transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 464 Mitglieder online 04.12.2016 11:23:37
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Kleine Szene vom Freitagmorgen, 2. Stunde"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 2 von 32 >    >>
Gehe zu Seite:
@i95neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: n8wandler Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.03.2007 21:02:52

1. Möglichkeit: Ich hätte die Schüler ebenfalls aufgefordert, das Verlangte zu tun.
Da hätte es zwei Reaktionen geben können. Eine wäre, weil sie es mit mir anscheinend besser können, wären sie zum Gespräch raus gegangen. Wie hätte die Chefin dann da gestanden?


Auf jeden Fall besser, denn der Rückhalt im Kollegium zeigt auch Einigkeit und zeigt, wir handeln. Das macht die anweisung der Schulleiterin auch nochmal ernsthafter



@stumpelrilzchenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rolf_robischon Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.03.2007 08:30:16 geändert: 24.03.2007 08:30:46

du weißt was ich meine?

ich lese aus diesem Bericht auch, dass 95i diese Chefin nicht so ganz in sein Herz geschlossen hat.
"....die ganze Truppe arbeitet still und konzentriert. Es klopft, die Tür öffnet sich, und unsere Chefin tritt ein.
Sie entschuldigt sich für die Störung und spricht dann den einen der beiden Jungs an.
"Christian, ich möchte gerne mit dir reden. Kommst du mal mit vor die Tür?" Christian schüttelt nur den Kopf. "Kommst du bitte mit?" Christian schüttelt wiederum nur den Kopf. "Na, dann müssen wir das eben anders regeln," resigniert die Schulleiterin....."

Sie unterbricht seine Arbeit. Sie spricht mit sanfter Stimme und resigniert schnell, bzw. droht.
95i kann mit den beiden arbeiten.
Ich seh einen Unterschied der Umgangsweisen.
95i nimmt die beiden ernst.
Die Chefin tritt als Chefin (kann eine Schulstunde unterbrechen)auf und versucht einen bereits bekannten unangenehmen Verlauf einzuleiten: Verhör, Beschuldigungen, Festlegung der Strafmaßnahmen, wobei die beiden "Chaoten" annehmen dürfen, dass ihre Aussagen gegenüber den Anschuldigungen schwach dastehen. Sie sind ja "vorbestraft" und werden wahrscheinlich immer wieder bestraft.
Ich überlege, wie man in einem kleinen Städtchen am Niederrhein zum Chaoten wird. Wann fängt sowas an? Waren die beiden schon Kindergartenterroristen? Wie wurde damals mit ihnen umgespr...gangen?


Mal wiederneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: poni Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.03.2007 10:04:54 geändert: 24.03.2007 10:06:21

eine meiner Lieblingsschulen: Montessori Gesamtschule Potsdam
Dort gibt es eine Regel, dass niemand unnötig gestört wird. Auch und gerade die Schulleiterin und alle Erwachsenen halten ich daran!!! Kein Kind wird während seiner Arbeit gestört.

Wenn ich Respekt von den Schülern will, dann muss ich ihnen auch Respekt entgegenbringen

Ich finde, die Chefin hätte zumindest erst mit dir 95i kurz sprechen müssen!!!


Kopfschüttel!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: oblong Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.03.2007 10:29:12

Wie wäre es mit ein wenig Verständnis für 95i? Ich kann deine Ratlosigkeit gut verstehen. Keiner von uns kennt deine Chefin, keiner von uns die Denk- und Verhaltensweisen deiner beiden Chaoten. Du schilderst uns deinen Zwiespalt - und bekommst zum Teil noch Ratschläge, sogar noch "Hilfen" nach dem Motto: "Die armen, armen Schüler!"
Wo bleibt, verflixt noch einmal, das Mitgefühl und das Hineinfühlen in den LEHRER???

Also, manchmal muss ich mich schon sehr wundern.
Sind wir ohne Probleme mit unserer Schulleitung?
Haben wir nie Autoritätsprobleme und -konflikte?
Ich sage es ganz deutlich: Ich wäre wahrscheinlich genauso passiv geblieben wie du, weil mir bei einem solchen Schülerverhalten ganz einfach die Spucke weggeblieben wäre. Punkt.
Liebe Grüße,
oblong


MIR gehts genauso!!!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: joqui Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.03.2007 10:33:36

Daheim gemütlich am heimischen Compi schreibt sich so manches ganz einfach...

Also das ist doch wieder Mal eine der Situationen, wo man nur verlieren kann, oder? Man kann scih natürlich denken "Also ich würde..." aber in so einer Situation bist du doch wie gelähmt und glaubst, du bist im falschen Film!!!!!

Aber deine Rektorin finde ich schon ein bisschen schwach, lieber 95i! Ich finde, sie hätte anschließend ncoh einmal auf die zukommen sollen und dir das Ganze erklären, sich nochmal entschuldigen und dir mitteilen, wie's weiter ging.

Interessant finde ich ja, dass die beiden Jungs bei dir gut mitarbeiten - spricht ja wohl für DICH und nicht nur für das Fach, da darfst du ruhig ein bisschen stolz drauf sein!!!

lg und viel Kraft
joqui


nochwas:neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: joqui Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.03.2007 10:33:54 geändert: 24.03.2007 10:35:30

Hab schon öfter in der HS unterrichtet (wg. Englisch als Unterrichtsfach). Es gab immer wieder Situationen, bei denen ich das Gefühl hatte: Wenn ich jetzt was falsch mache, dann hab ich verloren....

Blöde Situation!

joqui


nicht zu arg schüttelnneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rolf_robischon Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.03.2007 10:35:59

@oblong
du hast es vielleicht überlesen.
95i ist nicht wirklich einverstanden mit dieser chefin.
er kann mit den sogenannten chaoten erfolgreich arbeiten. er geht offensichtlich richtig mit ihnen um.
für diese chefin sind sie "delinquenten".
dass sich die beiden nicht "abführen" lassen (auf nette höfliche art natürlich), ist problem der chefin, nicht das von 95i.
er sollte deswegen kein schlechtes gewissen haben.
wenn er mit einem der beiden ein scharmützel hätte, liefe das rau aber herzlich ab. und sicher nicht mit drohungen in sanftem tonfall.


hierarchisches Systemneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: 95i Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.03.2007 10:42:02

Was der Chef/die Chefin nicht hinkriegt, kriege ich auch nicht hin. Versuche ich auch gar nicht. Werde ich nicht für bezahlt.


vielleichtneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: frauschnabel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.03.2007 12:28:14

stehe ich mit meiner Meinung alleine hier auf weiter Flur, aber ich finde das Schüler und gerade die etwas schwierigen Schüler ersteinmal den Eindruck haben müssen, dass die Lehrer sich insgesamt einig sind und an einem Strang ziehen, egal um was es geht. Denn erst dann wissen sie, dass sie sich nicht die verschiedensten Dinge bei verschiedensten Lehrer erlauben können. Und meine Schulleitung zählt für mich vordergründig als Kollege, natürlich auch Vorgesetzte aber doch bitte auch immer Kollege. Und wenn ich zwei Kandidaten bei mir sitzen habe, mit denen ich gut kann und umgekehrt, weshalb auch immer und der Kollege gerade nicht, (und das kennt doch jeder) dann finde ich es selbstverständlich, dass ich in angemessener Form eingreife, damit die Schüler merken, so geht es nicht!
Und da solche "Kandidaten" eben nicht an der Montessori-Schule sitzen, und mal ganz böse gesagt wissen einige Eltern gar nicht was das sein soll, darf man auch ruhig mal den Unterricht "stören".

lg frauschnabel


Auch für den Lehrerneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: clausine Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.03.2007 12:38:42

sehe ich in der geschilderten Situation ein Problem:
95i ist doch von seiner Chefin übergangen worden, indem sie SEINEN Unterricht und die angenehme Ruhe stört. Da hätte ich auch sprachlos reagiert. Man kann doch gerade von der Vorgesetzten, aber auch von jedem Kollegen mehr Feingefühl verlangen, wenn dieser in den Unterricht platzt. 95i hatte demnach auch keine Chance einzugreifen und seiner Chefin vielleicht auch ein "jetzt passt es gerade nicht, ist es dringend?" entgegenzusetzen.
Clausine


<<    < Seite: 2 von 32 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs