transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 165 Mitglieder online 10.12.2016 09:58:34
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Schlägt es bei uns bald zehn-drei ???"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 2 von 4 >    >>
Gehe zu Seite:
@mironeuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: streberin Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.05.2007 13:08:43



Wir klagenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: agct Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.05.2007 13:25:51

immer darüber, dass unsere Schüler in den letzten Jahren immer dümmer werden und man bestimmte Unterrichtsmaterialien von früher nicht mehr einsetzen kann, weil unsere heutigen Schüler anscheinend eine schlechtere Auffassungsgabe / Allgemeinbildung etc. haben.(Jedenfalls höre ich an unserer Schule so etwas öfters). Und deshalb machen wir es ihnen imer einfacher. Ich glaube, das ist der falsche Weg. Kinder - jedenfalls diejenigen, die mit der deutschen Sprache aufwachsen - lernen die richtige Aussprache der Zahlen ziemlich einfach. Wenn wir immer alles einfacher machen, werden unsere Kinder bestimmt nicht schlauer und besser. Das Gehirn muss doch trainiert werden. Oder?
Grüße, agct



Betroffenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: cooolcat Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.05.2007 13:32:54

Ich kann zwar diejenigen verstehen, die den Zahlendreher als Möchte-gern-Ursach für PISA belächeln.
Ich bin aber betroffen. Selbst mit meinen 29 JUahren fällt es mir schwer Telefonnummern aufzuschreiben, wenn die Ziffern nicht einzeln genannt werden. Da bin ich oft verwirrt und es dauert ewig. Aber ich weiß um mein Problem und war in Mathe trotzdem gut. Aber ich kann mir gut vorstellen, dass bei 2.-Klässlern, die sich dessen nicht bewusst sind, erhebliche Probleme auftreten. Da finde ich eine logische Lösung wirklich gut.

Cooolcat


zahleninversionneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rolf_robischon Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.05.2007 14:31:15 geändert: 28.05.2007 16:04:11

eigentlich ist schon eine weile bekannt, dass kinder die bei der zahlenschreibweise z.b. für die zwölf erst die zwei und dann die eins schreiben, unsicherheit entsteht. ich hab erstklässlern deshalb immer taschenrechner zum zahlentippen zur verfügung gestellt. dann schreibt man nämlich in der richtigen reihenfolge.
zwanzig-sieben ist wirklich logischer, sinnvoller, einfacher als siebenundzwanzig. auch wenn man sich die verdrehte sprechweise so schön angewöhnt hat.
soviel ich weiß gibt es sogar in frankreich bei den ganz komplizierten zahlen 4-20-10-9 (99)
quatrevingtdixneuf allmählich bewegung zur vereinfachung. in der welschen schweiz heißt achtzig schon lange ottante. und franzosen verstehen es.
einen scheck mit dem text eintausend-zweihundert-siebzig-neun könnte ich ohne weiteres lesen. aber keiner schreibt mir einen.


tatsache...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: silkeog Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.05.2007 14:59:35

mein mann musste die deutsche sprache erstmal lernen. das war
vor 7 jahren. die zahlen empfindet er auch heute noch als
problematisch - auch wenn er ein großer "zahlen"-mensch ist!


2. Klasseneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ines Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.05.2007 15:43:51

Die Muttersprachler haben da kein Problem - die kennen es nicht anders - und dann drei Jahre später oder wie bei uns gleich in der Grundschule mitdabei haben sie auch keine Probleme die englischen Zahlen zu lernen.

Das rechnen mit Zehnern und Einern ist doch eine Problematik für sich oder? Was hat das damit zu tun ob ich sage Fünfundvierzig weniger Dreizehn......oder Vierzigfünf weniger Zehndrei??
Einmal erkannt als Einerstelle und Zehnerstelle ist doch die Wortgebung reine Gewöhnungssache.

...und ja ich hatte auch Probleme bei den spanischen Zahlen aber nie bei den englischen, obwohl dort das System ab 21 auch ein anderes ist als in meiner Muttersprache.

one - uno
two - dos
three - tres
four - cuatro
five - cinco
six - seis
seven - siete
eight - ocho
nine - nueve
ten - diez
eleven - once
twelve - doce
thirteen (drei -zehn)- trece
fourteen (vier - zehn)- catorce
fifteen (fünf - zehn)- quince
sixteen (sechs - zehn)- dieciséis(zehn -sechs)
seventeen (sieben - zehn)- diecisiete(zehn sieben)
eighteen (acht zehn)- dieciocho (zehn acht)
nineteen (neun - zehn) - diecinueve(zehn - neun)
twenty - veinte
twenty one (zwanzig eins)- veinte uno (zwanzig eins)

lg ines


Ich habeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: flabbergasted Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.05.2007 15:53:07

drei Jahre lang versucht, englischen Kindern die deutsche Sprache nahezubringen. Bei den Zahlen bin ich jedes Mal an meine Grenzen gestoßen. Auch der Hinweis, dass sie von dreizehn bis neunzehn genauso zählen wie wir, konnte sie nicht wirklich beeindrucken. Spätestens dann, wenn sie Zahlen bilden mussten (also nicht mehr auswendig gelernte), war Schicht im Schacht.


Einspruch, ines.. ;-)neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.05.2007 15:56:23 geändert: 28.05.2007 15:57:02

Ich kann mich cooolcat nur anschließen - z.B. Telefonnummern nach Ansage mitzuschreiben ist schon ziemlich blöd, geht mir genauso.

Muttersprachler haben damit kein Problem...

Kann ich nicht bestätigen. Wie oben erwähnt, beobachte ich häufig, dass Schüler nicht, wie angesagt, die Seite 54 im Buch öffnen, sondern erstmal Seite 45 - auch deutsche Kinder.

Dass es auch in anderen Sprachen mit der Logik hapert, wird ja nicht bestritten. In der englischen Sprache haperts da halt im Raum von 13-19. Ansonsten ist es dort identisch wie in den romanischen Sprachen.
Das Sprechen der Zahlen von links nach rechts ist einfach logischer, da führt kein Weg dran vorbei.

@rolf
Auch in Belgien gibts ottante und nonante, statt quatrevingts und quatre vingt dix.

Für Nichtfranzosen:
99 ist in Frankreich:
4 x 20 + 10 + 9, umständlicher gehts kaum, ein Zungenbrecher für Lerner dieser Sprache.

Hey, dafyline, du bist doch sonst immer so schnell
Was für Erfahrungen hast du denn mit den Deutschlernern???


aus der daz-eckeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: dafyline Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.05.2007 16:11:48 geändert: 28.05.2007 16:16:01

„bei zwanzig sieben ist es wie bei einer langen telefonnummer“ - so die aussage etlicher meiner erwachsenen lernenden und schreiben (weil vorher nicht explizit erklärt: zahlen nur bis 100) auch genau das auf: 20 7 , also 207

das "und" zeigt, dass es weitergeht, dass nicht wirklich die zahl 20 gemeint ist.

in vielen sprachen gibt es übrigens bis 12, manchmal 19 eigene zahlwörter.


Undneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.05.2007 16:56:46

was sagen sie??

Hier gehts ja nicht unbedingt ums Schreiben, Zahlen kann man ja auch beim Sprechen verdrehen..


<<    < Seite: 2 von 4 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs