transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 619 Mitglieder online 06.12.2016 19:17:51
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "stimmbildung"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
stimmbildungneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: tanila Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.03.2007 09:50:21

hallo,
bin auf der suche nach wochenendseminaren oder fortbildungen zum thema stimmbildung für lehrer. damit meine ich jetzt keine gesangliche ausbildung, sondern eine, die mir hilft, stimmschonend, lauter, kräftiger und so zu sprechen... hat jemand eine idee? wäre für hinweise sehr dankbar!!!
lg, tanja


sowas gibt esneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: dafyline Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.03.2007 10:03:53

in österreich (speziell in oberösterreich) für lehrer, die der lkuf angehören - also pflichtschullehrer (1. - 9. schuljahr) unter dem titel "Atem- und Stimme-Seminar" und ist 2tägig.

eine kollegin hat über den HNO-arzt trainingseinheiten bei einer ausgebildeten logopädin verordnet bekommen.

so viel als info.

dafyline



Logopädinneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: aloevera Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.03.2007 12:01:33 geändert: 03.03.2007 12:02:40

dafys Tipp kann ich nur unterstützen. Ich hatte nach einer Stimmband- und Kehlkopfentzündung im letzten Sommer ein halbes Jahr Logopädie und es hat meine Beschwerden beseitigt und meine Stimme enorm gekräftigt. Nebenbei lernt man auch richtige Atemtechniken und Entspannungshaltungen, die sehr wichtig beim Sprechen sind.

aloevera


Farg doch malneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: silberfleck Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.03.2007 19:47:18

in Musikschulen nach. Da ja Sänger auch Stimmbildung brauchen und machen, bieten Gesangslehrer/innen manchmal auch Stimmbildung an.


logopäd/inn/enneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: dafyline Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.03.2007 21:13:50 geändert: 03.03.2007 21:15:31

gibts bei uns in ö wie physiotherapeuten "am freien markt" - bedeutet bloß: man kann u.a. privat die gewünschte person (logopägin) konsultieren, also ohne zuschuss (sprich: läuft unter "privatbudget").

ich wüsste z.b. wen ich konsultieren würde...(nein, doch nicht so wirklich...beide haben einfach was los... sie sind beide wirklich spitze! und wie sollte ich entscheiden?? )

im moment überlass ich die beiden wirklich denen, die es einfach dringend brauchen

bis zum nächsten krächzen (und einem längeren besuch bei einer der beiden top-logopädinnen)

dafyline


Singen hilftneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: leonius Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.03.2007 13:21:16

Geh in einen guten Chor, sing ein paar Monate mit. Ein guter Chorleiter macht grundsätzlich!! ca. 15 Minuten Stimmbildungsübungen. Dort lernst Du sehr rasch, ohne Anstrengung zu sprechen. Außerdem lernst Du Deine Stimme, ihre Stärken und Schwächen (Ursachen für Stimmbandprobleme) kennen und beheben.
Die preiswertere, entspannendere und außerdem noch geselligere Alternative zum ewigen Arztbesuch.


@leoniusneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: silberfleck Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.03.2007 21:07:44

Klar macht jeder Chorleiter beim Einsingen auch Stimmbildung. Diese ist aber nicht individuell, d.h. gerade dein oder mein spezielles Stimmproblem kommt vielleicht selten oder garnicht "zur Sprache". Außerdem verhindert auch regelmäßiges Singen nicht 100% eine Heiserkeit oder einen zeitweiligen Stimmverlust. Ich hatte vor 11 Jahren massive Stimmprobleme und habe daraufhin ein halbes Jahr lang Logopädie gemacht. Dabei habe ich aber täglich eine halbe Stunde zu hause üben müssen. Dann hatte ich lange zeit keine Probleme mehr, bis ich wieder in meinen Beruf einstieg. Obwohl ich meine Übungen mache und seit 5 Jahren in einem Chor singe, indem sehr auf Stimmbildung und -führung geachtet wird, habe ich immer noch Phasen der Heiserkeit. Meistens liegen die in der akuten Erkältungszeit und Zeiten mit viel Stress.
Stimmprobleme sind nämlich vielschichtig. Neben falscher Sprechweise, falschem Atmen, Infektionen und Stress gehören falsche Gewohnheiten wie zuwenig trinken oder häufiges räuspern zu den Auslösern.
In einem kann ich dir aber voll zustimmen: Singen macht Freude!


ich hab ein Seminar gemachtneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: frauschnabel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.03.2007 21:41:19

und zwar ein ganzes WOE in Bad Nenndorf. Mir hat es gut gefallen, allerdings waren wir eine ganze Truppe, da macht es ja gleich nochmal so viel Spaß

http://schlaffhorst-andersen.cjd.de/public/home/index.php


stimmbildungneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: tanila Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.03.2007 21:52:09

danke für die vielen hinweise!!! vor allem das seminar in bad nenndorf interessiert mich, ist nur recht teuer (ca. 250 euro), aber wenn's wirklich was bringt... weiß jemand, ob es auch im Raum RLP oder eben näher sowas gibt bzw. auch günstiger?
singen ist leider nicht so ganz mein ding und logopädie wäre wieder ein termin mehr in der woche, mal sehen...
trotzdem auf alle fälle danke für den ratschlagsansturm!!!
liebe grüße!


...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: frauschnabel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.03.2007 22:17:08

Probiere doch, ob du es als Fortbildung "durchbekommst" dann wird es billiger. Wir haben damals gar nichts bezahlen müssen. Das was allerdings Luxus, das bekommt man nicht immer so nett geregelt


 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs