transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 7 Mitglieder online 10.12.2016 06:13:13
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Kerncurricula für die Grundschulen in Niedersachsen"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Kerncurricula für die Grundschulen in Niedersachsenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: angel19 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.05.2007 18:46:27

Hallo liebe Kollegen (auch außerhalb NDS),
seit einem knappen Jahr haben wir vom KM neue Richtlinien für alle Fächer der Grundschule "verordnet" bekommen mit der Maßgabe, diese innerhalb von zwei Jahren in schulinterne Lehrpläne ein- bzw. umzuarbeiten (und natürlich sofort danach zu unterrichten!). An unserer Schule sind wir am Dauerkonferieren, in Fach-, Gesamt- und anderen Konferenzen. Der Ertrag ist unterschiedlich.
Mich würde interessieren:
- wie setzt ihr an den anderen GS' des Landes die KC um?
- welche Erfahrungen macht ihr bzw. habt ihr gemacht bei der Leistungsmessung der Schüler nach den neuen Anforderungs- und Kompetenzstufen?
- arbeitet ihr als einzelne Schule oder auch in Regionalverbünden?
- wie geht ihr mit der nach den KC jetzt schon sehr früh einsetzenden Selektion der Schüler um: drei Kompetenzstufen = drei weiterführende Schulformen?
Ich bin gespannt auf eure Beiträge und hoffe, dass wir uns gegenseitig ein wenig die Unsicherheit nehmen können!
Liebe Grüße aus Ostfriesland
angel


hochschieb!!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: angel19 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.05.2007 18:17:41 geändert: 09.05.2007 18:18:22

Das kann doch nicht sein!!
Gibt es keine GS-Lehrer aus NDS hier?
Oder seid ihr alle wunschlos glücklich mit Busemanns neuesten Ideen?
Dann erzählt doch wenigstens mal, wie ihr das mit der höheren Arbeitsbelastung geregelt kriegt!
Oder wie ihr mit irritierten Eltern umgeht, die sich wundern, dass ihre Kids nur noch wenige Diktate schreiben etc.!
Kann natürlich sein, dass ihr dieses Thema schon längst im GS-Chat durchgehechelt habt. Aber auch dann wäre ich wenigstens für diese Information dankbar ...!
Vielleicht hab ich aber einfach nur Themen auf Lager, die niemanden außer mir interessieren ...
Dann sorry!
angel


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.05.2007 23:10:17

Wir sind eine Spalter-Grundschule.
Natürlich konferieren wir auch wie wild, aber in unserer Umgebung haben die Schule schnell Pläne zusammenkopiert und Prozente für auch den kleinsten Teil der Deutschnote ausdiskutiert.
Bisher wehren wir uns in Verbundkonferenzen und sind immer schön anti

Wir haben eine Elterninformation geschrieben und verteilt, warum die Deutschnote anders zusammengesetzt ist und wie.
Ansonsten sind wir in vielen Fächern zwar angefangen aber noch lange nicht fertig. Schneller geht es eben nicht, es soll ja auch inhaltlich vernünftig sein.

Meiner Meinung nach sind z.B. die Änderungen in Deutsch und SU richtig gelungen. Da die bundesdeutschen Bildungsstandards dahinter stehen, zählt ja auch der Einwand nicht, man könne die Füße still halten, mit der nächsten Regierung komme alles anders. Insofern lohnt sich sicherlich die Auseinandersetzung. Gut ist, dass sich nun etwas bewegt. Allerdings sind die Aufgaben zu viel und nicht leistbar.

An anderen Schulen wurden die Fächer oder Klassenstufen aufgeteilt, Parallelkollegen erarbeiten für das eine Jahr einen Plan und der wird dann vorerst eingesetzt.
Viel wichtiger als das abgeheftete Papier finde ich Konferenzen, in denen die Neuerungen inhaltlich erklärt, Hintergründe verdeutlicht und Ansätze, Beispiele etc. den Lehrern an die Hand gegeben werden. Dann ist es nämlich doch so, dass sich ganz langsam mal etwas ändert.

Zu der ewigen Diktat-Debatte: Die GS hier in der Gegend haben bis aufs kleinste abgesprochen, ob nun ein vergessener t-Strich in der LA ein Fehler ist und wie ein i-Punkt zu werten ist.
Die Gymnasien sagen: Bei uns gibt es keine Absprachen, das regelt jeder Lehrer selbst.
Dass gerade die Bewertung von Diktaten kaum objektiv gelingen kann (Aufwand der Übungen, Form des Diktierens, Schwierigkeit des Diktates) ist nicht vielen LehrerInnen beizubringen.

Als Tipp finde ich zudem die Ausführungen des Grundschulverbandes zu den Bildungsstandards ganz gut. Da kann man sich Anregungen holen.

Palim


schon fertige Arbeitspläne????neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: heikebock Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.07.2007 17:04:47

Hai,

hat denn schon jemand teile der schuleigenen Arbeitspläne in Angriff genommen?
Ich wollte jetzt mit der Rechtschreibung anfangen.
Mir fehlt noch eine Vorgehensweise.
Was habt ihr da mit rein genommen?
Inwiefern habt ihr es konkretisiert?
Wie kann man es in einer FK vielleicht in Arbeitsgruppen voranbringenß
Schlaue Ideen immer zu mir!
Vielleicht kann man auch mal erste Entwürfe austauschen.

bis denne
heike


alsoneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: nieha Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.07.2007 18:21:30

ich kann nur die schulintern umgearbeiteten Kerncurricula für die HS in NDS anbieten, wir haben uns nämlich lieber gleich dahinter geklemmt, war zwar viel Arbeit, aber was weg ist ist weg... Für die neue Errechnung der D-Note in der HS habe ich zur Erleichterung für meine Kollegas eine Excel-Tabelle gebastelt, klappt super! Ist unter meinen Materialien zu finden. Vielleicht könnt ihr die ja für die GS umbasteln?


@heikebockneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: angel19 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.08.2007 19:00:35

Ja, wir haben schon mit den schuleigenen Plänen begonnen! (Unsere SL hat Angst vor der drohenden Inspektion und will was vorweisen...)
In den Kernfächern sind wir teilweise (Mathe) ganz eng ans Lehrwerk gebunden, da gibt es fertige Synopsen; teilweise (SU) haben wir die bestehenden Schulpläne überarbeitet und nur in geringem Maße auf die Kompetenzstufen übertragen. In Deutsch ist es wegen der vielen Teilbereiche natürlich am schwierigsten; deswegen haben wir uns jetzt in der Regionalkonferenz (= alle 4 GS' unserer Gemeinde) darauf geeinigt, diese Teile nacheinander zu erarbeiten.
In diesem Zusammenhang entstand übrigens noch eine recht praktikable Idee: damit wir uns nicht zu Tode fachkonferieren, - jeder von uns hat ja mindestens drei U-Fächer und müsste theoretisch an jeder FK jedes Fachs teilnehmen - werden wir die "kleinen" Fächer wie Reli, Musik, Sport ... jeweils als Regionalkonferenz und dann arbeitsteilig organisieren. Das betrifft dann in erster Linie die Erstellung der Schulpläne.
Steht uns fürs kommende Schuljahr bevor...!


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs