druckschrift. Sieht nicht schlecht aus, ist lesbar und geht extrem flott.
Ciao, sputnik5


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.01.2007 14:31:15

Auch in anderen neuen Curricula steht, dass mit der Druckschrift begonnen, eine Schreibschrift angeboten werden soll - trotzdem müssen die Schüler nicht die Schreibschrift benutzten.
Bei Schülern mit Schwierigkeiten waren einige Lehrerinnnen an unserer Schule schon vorher dazu übergegangen, lieber eine lesbare Druckschrift einzufordern, als Kindern mit motorischen Problemen die Schreibschrift aufzubürden.

Auch in den Bildungsstandards - die gelten ja nun für uns alle - steht, dass die Schüler eine gut lesbare Handschrift flüssig schreiben sollen.
Wenn du die Schrift nicht lesen kannst oder sie nicht für lesbar genug hältst, kannst du die Schülerinnen darauf hinweisen bzw. sie dahingehend erziehen, dass sie lesbarer schreiben. Die Verwendung einer Schreibschrift - oder womöglich einer bestimmten Schreibschrift würde ich nicht verlangen.

Palim


im ö lehrplan für gsneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: fairytale1 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.01.2007 21:47:35

steht,dass die schüler bis ende der zweiten schulstufe eine der schulschrift angelehnte schrift entwickelt haben sollen.
ich persönlich beginne mit druckschrift, parallel mit lesen...einige arbeiten nebenbei bereits an der schreibschrift.
ich sehe bei meinem mittlerweile erwachsenen neffen das problem, dass er mit durckschrift lieber schreibt (kommentar: meine schreibschrift ist zu langsam udn kann eh keiner lesen und sieht kindlich aus...) ich persönlich finde druckschrift bei erwachsenen in normalen bereichen eher merkwürdig..geschmacksache vielleicht?!


ziemlich egalneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rhauda Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.01.2007 22:09:30

spätestens in der 8. KLasse schreiben sie alle in einer Art Druckschrift.
Wegen der Diskussion um die vereinfachte Ausgangsschrift, die ja so viele Verteidiger in der Grundschulfraktion hat, habe ich einmal genauer hingeschaut:

In den 5 achten Klasen, die ich unterrichte, gibt es in jeder Klasse nur drei bis vier Schüler, die üßberhaupt so etwas wie eine fließende Schrift schreiben: die VA.
Genau diese Schüler haben eine Schrift,die kaum noch zu entziffern ist. Alle anderen Schüler/innen haben sich über die Druckschrift eine Schrift angeeignet, die zumindest noch einigermaßen zu entziffern ist.

Als Sek I Lehrerin ist es mir eigentlich zimelich egal, ob Druck oder Schreibschrift, hauptsache, sie ist zu lesen. Bei der VA ist das in der Mehrzahl nicht der Fall.




Lieber drucken als VAneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ishaa Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.01.2007 22:26:16

Da muss ich mich rhauda anschließen. Über die Vereinfachte Ausgangsschrift gab es hier ja schon ein langes Forum. Die Kinder, die zu uns ins 5. Schuljahr kommen, durften meist vorher nicht Druckschrift schreiben und sind dann heiß darauf, etwas Neues auszuprobieren. Da die meisten VA gelernt und (zumindest bei uns an der HS, meist die Jungen) höchst unleserliche Handschriften haben, ermutige ich sie sogar teilweise zur Druckschrift. Meistens wird die Schrift dadurch sehr viel leserlicher! Auch der eigene Nachwuchs hat sich jetzt zum Glück umgestellt.


 Seite: 1 von 5 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs