transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 220 Mitglieder online 09.12.2016 11:11:32
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "These: Textilunterricht ist ein Anachronismus und ein soziales Selektionsmittel"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 6 von 6 
Gehe zu Seite:
Unterschied GY RS HSneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: knuschele Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.03.2007 17:53:45

Dir HS und die RS sind keine Gymnasien für schlechtere, sondern haben ihr eigenes Profil.

Die Durchlässigkeit ist wichtig, aber nicht das entscheidende.


Mein Lieblings-Mythos:) !!!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rhauda Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.03.2007 18:28:43 geändert: 11.03.2007 18:29:31

Mein Lieblingsmythos, der durch nichts zu belegen ist, ist die in den Lehrerköpfen kursierende Mär, dass Schüler, die kognitiv nicht so stark sind, dann eben ihre Begabungen in den handwerklichen Bereichen haben.

Nichts könnte falscher sein!

Natürlich gibt es Schüler/innen, bei denen das zutrifft. Es gibt auch Schüler/innen, die in verkopften Fächern super sind, aber salopp gesagt 2 linke Hände und an jeder Hand 5 Daumen haben.

Meiner Erfahrung nach und auch aus Gesprächen mit Kollegen aus dem Fach Werken/Technik sind dies meist Ausnahmen. Generell läßt sich doch sagen, dass in gutem Kunst oder Werkunterricht wie in Sach- und Hauptfächern auch hier Ausdauer, Planung, Lösungskreativität, sauberes Arbeiten, Anwendung von Regeln, Verlässlichkeit und Engagement vonnöten sind.
Meist sind die Schüler, die im Ganzen gut sind, auch in diesen Fächern gut.

Die schwächeren Schüler sind auch hier imSchnitt einfach schwächer. Da die Arbeitsergebnisse für sie jedoch sofort durch reines Anschauen vergleichbar sind, ist auch für die Schüler ihre Leistung sofort einzuordnen und daher oft mit Frust behaftet.





So war das nicht gemeint!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: maria77 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.03.2007 19:19:39

Aber die Schüler *begreifen* oft die praktischen Arbeiten besser, als Theorien.
Ausserdem finde ich die praktischen Fächer haben durchaus eine Berechtigung, auch wegen des Ausgleichs der Schüler. Meinst du es würde was bringen, schwächeren Schülern nochmal Mathe oder Deutsch anzubieten? Von Frust über ihre Arbeiten, da kann ich nichts sagen, weil sie nicht gefrustet sind . Die Aufgabenstellungen sind so, daß die Schüler nach ihren Fähigkeiten arbeiten können, ohne Druck und Zwang.
Belegen rhauda, kann man weder deine noch meine Theorie. Ich denke, wir versuchen alle, die Schüler so gut wie möglich zu fördern und zu fordern. Zumindest sind beide Einstellungen nicht schädlich .


Mär?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: knuschele Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.03.2007 15:25:42

Also in meinem Kopf kursiert diese Mär nicht!

Ich denke, alle die eines dieser Fächer unterrichten, kennen doch das von dir beschriebene Problem, das auch für Technik oder TW Ausdauer usw. notwendig sind.

ABER: Das entspricht dem Profil dieser Schularten (RS und HS).

Außerdem: Es macht den Schülern auch noch Spaß, was zwar nicht das entscheidende Argument sein darf, aber toll find ichs trotzdem. Nach drei Stunden Technik sagen oft die Schüler "Was schon vorbei?" Das ist mir nach einer Mathestunde noch nie passiert.



gibt es das?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sopaed Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.03.2007 17:37:56

"Wäre es für die Durchlässigkeit in Richtung höhere Schulformen nicht sinnvoll, Fächer auszusortieren, die die Unterschiede zwischen den Schulformen noch zusätzlich zementieren?"

gibt es diese durchlässigkeit wirklich?
von oben nach unten - klar, oft genug erlebt.
aber umgekehrt?

ich bin nach wie vor davon überzeugt, dass das problem in den unterschiedlichen schulformen nach klasse 4 liegt...

mMn gehören praktische fächer unbedingt in jede schule fürs leben!

mfg
sopaed



Doch, es gibt sie, wenn auch selten...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ishaa Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.03.2007 18:54:53

Ungefähr jedes zweite Jahr gehen ein, zwei Kinder von unserer HS nach der 6, manchmal auch nach der 5 auf die Realschule. Es könnten mehr, aber sie wollen nicht. Noten stimmen, Realschule würde sie nehmen, aber sie wehren sich nach einer Schnupperwoche mit Händen und Füßen... Nun lernen sie an dieser Realschule auch nicht mehr als bei uns und disziplinmäßig isses da auch nicht besser.
Alle 4-5 Jahre geht jemand nach der 10 auf's Gymnasium und macht Abitur. Und gerade jetzt ist aus dem Bekanntenkreis ein Kind nach der 6 von der HS aufs Gymnasium gewechselt.
Also, geht schon, kommt nur umgekehrt häufiger vor.


<<    < Seite: 6 von 6 
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs