transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 513 Mitglieder online 05.12.2016 15:36:34
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Einschulungsgespräch"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Einschulungsgesprächneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: goentje Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.05.2007 21:49:19

führe schon seit einiger zeit einschulungsgespräche- nun auch an
meiner neuen schule- im herbst hat eine familie einen 4jährigen
vorgestellt. er war ein ganz normaler altersgerecht entwickelter
4jähriger. nun im mai stand die familie wieder da und hat ihren gerade
5jährigen vorgestellt. immer noch altersgemäß, ein bestimmt gut
gefördertes pfiffiges Kerlchen, aber eben doch noch so klein, schnell
müde, unkonzentriert, verstand einfache arbeitsanweisungen nur mit
begleitung, brauchte erminuterungen und bestätigung, war verunsichert
etc. eben noch viele Dinge die darauf hinweisen, dass ihm ein weiteres
KiGaJahr guttäten.
Wir haben der Familie gersten, das Jahr bis zur schulreife abzuwarten.
die eltern sind empört und enttäuscht etc. das volle emotionale
programm. Es waere schließlich Ihr Kind und wir hätten als schule nicht
das Recht, ihrem Sohn diese chance vorzuenthalten.
was sagst du dazu?


habt ihrneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: frauschnabel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.05.2007 21:56:30

denn das Recht ihm die Aufnahme zu verweigern?
(ich kenne mich da nicht aus) Denn wenn nicht, könnt ihr (leider) sicher sein, dass der kleine im Sommer die Schule besuchen wird!
Oder können die Eltern selber eine Schule wählen? Wenn dann nicht bei euch dann eben vielleicht wo anders.
Ich hab eine Freundin, die ist auch unbelehrbar, fragt mich ständig und macht es dann eben doch genau anders!


tja,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: goentje Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.05.2007 22:04:59

das ist jketzt die frage.
aber lassen sich kinder von überehrgeizigen eltern in die schule
hineindiskutieren? dann brauchen wir diesen (sowieso
dämlichen) stichtag und diesen ganzen firlefanz ja nicht. (bin eh
dafür)- doch, eignet sich unser derzeitiges schulsystem dazu?
im grunde genommen findet ja eine kritik am system statt und
nicht an uns, - die schulleitung entscheidet übrigens über die
aufnahme der sog. kann-Kinder. schulpflichtige kids müssen
nun alle hin- verpflichtend ohe rückstellmöglichkeit aus best.
gründen.
diese eltern sind jedenfalls energisch und geben auch zu, dass
er wahrscheinlich das erste halbe jahr erst einmal durch die
emotional-soziale hölle ghen müsste-
aber- wozu der stress, frage ich mich?
nichts deutet auf ein genie hin....


Frageneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: kla1234 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.05.2007 19:00:00

Fändest du einen IQ-Test für Kinder solcher Eltern sinnvoll?
Wie begründen die Eltern ihren Wunsch?
Macht das Kind den Eindruck unbedingt in die Schule zu wollen?
Bin einfach nur neugierig.
LG
kla


Netter ...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sebastienne Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.05.2007 19:15:46

... "Verleser" meinerseits:

"Fändest du einen IQ-Test für Eltern solcher Kinder sinnvoll?"

Unter Umständen schon....

sebastienne


sind das dannneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: dafyline Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.05.2007 19:29:38

auch solche eltern, die den lehrern die hölle heiß machen, weil etwas im bildungsweg ihrer kinder nicht ihren elternvorgaben/erwartungen entspricht?
ich denke da an joqui..


dafyline


Das musst du verstehen....neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sebastienne Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.05.2007 19:33:11

... denn bereits vor der Zeugung ist der Weg des Kindes vorgeplant - bis einschließlich zum ersten Nettogehalt.

sebastienne


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs