transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 245 Mitglieder online 09.12.2016 10:35:33
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Tage wie dieser"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Tage wie dieserneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sebastienne Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.05.2007 14:21:11

Gibt's bei euch auch Tage, wo ihr am liebsten alles hinschmeißen würdet?

Ich hatte gestern aus aktuellem Anlass, also ungeplant, eine komplette Unterrichtsstunde investiert zum Thema "Beleidigungen verletzen". Ein Junge (2. Schuljahr) hatte die zwei dunkelhäutigen Mädchen in der Klasse als "Kacka" bezeichnet. Die Englischstunde entfiel.

Heute waren dann "Fettsack" und noch einige andere "Nettigkeiten" dran. Außerdem behauptete einer, er hätte zuschlagen müssen, weil der andere ihn genervt habe. Auf Nachfrage wusste er nicht mal mehr, was ihn eigentlich genervt hatte. Aber zugeschlagen werden muss auf jeden Fall... Die Mathestunde entfiel.

Was wird morgen sein? Welcher Unterricht muss dann ausfallen? Bin ich irgendwann so weit, dass ich nur noch Arbeitsblätter verteile, weil zu mehr keine Zeit ist?

Frustrierte Grüße
sebastienne


Es kann nicht sein,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hesse Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.05.2007 15:55:11

daß der Unterricht mehr oder weniger wegen solcher Vorfälle ausfällt.

Sinnvoll ist es sicherlich, diese Probleme in einer Unterichtseinheit zu thematisieren. Viele Schüler sind sich gar nicht bewußt, daß sie sich so verhalten, wie der böse Bube aus einer Geschichte, die Aufhänger in einer Stunde sein könnte.
Diskutieren hat m.E. keinen Sinn, das geht links rein und rechts wieder raus...
Kinder müssen sich selbst (mit Hilfe des Lehrers) über die Folgen ihres Handelns bewußt werden.

Hilft das nicht, sollten auch Sanktionen verhängt werden. Für jeden muß deutlich sein, es gibt eine Grenze, die nicht überschritten werden darf.

Worüber Du leider nichts schreibst, ist der soziale Hintergrund Deiner Schüler. Nach Akademikerkindern hört sich das aber nicht an, was die Sache natürlich nicht gerade leichter macht, weil Eltern oftmals weniger Lösung als das Problem selbst sind...

LG

Hesse


Meine Schüler ...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sebastienne Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.05.2007 16:20:35

... kommen querbeet aus allen möglichen Familien. Auffallend sind die Kinder, bei denen alles entschuldigt wird. Immer haben die andern angefangen, das eigene Kind hat sich nur gewehrt. Verhänge ich eine Sanktion gegen Kind A, kommt Mutter A am nächsten Tag angerannt, ihr Kind sei das ja gar nicht gewesen. Gibt's keine Sanktion, kommt Mutter B angerannt, ich müsse doch Kind A bestrafen. Usw. usw.

Bevor ich strafe, muss ich erst mal die Beteiligten anhören, und -schwupp- ist wieder ne Stunde rum.

Ich find's grad echt zum K....

Vielleicht biete ich an, solche Dinge nach dem Unterricht zu klären. Wer dann nicht da bleibt, hat wohl keinen Bedarf mehr.

Warum finden manche Kinder es bloß so toll, sich gegenseitig zu verletzen?

Grübel...
sebastienne


Warum finden manche Kinder es bloß so toll, sich gegenseitig zu verletzen?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rolf_robischon Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.05.2007 16:30:21

Warum finden manche Kinder es bloß so toll, sich gegenseitig zu verletzen?

sie finden es nicht toll. sie halten es für notwendig. sie erleben, dass ständig rangordnungen für kinder in der schule hergestellt werden, durch noten und andere bewertungen, durch lob und tadel, durch unterschiedlich scharfe sanktionen.
diese kinder möchten wichtig sein, als besonders wahrgenommen werden. und glauben, sie müssten sich die wichtigkeit erkämpfen durch erheben über andere.
wenn kinder hören dass sie der wichtigste mensch auf der welt sind (und jedes andere kind auch), dann müssen sie andere nicht mehr "schlecht" machen.
sowas geht wirklich. es findet nur eher selten statt.


Ermutigungneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ysnp Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.05.2007 16:32:34

So wie aus deinen Äußerungen hervorgeht, handelt es sich um eine 2. Klasse. Ich kann dich nur ermutigen, solche Gespräche zu führen, denn Grundschüler müssen oft erst eine Sensibilität für solche Dinge entwickeln.
Ich selbst war schon der Nutznießer solcher Gespräche im 1. und 2. Schuljahr. Dort hatten die Kinder gelernt, sich mit solchen Verhaltensweisen auseinanderzusetzen. Im Laufe des 3. Schuljahres klappte es immer besser und ich musste irgendwann nicht mehr viel dazutun, weil sie eben von Grund auf gewohnt waren, ihr Verhalten zu reflektieren.
Gerade in der Grundschule müssen wir die "Sozialkompetenzen" (für alles gibt es ein wissenschaftliches Wort ) stärken, hier haben wir noch eine geringe Chance. Und hier sehen wir auch Erfolge, wenn sie sich auch erst später einstellen.
LG: ysnp


Einige meiner Schüler....neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sebastienne Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.05.2007 16:33:32

... hören ständig, dass sie der wichtigste Mensch auf der Welt sind, nämlich von ihren Eltern. Und das glauben sie auch.

Ander Kinder sind dann halt dagegen nur "Kacka".

Viele Grüße von sebastienne


@sebastienneneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rolf_robischon Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.05.2007 16:47:45 geändert: 24.05.2007 16:48:01

... hören ständig, dass sie der wichtigste Mensch auf der Welt sind, nämlich von ihren Eltern. Und das glauben sie auch.

das glauben sie auch?
dürfen sie das nicht?
arg wäre es nur, wenn sie es so verstehen als seien sie wichtiger als andere.
arg ist es auch wenn ihnen jemand sagt sie seien unwichtiger als andere.
das geschieht ziemlich oft.
auch bei den von dir erwähnten eltern gibt es womöglich eine rangfolge der wichtigkeiten, wobei durchaus auch das auto im rang vor dem kind stehen könnte.
so kann es kommen dass ein kind das neue auto verkratzt um sich zu wehren.
in der 2. klasse gibt es die ersten schulnoten mit denen eine rangfolge hergestellt wird.

wenn du so ein gespräch mit den kindern führst, wer redet dann dabei am meisten?


Wirneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sebastienne Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.05.2007 16:50:11

reden etwa gleich viel.

sebastienne


Wirneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sebastienne Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.05.2007 16:51:24 geändert: 24.05.2007 16:53:24

Im Übrigen ist mir das Auto von irgendwelchen Familien egal, nicht aber die Seele meiner beiden dunkelhäutigen Mädchen.

sebastienne


Beleidigungen, Prügeleien,....neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: kohlwei0ling Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.05.2007 17:00:43

sind bei uns auch an der Tagesordnung, in meiner Klasse (erstes Schuljahr) bisher noch nicht so oft. Die Kinder haben die Klassenregeln selbst aufgestellt (haben deine aber wahrscheinlich auch. Sie selbst haben aufgenommen: Wir sagen keine Ausdrücke. Ich hatte gar nicht daran gedacht, weil ich noch keine gehört hatte und wollte keine schlafenden Hunde wecken. Wenn es doch mal heftiger zugeht, klären wir das meist während der Frühstückspause. Wollen die Kinder partout nicht aufeinander zukommen, bietet eine Lehrerin eine Besinnungsstunde an. Ich habe auch schon ein Kind hingeschickt. Sein Verhalten hat sich seitdem wirklich verbessert. Für kleinere Streitigkeiten gibt es den Klassenrat montags in der ersten Stunde nach dem Erzählkreis. Ich rechne das immer unter Ethik ab, geht aber leider nur im ersten Schuljahr, weil später Religion von Fachlehrern gegeben wird bzw. die muslimischen Kinder keine solche Stunde mehr haben. Weil das Gespräch erst montags stattfindet, haben die Kinder vieles schon vergessen und sich schon längst wieder vertragen. Eigentlich lasse ich im zweiten Schuljahr Beschwerden aufschreiben. Ich weiß aber noch nicht, ob ich es weiter tue, weil es so gut läuft. In meiner Klasse sind übrigens 12 von 20 Kindern ausländischer Herkunft und zwei weitere Kinder sind dunkelhäutig. Die rein deutschen Kinder sind also deutlich in der Minderheit und haben gar nicht das große Sagen. Sicher ein großer Vorteil einer Multikultiklasse.


 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


YaClass für 1 Monat gratis



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs