transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 6 Mitglieder online 11.12.2016 01:55:04
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Kleine Szene vom Freitagmorgen, 2. Stunde"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 3 von 32 >    >>
Gehe zu Seite:
Wenn ein Kollegeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: frauschnabel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.03.2007 12:42:48

in meinen Unterricht kommt, dann gehe ich automatisch davon aus, dass es dringend ist.


Ich schließe michneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ysnp Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.03.2007 12:45:13 geändert: 24.03.2007 12:46:23

clausines und frauschnabels Meinung an. Es hätte im Vorab zuerst eine Rücksprache mit dem Klassenlehrer erfolgen sollen. Dann ist der Klassenlehrer darauf vorbereitet und man hat sich gemeinsame Maßnahmen überlegt, zumal die Schüler ja schon öfters aufgefallen sind.


@frauschnabelneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: streberin Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.03.2007 13:22:05 geändert: 24.03.2007 13:22:39

Ich gebe dir vollkommen Recht.
Bei uns kommt es ganz oft vor, dass jemand in den Unterricht kommt und "stört". Angefangen von der Sekrtärin, die eine telefonische Entschuldigung weitergibt, über ein Kind, das einen Ohrring gefunden hat, bis hin zur Chefin, die auch irgend etwas von mir oder den Kindern will.
Was ist denn da so schlimm dran?

Noch etwas: Was wäre gewesen, wenn die Schüler auf 95is überlegte Maßnahme(wenn er von der "Störung" im Vorfeld gewusst hätte) ebenfalls nicht reagiert hätten?


Wie unverfroren muss denn ein Schüler sein...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: joqui Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.03.2007 16:05:09

... wenn er auf die Aufforderung des Chefs nicht hört????? Da kenn ich bei uns wenige, die sich das trauen würden!!!! Wir reden hier vom Schulleiter - der kann dich von der Schule verweisen... Also, das müssen doch ganz schöne Früchtchen sein, oder?

Die Störung finde ich jetzt auch nicht so schlimm - passiert doch immer wieder. Und sei es nur durch eine Durchsage.

Am peinlichsten ist das ganze doch wohl für die Schulleiterin, oder!?

Klar hat frauenschnabel Recht, dass der Kollege die beiden wohl besser am Ohrwaschel geschnappt und der Chefin hinterhergeschickt hätte. Aber die Gute hat auch viel zu schnell kleinbei gegeben!

bin ich froh, dass ich nicht an der Stelle von 95i war!
joqui


Obneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: aloevera Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.03.2007 16:33:01 geändert: 24.03.2007 16:35:04

Schulleiter, Kollege, Eltern oder Hausmeister... Auch ich gehe erst mal davon aus, dass eine "Störung" (die ich als Störung gar nicht so empfinde) während des Unterrichtes etwas ganz dringendes ist, was keinen Zeitaufschub duldet und wofür es vorher nicht immer unbedingt zeitliche Absprachemöglichkeiten gibt.

Des weiteren hat bei uns auch die Schulleitung eigene Unterrichtsverpflichtungen, so dass es u.U. ein Problem ist, Kollegen x, der in einer 5-Minutenpause Klasse und Räume wechseln muss, noch zwecks Absprache aufzusuchen, wenn es brenzlig ist.

Wenn dann so eine Situation wie bei Kollege 95 auftritt, dass es während des Unterrichtes zu so einer Aktion kommt, würde ich mich erst mal zurückhalten, denn ich will ja erst mal nichts von den Schülern. Reagieren die Schüler aber wie im oben beschriebenen Fall, würde ich jedem, der kommt, zur Seite stehen und dafür sorgen, dass die betreffenden Schüler das Klassenzimmer verlassen und die ganze Angelegenheit nicht vor der Klasse geklärt wird.

Bei uns passieren leider öfter solche kurzfristigen Aktionen. Ich kann eher damit leben, wenn jemand mitten im Unterricht herein kommt, als die penetrante Lautsprecheransage: Der Schüler xy meldet sich bitte im Sekretariat... Und das ganze dann auch doppelt, damit Schüler xy das Durchgesagte auch wirklich nicht überhören kann.

Aus 95´Bericht nun wieder Rückschlüsse zu ziehen, ob er mit seiner Schulleiterin kann sowie weitere Spekulationen, erzeugt auch bei mir wieder nur ein Kopfschütteln....


@aloeveraneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: frauschnabel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.03.2007 16:35:26

ich stimme dir voll und ganz zu!!


spekulationen?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rolf_robischon Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.03.2007 16:58:24

oder blickwinkel?
@aloevera, du meinst ja wieder mich.
nicht kopfschütteln. das geht auf die halswirbelsäule.
95i hat hier eine story gezeigt in der seine schulleiterin sich nicht durchsetzen konnte.
bei ihm haben diese zwei jugendlichen, die an dieser schule allgemein als chaoten ausgewiesen sind (wie kommt sowas?) ruhig und intensiv gearbeitet.
er hat sich nicht veranlasst gefühlt, seiner schulleiterin beizustehen. dafür wird er nicht bezahlt (hat er geschrieben).
in privaten nachrichten bin ich zu dem thema ins gespräch verwickelt worden und hab mitgeteilt, dass ich mich auch nicht einfach "abführen" lasse. wer ein gespräch mit mir führen will, kündigt es an und lädt mich dazu ein. sonst käme ich nicht.
den beiden chaoten wird es nicht sehr viel anders gehen. sie vertragen es nicht, wenn sie kommandiert werden. wahrscheinlich wurde das bei ihnen von klein auf so versucht und sie sind in ihre rolle reingewachsen.
ich bin gespannt, was für folgen sie jetzt tragen oder ertragen müssen und wie schlimm das vergehen war, zu dem sie vernommen werden sollten.
ob sie einen verteidiger haben? wahrscheinlich sind sie nur umringt von anklägern. keine leichte situation für 15jährige.


@rolfneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: aloevera Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.03.2007 17:14:35

du meinst ja wieder mich
-> richtig, rolf, ich meine dich

95i hat hier eine story gezeigt in der seine schulleiterin sich nicht durchsetzen konnte
-> Und das ist reine Spekulation. Wir kennen nur ein kleines Teilchen vom Rad des Ganzen, einen kurzen Bildausschnitt. Von daher finde ich es vermessen, zu beschreiben, wie das gesamte Bild aussieht und zu folgern, dass 95 sich nicht gegen seine Schulleiterin durchsetzen konnte.

Und die beiden Jungen sind wohl noch die Armen, denen Unrecht geschieht, wenn sie sich für etwas verantworten müssen, was sie womöglich angestellt haben???


@rolfneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: aloevera Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.03.2007 17:30:43

nur so nebenbei zum Thema Blickwinkel...
Bei uns wurden gestern alle Fachlehrer einer 9. in der 2. großen Pause zusammengetrommelt, weil einige Schüler im Kunstraum ein regelrechtes Chaos angerichtet hatten,u.a. teure Farben ausgeschüttet und auf dem Boden verschmiert haben etc.

Die Übeltäter wurden sehr schnell ermittelt und ich hätte meiner Schulleitung Schlamperei vorgeworfen, wenn sie nicht sofort aktiv geworden wäre, und dazu gehört auch, Schüler aus dem Unterricht zu holen, ähnlich wie bei 95.

Die versammelten Fachlehrer haben sich gestern auf das Strafmaß für die betreffenden Schüler geeinigt, aber auch aus dem Blickwinkel, dass das Klima in der Klasse regelrecht vergiftet ist, weitere Maßnahmen besprochen, um der Klasse zu helfen. Mobbing, Anfeindungen, rapider Leistungsabfall bei einigen und psychosomatische Störungen bei einigen SchülerInnen gehen auf das Konto dieser Klassensituation.


@aloeveraneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: fairytale1 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.03.2007 17:38:57

schüttel gern mit dir mit *g*..
aber was solls, rolf robischon hat die weisheit mit dem löffel gegessen und weiß, wie man mit 15jährigen umgeht..ah nein, korrektur,...er weiß,wie sie mit anderen umzugehen haben. vielen anderen bleibt diese weisheit erspart und sie verstehen es nicht als beleidigend oder vielleicht sogar anmaßend von einer schulleiterin, wenn sie anklopft um xy zu sprechen.

sorry (oder auch nicht) für meinen sarkasmus..geht nicht anders...
ich bin in der situation, wo 6jährige sich zu hause bei jeder klitzekleinigkeit entscheiden dürfen, überall mitspracherecht haben und sie keinerlei grenzen kennen. hausaufgaben? och,ich mag das aber doch heute nicht machen..ergo mach ichs nicht und meine mami sagte,ich solle mir das mit dir frau lehrerin selber ausmachen *lächel*....übertrieben? nein! ich bin sehr wohl für freies, respektvolles miteinander, das klima in unserem team ist mir ein großes anliegen und ich bemühe mich mit sicherheit ..aber von so viel freiheiten halte ich nichts mehr ...meine kleinen sind für grenzen mittlerweile äußerst dankbar,aber es ist ein schwieriger weg.

die 15jährigen wurden gestört? ah,sie wollten nicht zur schulleiterin..ist ja auch anmaßend von der...ehrlich! guck in die zukunft...der chef möchte ein gespräch mit den ehemaligen schülern, mittlerweile 18,19? und die sitzen nett beim kaffee in der kantine, weil der so motivierend und gut ist und fühlen sich vom chef anmaßend behandelt?!

ich hätte vermutlich so gehandelt, dass ich meine schulleitung unterstützt hätte und die jungen herren höflich darauf hingewiesen hätte, dass sie mitzugehen haben,jawohl haben....



<<    < Seite: 3 von 32 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs