transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 256 Mitglieder online 08.12.2016 13:12:39
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "These: Textilunterricht ist ein Anachronismus und ein soziales Selektionsmittel"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 6 >    >>
Gehe zu Seite:
These: Textilunterricht ist ein Anachronismus und ein soziales Selektionsmittelneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rhauda Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.03.2007 19:46:04 geändert: 08.03.2007 20:06:24

Als erstes muss ich sagen, dass ich selbst als Drittfach Textiles Gestalten studiert habe (besser: MUSSTE, das war Pflichtkombi im Kunststudium), ich habe es jahrelang unterrichtet und habe nur an meiner neuen Schule es geschickt zu verbergen gewußt, dass ich dafür ausgebildet bin.

Meine These lautet: Textilunterricht in der Sek I ist ein völliger Anachronismus. Machinennähen, Stricken, Häkeln, Makramee, Seidenmalerei, Kreuzstich, Freundschaftbänder machen...alles ist nur den Moden unterworfen. Wenn ich mich erinnere, wie vor einigen Jahren Seidenmalerei der letzte Schrei war und sauteure Rahmen usw angeschafft werden mussten...jetzt weiß schon kaum noch jemand, wie das überhaupt geht.

Wer näht denn noch seine KLeidung selbst? Nur noch vereinzelte Hobbyisten. Das Stopfen von Socken ist doch bei den Sockenpreisen reine Zeitverschwendung. Mal ehrlich, wer setzt sich denn noch wirklich hin und macht Flickarbeiten zu Haus, und selbst wenn, welche Kinder ziehen denn geflickte Sachen zu Schule an? Häkeln? Wofür? Stricken?
Ganz nett, aber eben keine überlebensnotwendige Grundfertigkeit mehr, so wie es früher war. Ein Hobby, eben, so wie es Tiffany-Lampen-machen oder Rosenzüchten ist.

Dann wird immer mit der Förderung der motorischen Fähigkeiten und der Schulung von Farb-und Formempfinden argumentiert. Mal abgesehen davon, dass das auch im Kunstunterricht geschult werden soll, scheinen das bei Gymnasiasten nicht nötig zu sein. Die sollen die Zeit lieber sinnvol verbringen mit Sachen und mit Wissen, das auch später gebraucht werden kann.

Ketzerisch könnte man auch sagen: "Die Nichtgymnasiasten sind ohnehin doof und dann kann man sie auch doof halten und sie mit hobbymäßigen Kinkerlitzchen versorgen statt mit Dingen, die in unserer Gesellschaft wesentlich wichtiger sind, wie z.B. informationstechnologische Grundbildung oder auch Verbrauchererziehung."

Wäre es für die Durchlässigkeit in Richtung höhere Schulformen nicht sinnvoll, Fächer auszusortieren, die die Unterschiede zwischen den Schulformen noch zusätzlich zementieren?


Modernisierung?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: spinatundei Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.03.2007 20:02:47

Wie wäre es statt der Handarbeit in diesem Fach die
Programmierung der Strickmaschine zu unterrichten?

Vorteil: Massenproduktion, Schule kann Kohle machen und neue
Rahmen für die Seidenmalerei kaufen.

Nachteil: Fortbildung notwendig

So gesehen ist auch Schule ein Anachronismus. Jeder könnte doch
einfach jeden Tag eine Stunde Wikipedia surfen und nach 4 Jahren
wird ein ausdruckbares Diplom freigeschaltet.

Ich bin für Stricken und Häkeln! (Ich brauch nämlich ne neue
Wintermütze.)


@spinatchenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: skole Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.03.2007 20:04:04

ich hatte ja noch textilunterricht...soll ich dir ne mütze stricken... sag die farben ...
skolchen


Noch'n Nachschlagneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rhauda Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.03.2007 20:04:24 geändert: 08.03.2007 20:05:44

In der SEK I, wo meistens nicht zwischen Werken und Textil gewchselt wird, sondern die Wahl besteht, zementiert diese Teilung das traditionelle Rollenverständnis. Die Mehrheit der Mädels macht eben Textil. Die Mehrheit der Jungs Werken/Technik.

Wäre nicht in unserer technisierten Welt ein Fach Technik für alle sinnvoller? Mit der Bohrmaschine umzugehen, etwas abzusägen oder eine Wand zu tapezieren, zu wissen, wie ein Motor repariert wird oder wie ein Solarmodul arbeitet scheint für mich mehr Relevanz zu haben.


oh ja, dankeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: spinatundei Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.03.2007 20:07:14

das wärs, aber mit einer Riesenbommel! Und dann in Gelb-Grün
und zwar karriert.

Skole, Deine Zeit kann ich nicht für sowas mißbrauchen. Laut Mutti
wäre die Mütze, kaum gestrickt, ja schon wieder anachronistisch
(will sagen altmodisch).


Wie kannst du fragen,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: chrisch Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.03.2007 20:08:29

skole, bei dem Nick? Innen gelb und außen grün natürlich


heeeee...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: skole Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.03.2007 20:09:12

wer hört denn auf mutti?
für dich strick ich fast alles grüner ... ..vielleicht will mutti ja noch ein paar socken...
strickskole


Motoren und Maschinenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: spinatundei Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.03.2007 20:10:08

werden doch heute kaum noch repariert! Stichwort:
Wegwerfgesellschaft. Sämtliche Artikel sind doch auf
Nichtreparierbarkeit ausgelegt. Bei vielen Sachen sind die Gehäuse
so beschaffen, dass sie nach dem Öffnen nur noch mit Tesa
zusammenhalten.

Im Ernst: Bestimmte motorisch technische Fertigkeiten sollte ein
guter naturwissenschaftlicher Unterricht trainieren. Mach ich
zumindest da.


Selektionsmittelneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: spinatundei Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.03.2007 20:17:51

Wenn textiles Arbeiten eine soziale Selektion verursacht, dann doch
erst recht der Standard-Deutschunterricht. Denn die sozialen
Schichten trennen sich doch mMn am deutlichsten sprachlich (nein,
ich meine nicht Dialekt!). Im Gymnasium werden deutsche Klassiker
gelesen. In der Hauptschule die Speisekarte vom Dönerimbiss.
(Jajajaja, ich weiß: )

Also Selektion findet in der Schule immer statt und zwar
bildungspolitisch beabsichtigt.


Ich will auchneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: onkel_titus Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.03.2007 20:24:36

Ich werde sofort einen Männertag einberufen, an dem Männer endlich Stricken lernen! Ich muss nämlich noch immer zu Claude & Antony laufen und mir meine Wollmütze teuer kaufen.

Ich will stricken lernen, und nschließend das Programmieren der Strickmaschine. So

is ja guuut


 Seite: 1 von 6 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


YaClass für 1 Monat gratis



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs