transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 509 Mitglieder online 11.12.2016 13:03:23
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Kleine Szene vom Freitagmorgen, 2. Stunde"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 23 von 32 >    >>
Gehe zu Seite:
@rolfneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: miro07 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 31.03.2007 21:44:27

klar, die zeilen von sopaed passen und die zeilen und fragen von stumpel??

miro07


Ich vermisseneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: mardy2 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 31.03.2007 21:46:15

Rolfs Replik auf fairytales heutigen Beitrag. Ich stimme ihr in weiten Teilen zu, weil ich in meinen nun 32 Dienstjahren meine Träume stets der Realität angepasst und nie erwartet habe, dass man sich meinen pädagogischen Vorstellungen und Träumen anpasst. Erfolglos war ich dabei nicht, was mir Schülerinnen und Schüler lange nach Beendigung der Schulzeit bestätigt haben.
mardy2


replikneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rolf_robischon Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 31.03.2007 21:57:32 geändert: 31.03.2007 21:58:33

@mardy2

..nur eine arbeitsweise als die einzig richtige und heilbringende zu betrachten...erzeugt bei mir ein ungutes bauchgefühl....

es ist immer noch nicht deutlich.
es ist nicht einfach eine arbeitsweise, ein handwerk, ein rezept für den umgang mit jungen menschen.
es ist die einstellung zu menschen.

wenn ich sage dass ich kinder und jugendliche achte (und seien sie noch so klein oder noch so frech) dann kann ich diese einstellung doch nicht mischen oder wechseln oder nach ungeradem oder geradem datum ändern.
anscheinend achte ich auch erwachsene. sonst würde ich schon längst nicht mehr in diesen foren schreiben.
ich wünschte, 95i ginge es gut bei seiner arbeit. er glaubt nicht dass es möglich ist, weil...

mardy, du hast deine träume und vorstellungen aufgegeben?


Rolfneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: aloevera Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 31.03.2007 22:11:59 geändert: 31.03.2007 22:14:58

wann akzeptierst du endlich, dass auch alle anderen hier Kinder und Jugendliche achten, aber anders arbeiten als du??

Ist es der Altersstarrsinn oder liest du die Beiträge hier nicht genau???

brauche unbedingt einen kopfschüttel-smiley


Nein, werter Rolf,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: mardy2 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 31.03.2007 22:14:01

nicht aufgegeben, sondern ausgelotet, was machbar ist und was nicht. Ich habe dir an anderer Stelle mal gesagt, dass ich nicht ein ganzes Haus abreißen möchte, nur weil mir ein Zimmer in diesem Haus nicht passt. Willst du wissen, was mein Menschenbild prägt? Die Liebe zu allen Schülern, die ich annehme, wie sie sind, denen ich aber sehr wohl auch Grenzen setze, damit sie andere nicht in ihrer Würde verletzen.
mardy2


....neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: frauschnabel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 31.03.2007 22:14:34

Rolf, ich zitiere mich noch mal vom 24.03 „über Lehrer wie dich würden unsere Schüler sich schlapplachen und das soll weder anmaßend noch beleidigend sein“

Gerade wenn du solche Aussagen machst wie z.B.
„wenn ich ihnen nicht sage was sie tun müssen und sie einfach ernst nehme, haben sie keine Veranlassung zu einer Gegenwehr. wogegen denn auch. sie sind jung und sie wollen lernen und wollen etwas sein. sie sind etwas. „

Nö, du hast natürlich Recht, sie hätten nix wogegen sie sich wehren müssten, aber lernen würden meine „Spezies“ zum großem Teil nix mehr, und da die Lehrstellen nun mal nicht wie Sand am Meer liegen und wir nicht alle mit schlauen Kindern von tollen Eltern an unseren Schulen gesegnet sind, wollen wir den Schülern doch ein bisschen auf die Sprünge helfen, deine Rente will ja schließlich auch bezahlt werden.

So ich verabschiede mich aus diesem Forum als aktives Mitglied und werde einfach noch ein bisschen mitlesen, es macht nämlich keinen Spaß, wenn sich immer alle reflektieren und kritisch hinterfragen sollen, nur rolf tut´s nich!
Lg frauschnabel




Sic transitneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: mardy2 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 31.03.2007 22:20:22

gloria mundi, aber die idealistische Sichtweise Rolfs ist unerschütterlich. Ich wünsche dir mehr Gelassenheit, Rolf. Schule ist nicht alles im Leben, meint mardy2


Tja, das "Gut gehen" bei der Arbeitneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: 95i Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 31.03.2007 22:28:17

Es ist mir lange Zeit gut gegangen.

Eine Szene in zwei Variationen:

Nach der 5-Minuten-Pause kommt der Charismatiker in die Klasse.
Josef, die Nachbarn haben angerufen. Du hast mindestens zweimal in der 5-Minuten-Pause am Fenster gestanden und geraucht. Das geht doch nicht. Denke doch mal an deine Lunge und auch an uns Passivraucher. Also lass das bitte.
Herr R., klar, das habe ich mir schon selbts gedacht, dass das nicht so gut war.
Und fortan verhält J. sich den Regeln entsprechend.

Szene 2, z.B. bei mir: Mensch Jupp, du Blödkopp, jetzt haben die Nachbarn schon wieder angerufen. Du hast wieder am Fenster gestanden und geraucht. Das ist gegen die Schulregeln. - Ist mir doch egal. Ich hatte Schmacht. - Ja, kann schon sein. Geht aber trotzdem nicht. Außerdem ist das ein schlechtes Beispiel für die jüngeren Schüler. - Aber zuhause darf ich das auch. - Deine Eltern dürfen dir das nicht erlauben, du bist erst vierzehn. Ich muss dir einen Brief nach Hause schicken. - Ist mir doch egal. Meine Eltern tapezieren die Wände damit. - Wir werden sehen. Ok. So, nehmt jetzt mal die ...bücher raus.

So, und schon sind die ersten 10-Minuten der Stunde um. (Deshalb sind wir bei PISA nicht vorne)

Was ich im ersten Beispiel ganz übersehen habe. Der entsprechende Schüler wäre überhaupt nicht auf die Idee gekommen, in der Pause etwas zur Zerstreuung zu tun. Ganz beseelt von den Möglichkeiten im Klassenraum hätte er wie alle anderen durchgearbeitet an einem Thema seiner Wahl.


kritisch hinterfragenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rolf_robischon Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.04.2007 10:24:49 geändert: 01.04.2007 10:54:37

teure frauschnabel,
du glaubst nicht dass ich hinterfragt habe was ich tue oder getan hab beim umgang mit kindern?
nur weil ich es jahrzehntelang getan hab, kann ich darüber reden.
... aber lernen würden meine „Spezies“ zum großem Teil nix mehr...
sie lernen wirklich nur noch unter druck?

@mardy,
ich muss die kinder oder jugendlichen mit denen ich zu tun habe nicht lieben und sie mich nicht.
achten ist etwas anderes.

@95i,
nett, die beiden ausgedachten szenen.
der nachsatz könnte tatsächlich passen.
hast du dich schon mal zum typ der sudburyschulen informiert?
http://www.rolf-robischon.de/uebergang-zur-freiheit.htm
da kommt sicher nicht vor:"holt die bücher raus!"
( für manche menschen muss auch nach dem röntgen "weiter atmen" gesagt werden)
hätte ich ein kind blödkopp genannt, dann wäre es aus allen wolken gefallen und hätte gefragt ob ich krank bin.


@rolfneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: miro07 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.04.2007 11:59:45

klar, hätte mardy gesagt, er achtet die schüler, wäre wieder gekommen, aber ich achte sie anders als du...

miro07


<<    < Seite: 23 von 32 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs