transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 241 Mitglieder online 03.12.2016 12:52:24
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Allergien im Anflug!?"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 3 von 4 >    >>
Gehe zu Seite:
Warum machst du keineneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: leonius Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.04.2007 01:11:15

Bioresonanztheraphie? Ich habe bis vor ungefähr 10 Jahren schweren Heuschnupfen gehabt. Eine richtige Quälerei. Kein Spaziergang, keine Sonne, nur mit Sonnenbrille raus wegen der Lichtempfindlichkeit und so weiter. Wirklich ein Kreuz. Bis ich mal dem Heilpraktiker erzählte, dass mir von Milch immer schlecht würde. Der hat dann diverse Lebensmittelallergien festgestellt und die behandelt. Anschließend die Gräserallergien. Problem bei dem sogenannten "Heuschnupfen" sind oft die Kreuzallergien. Seit ich das habe behandeln lassen, hab ich mit nix mehr was zu tun. Nur die Birken merke ich ganz geringfügig im Frühjahr.
Die Behandlung hält immerhin schon seit 10 Jahren. Eine Erlösung. Das kann nur verstehen, wer unter Allgergien leidet.


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: belle-1 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.04.2007 18:05:33

werden denn solche behandlungen von der kasse bezahlt? ich bin in nicht privat versichert.



@belle-1neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: nehmen Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.04.2007 18:31:34

Deinen Artikel hätte ich auch schreiben können.
Mich würde interessieren, welche Medikamente du nimmst!


ich auchneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klairchen Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.04.2007 21:19:41

Nachdem ihr so ehrlich geantwortet habt, oute ich mich jetzt auch: Seit meinem 7. Lebensjahr habe ich allergisches Asthma. In der Schule ist dies mit den richtigen Medikamenten (und zwar leider reichlich) kein Problem, allerdings schlagen die häufig auf meine Stimme. Nachdem mein Klasse nach einer DEO-Orgie live einen Asthmaanfall miterleben durfte, ist das auch kein Problem mehr.

Die Allergien gegen Pollen, Tierhaare und Tierkäfge (Heu)Hausstaub und bestimmte Lebensmittel kommen dazu. Ich habe dieses Forum nicht ins Leben gerufen, um zu jammern, sondern weil ich das Gefühl haben, bei uns in der Schule wird nicht offen über solche Handicaps gesprochen. Daher war es mir ein Bedürfnis, nicht allein zu sein (hach, wie pathetisch).


Möglicher Tipp ...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: liko Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.04.2007 00:17:26

... für arme geplagte Allergiker: Grazax! Meine Tochter ist extrem allergisch gegen fast alles, aber ganz besonders gegen Gräser. Sie sah immer genau so aus und hatte eben exakt solche Beschwerden, wie ihr es beschreibt.
Nun gibt es seit letztem Oktober/November ein neues Medikament, nämlich dieses "Grazax", das sie seit Februar nimmt und es geht ihr seit vielen Jahren zum ersten Mal erstaunlich gut!! Am besten googlet ihr mal unter diesem Namen zwecks genauerer Informationen. Im Gegensatz zu den herkömmlichen Allergiemitteln, die neuerdings nicht mehr von der Krankenkasse bezahlt werden, bekommt sie dieses sehr teure Mittel sogar bezahlt!
Gute Besserung euch allen!


apropos bioresonanzneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: feul Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.04.2007 09:26:03 geändert: 17.04.2007 09:27:00

mein ältester hatte neurodermitis, im alter von 8 jahren machte er eine bioresonanztherapie, erstaunlicher erfolg (nicht "geheilt", aber kein vergleich!! höchstens mal ab und zu gerötete stellen)
gleiche therapie, gleicher arzt: bei der tochter der nachbarin erfolglos.......

das zeigt mir wieder mal, dass solche methoden sehr wohl hilfreich sein können, aber eben nicht bei jedem. einen versuch wäre es mir trotzdem wert.


Hallo Schniefisneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sandra_a Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.04.2007 12:54:50

auch ich bin ein Mitglied der stets wachsenden Gemeinde der Schniefnasen und Heulsusen. Allerdings schon seit meinem 8. Lebensjahr. Und auch ich habe mir die Pflanzen ausgesucht, die mich in der Regel von März bis etwa Oktober begleiten. Somit war ich gezwungen mich in den schönsten Monaten des Jahres einzumotten. Habe zig Medikamente und ähnliches ausprobiert mit mehr oder weniger eher geringem Erfolg. Vor 4 Jahren allerdings durfte ich aufgrund meiner Schwangerschaft keine Medikamente nehmen und mein Arzt riet mir darum, es doch mal mit Akkupunktur zu versuchen. Und ich kann nur sagen, ich nehme seit 4 Jahren keine Medikamente mehr, lasse mich dafür in etwa 10 Sitzungen ca. 20 Minuten "nadeln" und mir geht es im Vergleich zu den anderen Jahren supergut. Vielleicht hilft das ja auch dem einen oder anderen von euch.


blinzel...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: unverzagte Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.04.2013 16:21:53

wie tröstlich, dass ich hier jeder menge leidensgenossinen sicher sein kann...der tipp ans meer zu fahren gefällt, aber bei dem dauerregen loszukommen kostet überwindung.

"grazax" merk ich mir und nächste woche mach ich nach gefühlten hundert jahren einen weiteren allergietest, um dieses evtl. kreuzallergieding anzugehen.

dauern solche doofen pollenflüge eigentlich sehr lange?

mit hochziehenden geräuschen auf der suche nach frischen rotzfahnen grüßt eine entnervte aber weiterhin unverzagte


Hast duneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ivy81 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.04.2013 21:18:11

mal das Heuschnupfenmittel von DHU versucht? Das wirkt bei mir sehr gut.


@ivy, danke dir...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: unverzagte Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.04.2013 22:48:16 geändert: 26.04.2013 22:50:23

für den homöopathischen tipp - hol ich mir gleich morgen zum ausprobieren!


<<    < Seite: 3 von 4 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs