transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 314 Mitglieder online 05.12.2016 11:52:09
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Brauche Rat, Tipps und Hilfe von Mathekollegen"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Brauche Rat, Tipps und Hilfe von Mathekollegenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: frauschnabel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.03.2007 15:20:41

Ich unterrichte seit 6 Wochen fachfremd Mathe. Inhaltlich ist das auch kein Problem (7+8 Klasse) Erklären geht auch aber bitte wie macht man Matheunterricht mal ein bißchen spannend?
Die die kein Interesse an Mathe haben, werden es wohl auch nicht bekommen, wenn wir immer nur das Buch oder die ein oder andere Kopie durchrechnen und vergleichen?
Bei Freiarbeit gibt es von mir ja nun schon das ein oder andere (Logik) Rätsel aber immer geht das auch nicht.
Gerne nehme ich auch gute Buchvorschläge zur Kenntnis.
Ich bin gespannt auf eure Beiträge.


Ich kann dir leider für diese Altersgruppe nicht unbedingtneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: clausine Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.03.2007 17:09:42

weiterhelfen, da ich Mathe für Primarstufe studiert habe, aber allein deine FRAGE finde ich wohltuend!!! Ich erlebe bei meinem Sohn im 9. Schuljahr keine Mathelehrer, die den Unterricht SPANNEND machen WOLLEN!
Wenn ich etwas Spannendes für meinen Matheunterricht suche, nehme ich mir Fachzeitschriften vor. Vielleicht gibt es die bei Euch an der Schule bei Fachkollegen?
Viel Erfolg wünscht dir Clausine


Es kommt...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: elke2 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.03.2007 18:30:31

.. natürlich auch immer auf das Thema an;nicht alle Themen lassen sich interessant üben. Ich habe z.B. für die binomischen Formeln ein Domino ( AOL-Verlag) und ein Timino (hier bei 4t gibt es verschiedene Vorlagen, die ich selbst variiert habe). Für Flächen und Körper bringe ich Anschauungsmaterial mit aus meinem Haushalt. Wenn du in den Computerraum kannst, gibt es dort auch viele Möglichkeiten ( siehe mein Forum zu der Frage nach Mathematik im PC-Raum!)! Wenn du konkret zu einem Thema eine Frage hast, dann stelle sie-ich helfe gerne oder du stellst sie ins aktive Forum!! Gruß elke2


Es ist schwierigneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rfalio Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.03.2007 18:52:03 geändert: 19.03.2007 19:21:28

Mathematik spannend zu machen, da viele Probleme, die mathematisch gelöst werden können, ein gewisses Grundwissen verlangen.
Aber es gibt ein paar Ansätze:
1)Schau mal unter Suche: Streichholzdreiecke
2)Wahrscheinlichkeitsberechnung z.B. beim Pokerspielen, da kann man auch gut Prozentrechnung verstecken
3)Bau eines stabilen Gartentors ( Dreiecksberechnung)
4)Försterdreieck o.ä. ( auch in den Materialien)
5)Tarifvergleich bei Handytarifen ( mit grafischer Darstellung, siehe "Aufgaben zu linearen Funktionen")
6) google: Mathematische Basteleien

das wars mal auf die Schnelle
rfalio


ich kann dirneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: steffchen2 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.03.2007 19:40:47

2 bücher empfehlen:
1. spielen und knobeln mit der mathe-welt kl. 5 - 10, friedrich verlag
2. radatz/rickmeyer, aufgaben zur differenzierung (ab grundschulalter einsetzbar, aber durchaus auch für die hauptschule)
knobeln, gesetzmäßigkeiten finden oder sachprobleme angehen ist ganz wichtig! finde ich gut, dass du das machst!


Geometrische Aufgabenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: kunkelinchen Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.03.2007 21:32:09

lassen sich sehr handlungsorientiert umsetzen.

Kreisumfang
mit Hilfe eines Fahrradreifens die Zahl Pi annähernd ermitteln, Dosen mit Faden umwickeln, ...

Flächenberechnung
"Zimmer streichen", Fläche ermitteln, Farbmenge bestimmen

Beim Zinsrechnen schicke ich die Schüler in verschiedene Banken und lasse sie mal die Zinssätze für verschiedene Anlagen, Kredite, etc. herausfinden.

Möglichst oft versuche ich den Alltag "hereinzuholen".

So, ich hoffe , es war was Brauchbares für dich dabei.


@steffchenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: frauschnabel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.03.2007 21:37:16

och menno, das Spielen und Knobeln Heft wollte ich kaufen, ist aber leider vergriffen ohne Neuauflage. Habe mir aber zwei andere Hefte vom Friedrichverlag bestellt.
Danke dir für die Tipps


@kunkelneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: frauschnabel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.03.2007 21:40:37 geändert: 19.03.2007 21:41:24

der Denkansatz lässt sich weiter "spinnen" und regt mich zu zu praktischen Dingen an!
Danke


schüüüübneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: frauschnabel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.03.2007 16:55:55

hoch !


Ganz ketzerischneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: brigitte62 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 21.03.2007 17:00:34

Ich kann dir eigentlich nur halb helfen, weil ich auch an der Grundschule bin. Aber ich habe eine Tochter in Klasse 7, die in Mathe zwr ganz gut war, aber es immer doof fand.
Jetzt in Klasse 7 (Schulwechsel in Berlin) ist es plötzlich ihr Lieblingsfach????

Also bohre ich natürlich, was da los ist.
Aus dem, was sie mir erzähl und was ich an Arbeit sehe, schloss ich folgendes:
Der Unterricht ist klassisch wie anno dazumal und genauso langweilig wie Frontalunterricht mit erklären, rechnen, vergleichen eben so ist.
Aber der Lehrer ist klasse. Er hat einen guten Draht zu den Schülern, er macht ab und zu irgendwelchen völligen Blödsinn, er setzt sich in der Pause zu ihnen und redet mit ihnen, er gratuliert (auch nachträglich) zu Geburtstagen, auch ohne vorher erinnert zu werden ...

Was ich damit sagen will: Ich denke manchmal die Bedenken, die wir haben, was langweilig oder interessant ist, werden von unseren Schülern ganz anders gesehen.
Natürlich darf das nicht heißen, wir können ruhig Unterricht minderer Qualität machen - aber Langeweile scheint relativ.

Für mich ist das eine sehr interessante Erfahrung.
Ich habe auch schon mit dem Gedanken gespielt nur deswegen zum Sprechtag zu diesem Lehrer zu gehen, damit ich ihm sagen kann, ich wollte den Kollegen einfach mal sehen, der das geschafft hat - aber ich glaube ich tu es doch nicht.


 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs