transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 542 Mitglieder online 07.12.2016 19:47:06
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "ADHS-Kinder in der Klasse:wie kann man als Lehrer im Unterricht helfen?Welche Maßnahmen und Tipps gibt es im Umgang?"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

ADHS-Kinder in der Klasse:wie kann man als Lehrer im Unterricht helfen?Welche Maßnahmen und Tipps gibt es im Umgang?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: cmonroe Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.02.2007 23:43:24

Hallo!

Ich studiere noch und befasse mich gerade mit dem Thema ADHS. Dabei hab ich mich gefragt,wenn man ein Kind mit ADHS in der Klasse hat, was kann man denn da als Lehrer in einer Grundschule konkret alles tun, um dem Kind zu helfen?damit sich sein Verhalten verbessert..mir fällt nur die Arbeit mit Verstärkerplänen bzw. Punktesystemen ein, um das Kind bei gutem Verhalten zu belohnen.Aber da muss es doch noch mehr geben oder?Welche Erfahrungen habt ihr denn gemacht?Und habt ihr auch schon mal solch ein Belohnungssystem angewandt?hat es funktioniert und wie lief das denn ab??

also ich würde mich wahnsinnig über Tipps von euch freuen , denn das ganze interessiert mich wirklich sehr!!!!!!

liebe grüße


Gib malneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.02.2007 23:46:47

adhs bzw ads rechts unten in die Forensuchfunktion. Da findest du mehrere interessante Threads zu diesem Thema. Da wird dir bestimmt geholfen


Empfehlung zum Thema AD(H)Sneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: elsaw Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.07.2007 23:37:08

Gute Beiträge zu diesem Thema findet man in der Broschüre "Vom Umgang mit überaktiven Kindern", die der Schulpsychologische Dienst der Stadt Detmold, Georgstr. 10, 32754 Detmold, Tel.: 05231/97 73 12; Fax: 05231/ 97 74 25
E-Mail: webmaster@schulpsychologie-detmold.de Internet: www.schulpsychologie-detmold.de
herausgegeben hat.

Vielleicht hilft diese Information ja weiter.

ElsaW


ADHS Kindern helfen !!!!!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rominarich Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.09.2007 22:08:08

Hi,

es gibt unterschiedliche Möglichkeiten, Kindern mit ADHS den Lernalltag einfacher und komplexer zu gestalten. Da ich selbst als Psychologin und Erzieherin mit Verhaltensauffälligen Kindern arbeite gibt es hier einige Tips:

1. klare Ablaufstruckturen schaffen, d.h. das Kinder mit ADHS einen durchgeplanten Tages- bzw. Schulablauf benötigen. Werden diese Struckturen durch Ereignisse aus der Bahn geworfen, passiert dies auch dem Kind, da der gewohnte Tagesablauf gestört ist. Das heißt innerhalb der Klasse eine klare Linie des Unterrichts bieten, verständliche Ansagen bezüglich der Aufgaben im Unterricht und der HA geben.
2. konkrete und deutliche Regeln mit dem Kind erstellen, wie ist der Ablauf für die HA etc. wo benötigt das Kind mehr Hilfe, was fällt ihm leicht.
3. Das Kind dort abholen wo es steht, d.h. angepasste Lernmöglichkeiten zu bieten, die auf das Kind abgestimmt sind. Grenzen aufzeigen aber auch ein Gefühl des Vertrauens vermitteln.
4. Raum und Zeit für Rückzugsmöglichkeiten bieten. ADHS Kinder brauchen Zeit sich und ihren Tagesablauf zu finden und in Einklang zu bringen, Geduld und Zuwendung sind hier besonders wichtig. Kein Gefühl des Drucks ausüben. Das Tempo des Kindes sollte berücksichtigt werden, wobei dies viel Aufmerksamkeit beinhaltet und leider zu Lasten der anderen Kinder geht.

5. Im Bereich der Fein- und Grobmotorik können einzelne Bewegungsangebote in den unterschiedlichen Fächern dem Kind helfen geschickter und ablaufbedingter zu handeln.
6. Wichtig ist dem Kind Zutrauen zu schenken und es mit altersgemäßen pflichtbewussten Aufgaben zu stärken bsp. das organisieren einer Gruppenarbeit etc.

Naja mir fallen noch eine Menge Dinge ein aber für heute ist es glaub ich erst einmal genug.
Ich hoffe ich konnte dir ein paar Tipps geben.


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs