transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 420 Mitglieder online 08.12.2016 21:08:36
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Ordnung im Lehrerzimmer"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 2 von 3 >    >>
Gehe zu Seite:
Leiderneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: keepcool Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.05.2007 13:38:15

ist dieses Problem eine Tatsache. Ich habe noch nie gehört, dass es irgendwo einfach eine Selbstverständlichkeit ist, dass jede Lehrkraft sich darum bemüht, im Lehrerzimmer Ordnung zu halten.
Bei uns wurde es so gelöst, dass jede Lehrkraft eine Woche das Ämtli Lehrerzimmer aufräumen hat. So ist es ordentlich und je nach dem trifft es eine Lehrkraft 2 mal pro Jahr, was doch eigentlich noch geht.
Ich persönlich habe eher Mühe damit, da ich Teilzeit angestellt bin und mich wenig im Lehrerzimmer aufhalte. Doch auch mir ist es wichtig, dort Ordnung zu haben und so versuche ich, wenn ich dran bin, meinen Teil zu leisten.
Vielleicht kannst du eure Situation mal an einer Sitzung ansprechen und ihr sucht zusammen gute Lösungsvorschläge!

keepcool


Lösungsvorschlagneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: chrisch Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.05.2007 14:04:05

In meiner vorigen Schule klappte es ganz prima. Gerade drei Wochen war ich da, als das Schuljubiläum anstand. Das Lehrerzimmer sah aus, wie im ersten Beitrag beschrieben. Ich bot an, es aufzuräumen und legte einen großen Zettel auf den Tisch: Morgen räumt C. das Lehrerzimmer ganz auf. Die Kollegen: Aber du kannst doch nicht...du weißt doch nicht...etc. Antwort: Eben!
Am nächsten Tag war das Lehrerzimmer picobello


Chaos purneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: doris1 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.05.2007 15:18:29

Kein normaler Schreibtisch in angemessener Größe mit PC,wie in jedem üblichen Büroraum, alte Holztische mit den Maßen 70x60cm, vorsintflutliche Stühle, die nirgends ergotechnisch durchgehen würden, keine Lagerungsmöglichkeit im Schrank, bzw. Regal, keine Schreibtischlampe..... muss man sich da wundern?
Ich selbst ärgere mich über das Chaos bei uns, weiß jedoch auch keine Abhilfe, denn der Sachaufwandsträger sieht es z.B. nicht ein, eine neue Ausrüstung zu ordern. Die alte Situation besteht nun seit über 30 Jahren. Hier sieht man den Unterschied zwischen einem flexiblen Unternehmen, das mit seinen Arbeitskräfte auch nach außen hin repräsentiert. Wir versuchen seit Jahren neue Möbel zu bekommen......bis heute vergeblich, die alten sind doch gut genug.
Ich freue mich für die Kollegen/innen, die ein neues Schulhaus und dementsprechend ein schönes Lehrerzimmer ihr eigen nennen dürfen. Wenn die Rahmenbedingungen nicht stimmen, braucht man sich über "Unordnung" nicht wundern!


Nie im Leben ...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: liko Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.05.2007 22:17:21

... würde ich mich darüber wundern, wenn die Rahmenbedingungen nicht stimmen würden! Aber wir haben seit etwa zwei Jahren ein total neues Lehrerzimmer mit nagelneuen Möbeln, einer schönen Küchenzeile (mit Spülmaschine!), abschließbaren Fächern für jeden Kollegen, einem Regal, diversen Ablagemöglichkeiten etc. und TROTZDEM "siehts" wirklich oft "aus wie bei Hembels unnerm Sofa" (sorry, aber dieser Pfälzer Ausdruck passte grad so gut)! Also darf ich mich doch schon sehr wundern, oder?!


@likoneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rfalio Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.05.2007 05:20:50

im Zuge eines Umbaus haben wir ein neues Lehrerzimmmer und neue Möbel erhalten.
Nur:Das neue Zimmer ist, weil nach Norm gebaut, kleiner als das alte; zur Not hat jeder einen Sitzplatz an den (neuen) Tischen, ein Postfach und ein verschließbares Fach mit Platz für ungefähr 6 Ordner und etwas Kleinzeug. Die Hälfte der Fächer befindet sich knapp über dem Boden, für Kollegen mit Rückenproblemen eine Zumutung und entsprechend selten genutzt. Es wären noch weitere Fächer vorhanden, aber selbst ich mit 1,85 m komme grad noch auf Zehenspitzen dran. Eine Leiter ist vorhanden, aber um sie aufzustellen, müssenKollegen ihren Platz räumen. Dann gibt es noch eine alte Regal-Schrank-Kombination für die Schülerakten und ein bisschen Platz zum Durchgehen.
Das Problem liegt meines Erachtens darin, dass ein Lewhrerzimmer 8jedenfalls an weiterführenden Schulen) eigentlich ein Multifunktionsraum ist: Großraumbüro, Konferenzraum, Pausenraum usw. und dafür in keiner Weise einrichtungsmäßig und größenmäßig geeignet ist.
Idealvorstellung: Da gabs mal ein Bild auf einer GEW-Seite über Arbeitszimmer aus Schweden ( glaub ich) mit einem Bericht dazu.
Da herrscht automatisch Ordnung, weil Aufenthaltsraum und Arbeitsraum getrennt sind!
rfalio


@95ineuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: wishfulthinking Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.05.2007 15:54:06

Du fragst:

Kann man von der Ordnung im Lehrerzimmer auf die Ordnung in den Köpfen schließen?


Liebe/r 95i

Bitte NIE, NIE, NIE von der Ordnung im Umfeld einer Person auf die Ordnung in ihrem Kopf schließen !!!!


Janeuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ente2b Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.05.2007 16:32:57

diesen Vergleich würde ich auch mal völlig ausschließen!!! Ich bin Fachlehrerin, habe also keine eigene Klasse und mein Tisch im LZ ist so etwas von voll. Mein Schreibtisch zuhause allerdings auch Aber ich habe immer Ordnung in meinem Chaos und weiß wo alles ist. Das ist wohl die Hauptsache. Und peinlich vor anderen wäre mir auch eher, wenn ich verwirrt im Kopf wäre


umkehrschlussneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: frauschnabel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.05.2007 16:36:57

geht auch nicht!
Selbst wenn mein Schreibtisch mal wirklich aufgeräumt wäre, mein phasenweises Chaos in meinem Kopf bekomme ich dadurch nicht aufgeräumt


Juhu, Gleichgesinnte...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sandra20 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.05.2007 16:40:50

Igrendwie beruhigt es mich, dass es an anderen Schulen auch nicht besser zu sein scheint.
Wir gehören zu den Glücklichen, die ein zwar leider viel zu kleines (Teilzeitkräfte teilen sich einen Sitzplatz), aber extrem schickes Lehrerzimmer haben: Galerie, ergonomisch gute Stühle, gigantische Glasfront, separate Garderobe,...
Ehrlich gesagt: Ordentliche Stapel oder Ablagefächer stören ja nicht. Berge von Arbeit eben.
Was mich so nervt, das ist die Küche. Wir haben eine kleine Küche, die als "Aufenthaltsraum" dient. Da schaut es tagtäglich aus, dass es auf gut deutsch gesagt DER SAU GRAUST!
Tassen mit Kaffeerändern (ja, wir haben eine Spülmaschine!!!!), benutze Gläser, verschütteter Kaffee, ein völlig verdrecktes Spülbecken, Papiere von Müsliriegeln, im Kühlschrank wurde eine Pilzzucht eröffnet...
Der Gipfel hat sich vor drei Wochen ereignet:
Irgend jemand hat wohl im Supermarkt gegenüber in seiner Freistunde Fleisch geholt. Da es ja bis Unterrichtsende frisch bleiben sollte, hat er es im Kühlschrank deponiert - und anscheinend vergessen.
Gestern Mittag hat eine Kollegin (sicher nicht die Schuldige, da sie Vegetarierin ist) mit Atemschutzmaske und Desinfekionsmittel dann tatsächlich den Kühlschrank sauber gemacht.

Jetzt bekommen wir doch tatsächlich eine niegelnagelneue Kücheneinrichtung! Auch da wandern nur leider die Tassen nicht selbstständig in den Spüler und nachher wieder heraus. Auch der Kühlschrank beinhaltet keinen Greifer, der automatisch Verdorbenes in den Müll befördert.
Würden wir mal lieber von dem Geld nen Springer finanzieren, der die ständigen Vertretungen übernimmt.

Auf meine direkte Aufforderung einer Kollegin, die besonders zum Stehen-Lassen von Geschirr neigt, sagt die doch glatt: Ich arbeite Vollzeit, da kann ich das doch nicht auch noch machen!
(Nur als Anmerkung: Auch ich bin Vollzeitlehrkraft - mit 3 Wochenstunden mehr als sie).

Naja, ich habe es mittlerweile aufgegeben - und merke, dass auch ich immer seltener die Spülmaschine ein- oder ausräume. Ich bediene ungerne besser bezahlte, faule und undankbare Kollegen.

Sandra



Für dasneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.05.2007 16:51:23

Tassen-Gläser-Spüle-Problem hab ich eine Art Wanderpokal gebastelt. Ein hohes Marmeladenglas, in dessen Deckel eine als Putzfrau gestaltete Spülbürste steckt.
Auf das Glas hab ich als "Gürtel" einen Streifen mit sämtlichen Lehrerkürzeln (42)geklebt. Nun wandert dieser Pokal von Woche zu Woche weiter und steht mahnend auf dem Platz eines Kollegen oder einer Kollegin. 80% der Leute spielen mit, das ist schon ein großer Erfolg. So hat sogar schon ein Kollege gelernt, wie man eine Spülmaschine bestückt und anstellt, was will man mehr. Es gibt nur 3-4 Verweigerer. Wenn die partout nicht wollen, findet sich schon eine gute Seele, die einspringt. Aber im Prinzip funktionierts.
Das Problem mit dem Gammelkühlschrank ist damit allerdings auch noch nicht gelöst...


<<    < Seite: 2 von 3 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs