transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 472 Mitglieder online 07.12.2016 21:34:25
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Alle Mühe umsonst"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 3 >    >>
Gehe zu Seite:
Alle Mühe umsonstneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: aschu Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.03.2007 15:46:41

ich muss einfach meiner Enttäuschung mal freien Lauf lassen...

Da habe ich Stunden mit der Vorbereitung einer Hospitationsstunde zugebracht, Fragen formuliert, ein Tafelbild entworfen, Audiodateien gesucht und heruntergeladen, dann eine Stunde gehalten, die meiner Meinung nach gar nicht übel war. Vergleichsweise viele Schüler haben sich aktiv beteiligt und gute Beiträge gebracht, was mich sehr gefreut hat, nur 2, 3 waren nicht ganz bei der Sache. Und nun kommt nur das vernichtende Urteil: Wenn Sie die Klasse nicht besser im Griff haben, wird das im Examen nichts!
Kein Wort zu meiner Unterrichtsplanung, zu meiner Fragetechnik oder Ähnlichem.

Und jetz bin ich voll frustriert und kann mich gar nicht mehr auf meine Planung für morgen konzentrieren...hat ja eh keinen Sinn, ich habe die Klasse ja nicht im Griff.

Naja


Auch wenn es Dich im Momentneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: essen Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.03.2007 16:09:52

nicht tröstet. Aber Du darfst nicht verzweifeln. Kopf hoch.

Ich habe vor nicht so langer Zeit eine Lehrprobe gemacht. Die lief richtig gut. SuS haben gut mitgearbeitet, Arbeitsblätter auch OK, die Stunde war "rund". Am Ende hat mein Fachleiter doch noch was gefunden: Ich habe die Folie im Querformat gemacht und so auch aufgelegt (statt Hochformat). Das hat die SuS total verwirrt.

Ich müsste auf so was mehr achten, sonst sieht er schwarz für die Prüfung.

Naja, ich habe die Prüfung bestanden, trotz Querformat

Viele Grüße
essen


Du wirst lachen ...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: aschu Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.03.2007 16:21:13

... mein Tafelbild sollte auch im Querformat abgemalt werden, und ich habe sogar angekündigt, dass die Schüle ihr Heft quer nehmen sollen (in einer 11. Klasse!)


Danke nochneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: aschu Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.03.2007 16:21:28 geändert: 08.03.2007 16:23:48

für die Antwort.


von wemneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: n8wandler Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.03.2007 16:34:28 geändert: 08.03.2007 16:37:31

stammt diese "Einschätzung"? Ist es nur die Einschätzung einer Person, dann lass es hinter dir und hol dir positives Feedback von anderen Personen. Es gibt Erwachsene, also Menschen jenseits der 40 und 50, da glaubt man im falschen Film zu sein. Sie leben in ihrer eigenen Traumwelt, machen sich bezüglich ihrer Klasse 1 - 2 Jahre (regelmäßig) etwas vor, bis das Problem auch ihnen knallhart nach dieser Zeit bewußt wird. Die ersten zwei jahre sind die Klassen immer die liebsten tollsten, leistungsstärksten und sie dulden keinerlei schlechtes Wort über ihre Klasse und sind dann die jenigen, die laut schreien, was für Ungeheuer in ihrer Klasse sind (regelmäßig alle zwei Jahre). Ich bin noch etwas in Fahrt (durch heutiges Erlebnis), aber was ich damit sagen will, es gibt tatsächlich Menschen, die wer weiß wie toll vor sich hinreden, immer den Splitter bei den anderen sehen, aber ihren Balken (oder gibts da noch ne Steigerung) bei sich nicht erkennen. Aber gerade diese Menschen sprechen vernichtende Urteile über andere. Sie sind messerscharf in der Kritik anderer, einfach unglaublich. Ich habe da ein solches Exemplar im Kollegium, die ihr Fehler sogar noch damit vertuscht, dass sie Kollegen dicke in die Pfanne haut und das mit Lügen. Ich hoffe, dass diese Kollegen dir erspart bleiben, aber wenn sie über dich richten, dann lass es abperlen, alles andere kostet unnötig deine Kraft.
So das hätte ein eigenes Forum sein müssen
aber hol dir das Feedback möglichst von Leuten, die ehrlich sind, denen du vertraust und traue dem was du gut machst und baue deine Stärken aus. Ich wünsche dir den Mut und die Gelassenheit, die der Lehrerberuf immer wieder braucht und wenigstens einige Kollegen, mit denen es einfach Spaß macht, Ideen zu entwickeln.


Vergiss nicht,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: onkel_titus Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.03.2007 16:37:10

dass einige von den Typen (gottseidank nicht alle) die da hinten drin sitzen, als Lehrer mehr oder weniger gescheitert sind, und sich in die Ref-Ausbildung geflüchtet haben. Ich hab auch schon erlebt, dass einer aus für mich nicht nachvollziehbaren Gründen einfach rumgemosert hat, keine fachliche Kritik und nichts.
Vielleicht war er einfach neidisch, dass du so eine tolle Nummer abgezogen hast?
Könnte ja sein, oder?


Warum ist alle Mühe umsonst?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: heidehansi Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.03.2007 16:44:33

Du hast doch geschrieben, dass die Stunde gut lief, also kann doch nicht gar so viel falsch gewesen sein.

Es gibt leider Lehrer und "Lehrer für Lehrer", die meinen, durch negative Kritik das Optimale aus den Schülern bzw. den "Lehrerschülern" rauszuholen. Bei einigen wenigen mag das ja sogar funktionieren und das verleitet sie dazu, ihre These für Wirklichkeit zu halten.

Bei der Prüfung sind zum Glück ja mehrere dabei.

Also, mach weiter so; denn sooo falsch kann dein Weg doch nicht gewesen sein.


Das Feedbackneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: aschu Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.03.2007 16:45:59

stammt von einem Lehrer, der zugleich in der Referendarsausbildung tätig ist und seine Klasse tatsächlich gut im Griff hat. Er ist sehr streng, aber auch sehr engagiert. Fachlich hatte er ja nichts auszusetzen, aber ich bin eben erst Mitte 20 und weiblich, nicht 50 und männlich (auch wenn man nicht pauschal darüber urteilen soll, aber das spielt schon eine Rolle)

Vielleicht will ich aber einfach auch nur nett zu meinen Schülern sein. ich habe vor zwei Tagen mitbekommen, wie besagter Lehrer einen seiner Schüler zurechtgewiesen hat ... der wird sich hüten, noch etwas "Falsches" zu sagen oder zu tun, aber eigentlich (und auch uneigentlich )will ich ein gutes Verhältnis zu meinen Schülern haben (auch wenn unsere Ausbilder immer wieder sagen, unsere Schüler müssten uns nicht lieben, sondern etwas bei uns lernen).
Wie dem auch sei, so schnell werde ich dann doch nicht aufgeben. Nicht jeder hat dieselbe Empfindlichkeit, was "Lärm" angeh. Wie meinte schon Einstein? Alles ist relativ.


@ n8wandlerneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.03.2007 16:46:00 geändert: 08.03.2007 16:52:16

Es gibt Erwachsene, also Menschen jenseits der 40 und 50, da glaubt man im falschen Film zu sein.

Was hat das mit dem Alter zu tun????? Und du bist doch auch jenseits der 40.
Findest du das einen sehr hilfreichen Kommentar?

Ob Kollegen, Seminarleiter, Prüfer etc. gute Arbeit machen, hat doch mit dem Alter nun wirklich nichts zu tun!!!

Ich beobachte gerade eine Referendarin bei uns. Bei der glaube ich manchmal im falschen Film zu sein


Schadeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: veneziaa Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.03.2007 16:48:05

dass ihr solche (zugegebenermaßen) negative Erfahrungen macht!!
Kopf hoch, nach dem Examen habt ihr mit diesen Leuten
(die du, n8wandler als "Menschen" bezeichnest, obwohl sie schon über 40/50 sind.... Wenn dir da mal nicht die "Grauen Panther" die Ohren langziehen!!)
ja nichts mehr zu tun und könnt euch frei entwickeln.
Ausbilder sind jedoch mitunter auch gute Pädagogen. Soll vorkommen!
Von daher seid positiv eingestellt und verfolgt euern Weg! Nach dem, was ich lese, kann der so falsch nicht sein...


 Seite: 1 von 3 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs