transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 322 Mitglieder online 07.12.2016 10:04:12
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Die Heilige Messe"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Die Heilige Messeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: matti5 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.05.2007 11:54:21

Mal ne Frage an VS Reli-Lehrer:

Soll in einer 3. Klasse VS das Thema"Die Hl. Messe" bearbeiten. Nun sind ja die Unterteilung und vor allem die Reihenfolge der einzelnen Teile für 8-9 Jährige Kinder meiner Meinung nach eine Überforderung. Wieviel sollten Kinder in der VS wirklich von der Hl. Messe wissen müssen?
Wieviel Stoff macht ihr?
Matti


Kann nur als Vater antworten:neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hugo11 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.05.2007 12:18:05

Meine Tochter musste alle einzelnen Punkte (von Einzug bis Segen und Auszug, ca. 25-30 Punkte) auswendig in der richtigen Reihenfolge können, wurde in der Probe abgefragt. Das Ergebins der Probe haben wird noch nicht. Die Probe liegt bereits 6 Wochen zurück und muss sehr schlecht ausgefallen sein. Ich halte es für einen absoluten Unfug, die Kinder das lernen zu lassen. Im letzten Jahr war Religion das Liebungsfach meiner Tochter. Jetzt, im Kommunionsjahr, findet sie es nur noch schrecklich. Schade!


Es kommt darauf an, wie mans machtneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rfalio Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.05.2007 14:04:44

Auf jeden Fall sollte man bei jedem Punkt erklären, warum dieses Element in der Messe vorkommt.
Möglich wäre auch eine Parallelisierung zu einem anderen Fest:
Man begüßt sich, erzählt, bereitet das gemeinsame Mahl vor, isst miteinander und verabschiedet sich dann.
In der GS jetzt aber ( bei 8-10-Jährigen) alle Teile probenmäßig abzufragen halte ich für verfehlt
rfalio
der vor übr 20 Jahren zuletzt an einer GS unterrichtet hat


In dem Alter könnenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: leonius Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.05.2007 21:14:36

die Kinder nach der Erstkommunion Messdiener werden. Warum sind diese Kinder nicht überfordert, die anderen im regulären Religionsunterricht aber wohl? Es dürfte sicher kein Problem sein, den SuS die Phasen und den Sinn der Messe (Kyrie, Gloria, Credo, Sanktus, Agnus Dei), Wortgottesdienst, Eucharistie nahezubringen.
Wenn ein Lehrer dies kindgemäß macht, sehe ich das keineswegs als Unfug. Wann sollen sie es denn sonst lernen?


Weil ich als Messdiener diesem Thema schon nahe stehe.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hugo11 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.05.2007 23:52:16

Für alle anderen ist es eine Qual und schreckt eher ab. Hand aufs Herz: Wer von den Erwachsenen kann die hl. Messe in allen ihren Bestandteilen in der richtigen Reihenfolge aufzählen? Das ist dummes Auswendiglernen und hat nichts mit Religion zu tun.


Ich bin zwar keine Relilehrerin,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: silberfleck Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.05.2007 11:06:37 geändert: 05.05.2007 11:33:16

arbeite aber ehrenamtlich in der Pfarrei mit und habe dabei sowohl Kinder auf die Erstkommunion vorbereitet als auch Messdienerstunden gehalten.(Ich habe aber auch schon Ethik unterrichtet)
Ich denke es ist sinnvoll spätestens zur Erstkommunionvorbereitung den Aufbau der Messe den Kindern alters- und sachgerecht zu erklären. Wenn dies geschieht, ist auch eine Hausaufgabenüberprüfung/Probe zu diesem Thema gerechtfertigt. Religion ist nämlich einerseits ein Fach in der Schule wie jedes andere auch, also muss ich auch eine angemessene Leistung fordern können. Andererseits ist Religion natürlich von anderen Fächern insofern abzugrenzen, dass persönlicher Glaube nicht abfragbar ist, aber mit diesem Argument würde man dann auch allen anderen Fächern das Wasser abgraben.
@hugo: Was heisst denn hier "pures auswendig lernen"? Lernphysiologisch gesehen sind viele Dinge "Auswendiglernen", denn nur so können wir automatisieren. Und wieso sinnlos?
Schau dich doch mal um. Du bist zu einem Hochzeitsessen eingeladen und kennst den Ablauf eines Essens nicht oder Kleiderregeln und dann? Ich habe Hochzeiten, Taufen und Beerdigungen erlebt, bei denen es einfach peinlich war, dass zwar auf eine kirchliche Feier wert gelegt wurde (aus welchen Gründen auch immer) und selbst die engsten Angehörigen rein garnicht wussten wie es abläuft!


Viel Spaß beim Lernen:neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hugo11 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.05.2007 12:23:22

Eröffnung
Einzug, Einzugsgesang
Kreuzzeichen, Begrüßung, Einleitung
Bußakt
Kyrie
gr. kyrie eleison
Lobpreis
lat. gloria "Gloria in exelsis Deo"
Wortgottesdienst
1. Lesung
aus dem Alten Testament
2. Lesung
aus dem Neuen Testament
Evangelium
Frohebotschaft
Predigt
Glaubensbekenntnis
Fürbitten
Gläubigengebet
Opfergottesdienst
Gabenbereitung
Gabengebet
Lavabo - Händewaschung als letzter Bussakt
Gabengebet - Stillgebet
Hochgebet
Heilig-Lied
Wandlung
Glaubensbekenntnisses
Erhebung der Hostie und des Kelches, Kniebeuge
Vater unser
Friedensgebet
Friedensgruß
Lamm- Gottes
Kommunion
Kommunionausteilung
Schlussgebet
Abschluss
Schlusssegen
Kreuzzeichen
Entlassung


O.K.,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bolly Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.05.2007 14:09:50

in dieser Länge ist es sicher eine Qual zu lernen. Bei mir mussten sie die vier Hautpteile ( Eröffnung, Wortgottesdienst, Eucharistiefeier und Entlassung) wissen.
Eröffnung: Begrüßung, Schuldbekenntnis, Gloria, Tagesgebet
Wortgottesdienst: Lesung, Evangelium, Predigt, Glaubensbekenntnis, Fürbitten
Eucharistiefeier: Gabenbereitung, Hochgebet mit Wandlung, Vater unser,Friedensgruß, Kommunion, Schlussgebet
Entlassung: Segen, Entlassung
Ist schon klar, jetzt in der 4. Klasse werden sie die Begriffe wahrscheinlich nicht mehr parat haben, aber sie sollten doch vor der Kommunion einmal gelernt werden. Die Probe, die ich da geschrieben habe, fiel auch nicht schlechter oder besser aus, als alle anderen.
bolly


Also ich denke ja...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: strawberry83 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.05.2007 19:26:21

wie auch mein damaliger Religionsprofessor übrigens, dass man Katechese und Religionsunterricht in der Schule, nicht miteinander vermischen sollte. Und wenn die Kinder den Aufbau der Messe so genau auswendig lernen sollen, weil sie zur Kommunion kommen, so ist das meiner Meinung nach Katechese.

Sicherlich vermischt sich das manchmal auch, aber ich denke wirklich, dass es den Kindern im Religionsunterricht in der Schule möglich sein sollte, etwas über ihren christlichen Glauben zu lernen, dabei natürlich auch über die Gemeinschaft der Gemeinde und den Gottesdienst, also natürlich die kath. bzw. evang. Kirche.
Im RU sollten sie aber vor allem verstehen lernen, warum man gemeinsam diesen Gottesdienst feiert.
Der genaue Ablauf gehört dann im groben in den RU, damit die Kinder wissen worüber sie reden. Die Feinheiten sollten in der Katechese gemacht werden. Sprich: in der kirchlichen Vorbereitung auf die Kommunion.


Die Kinder sollen nichtneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: leonius Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.05.2007 22:03:15

Theologie studieren, sondern den Sinn der hl. Messe verstehen. Das können sie auch, wenn sie in reduzierter Form die Phasen der Messe und deren Sinn kennen. Ein bisschen kann man den Kindern schon zutrauen, denke ich. Messdiener müssen sie deshalb noch lange nicht werden. Wenn sie zur hl. Kommunion gehen wollen, sollten sie wohl in der Lage sein, zu wissen, was sie tun und was einen Teil ihrer Religion ausmacht. In diesem Sinne: ICH BIN O.K.......


 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs