transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 135 Mitglieder online 10.12.2016 19:43:26
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Druck- oder Schreibschrift?"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 4 von 5 >    >>
Gehe zu Seite:
in meinerneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: nieha Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.03.2007 11:07:50

Klasse habe ich zwei ähnliche Fälle, in denen die Kinder ihre eigene Schrift nicht lesen können und deswegen sehr sehr viele Fehler machen (oder einfach nicht finden ).

Ich würde sie gerne wieder auf Druckschrift "umlernen", weiß aber noch nicht so recht, wie ich das anstellen soll.

Kennt jemand einen Trick oder auch eine Seite mit Material, das dafür geeignet ist?
Wenn ich die Aufsätze von beiden, die hier so rumliegen, angucke, dann bin ich wirklich für jeden Tipp dankbar .


@niehaneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: kla1234 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.03.2007 12:58:57

Frag sie doch einfach, ob sie vielleicht mal in Druckschrift schreiben wollen.
Oder ob sie vielleicht manche Buchstaben anders schreiben wollen in Schreibschrift??
Für Erwachsene ist doch auch alles erlaubt, so lange die Buchstaben eindeutig und möglichst leicht erkennbar sind.
Welche Klasse?
5./6.Klasse war bei mir die Zeit, wo wir alle unbedingt eine individuelle Handschrift und Unterschrift haben wollten und experimentiert haben.
Auch andere Stifte ausprobiert, grüne Tinte etc

Liebe Grüße
kla


@klaneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: nieha Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.03.2007 14:31:59

6 Klasse HS...

beide Schüler haben mittlerweile sooooooo wenig Lust am Schreiben, dass ich sie leider mit bloßem Auffordern und Fragen nicht dazu bekomme Neues auszuprobieren

ich habs auch schon mit Schreibübungen probiert, oder dem Hinweis auf Plakaten oder bei Überschriften (z.B. in Gruppenarbeit) die Druckschrift zu verwenden... beides überlassen sie dann großzügig anderen, die mehr Spaß dran haben ...

Vielleicht hat ja jemand doch den ultimativen Trick parat?


@rondraneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: brigitte62 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.03.2007 15:45:30

Ich habe auch in der Grundschule schon ähnliche Erfahrungen gemacht wie du.
Ich hatte mir es bisher immer damit erklärt, dass ich durch die Druckschrift oder auch den Zwang in die Lineatur das Schreiben "künstlich" verlangsame. Somit ist auch mehr Zeit, das Wort zu durchgliedern und über die Schreibweise nachzudenken.


Trick?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: kla1234 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.03.2007 16:02:05

Ich denke du meinst auch einfach echte innere Motivation.
Hast du sie wirklich schon gefragt, ob sie nicht mal die nächste Hausaufgabe in Druckschrift schreiben wollen? Die ist ja nichts Neues.
Dir gehts doch nur um leserlich und einfach leserlich.

liebe Grüße
kla


Schreibschrift Pflicht in der Grundschule?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: kaldi Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.11.2009 17:20:18

Meine Tochter hat eine ganz tolle ausgeschriebene Druckschrift entwickelt. Sie schreibt diese auch recht flott. Im zweiten Schuljahr wurde die Schreibschrift gelernt, zunächst fand sie das auch noch ganz toll, aber die Druckschrift geht ihr viel flotter und ordentlicher von der Hand. Wenn es eben geht, druckt sie. Jedoch wird sie regelmäßig von ihrer Lehrerin ermahnt, dass sie die Schreibschrift nutzen solle.
Ist es nach wie vor Pflicht Schreibschrift zu schreiben? Wir wohnen in NRW?


Es besteht keine Pflicht,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: clausine Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.11.2009 18:44:35

die Schreibschrift zu benutzen. Die Kinder sollen in der GS in NRW
eine verbundene Schrift erlernen, aber nirgendwo steht, dass sie
verpflichtet sind, diese auch anzuwenden. Lasst Euch davon nicht
irritieren!!!!!

clausine, die auch Schüler lieber leserlich drucken lässt als eine
Sauklaue in Schreibschrift auszuhalten...


Es gibt zwarneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bger Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.11.2009 23:34:57

von den Richtlinien her keine Pflicht zur Schreibschrift, soviel ich weiß, aber manche Fachkonferenzen legen fest, dass sie lieber Schreibschrift haben wollen. Ich finde das eigentlich auch besser und habe jahrzehntelang darauf bestanden, dass die Kinder bei mir in Schreibschrift schreiben. Nun sind es aber von Jahr zu Jahr immer mehr geworden, die das gar nicht mehr können! Irgendwann wurde es ein Kampf gegen Windmühlen, sodass ich mittlerweile die Kinder nicht mehr umerziehe. Hauptsache lesbar!


Ob Pflicht ...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: liko Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.11.2009 10:49:06

... oder Recht oder irgendwelche Richtlinien in RLP eine Schreibschrift verlangen, weiß ich, ehrlich gesagt, nicht, aber unsere Schule (Fachkonferenz) "verlangt" in der Orientierungsstufe (5+6) noch Schreibschrift, u.a. um den Kindern "gezwungenermaßen" die Chance zu geben, sich eine eigenständige Handschrift anzueignen. Später ist dann natürlich auch bei uns die eindeutige Lesbarkeit das einzige durchsetzbare Kriterium.


Ich habe in derneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: mitzekatze Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.11.2009 12:56:27

Sek 1 kein Problem mit der Druckschrift, sofern sie ordentlich geschrieben ist (bei manchen Kindern kann man allerdings Groß - und Kleinbuchstaben nicht unterscheiden). Mir kommt es da auf Lesbarkeit an. Manche Kinder haben eine derart ausladende Schreibschrift, in der auch Buchstaben einfach ineinander übergehen, so dass man das Wort nicht mehr lesen kann. Da ist mir eine ordentliche Druckschrift lieber.


<<    < Seite: 4 von 5 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


YaClass für 1 Monat gratis



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs