transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 2 Mitglieder online 04.12.2016 05:24:11
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Schlägt es bei uns bald zehn-drei ???"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 4 von 4 
Gehe zu Seite:
In Luxemburgneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: jacquiii Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.05.2007 10:22:02

haben wir das gleiche Problem. Auf luxemburgisch werden die Zahlen ebenfalls "verkehrt" ausgesprochen. Da wir jedoch einen grossen Anteil an portugiesischen Schülern haben, verdrehen diese immer die Zahlen. Ich habe es mit den Kindern in der zweiten Klasse einmal thematisiert, sie waren darüber sehr verwundert, die meisten sagten sie hätten darauf noch garnicht aufgepasst. Nach dieser Stunde waren die Kinder dann aufmerksamer für dieses Phänomen und mussten nicht mehr darauf hingewiesen werden. Ich denke jedoch, dass es übertrieben wäre die deutsche Sprache deswegen zu verändern. Ich hatte das gleiche Problem als ich französisch gelernt habe, kam aber darüber hinweg.


knickneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rolf_robischon Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.05.2007 10:31:08

eine Art "Knick" in der Lernkurve, wenn der Zehnerraum überschritten wird

dazu hab ich den vorschlag, kindern von anfang an zu zeigen, dass es die zahlen von null bis 20 gibt und dass es danach weiter geht.
die reihenfolge ganz allmählich zu erweitern und den schritt über die zehn zu etwas besonderem und schwierigem zu erklären, macht eher unsicher.
vom ersten tag an standen die zahlen von 1 bis 20 in zwei reihen an der tafel, mit kleinem zwischenraum nach der 5 und der 15. und nach ein paar tagen ein paar zahlen in der reihe darunter.
wer die 12 dann in der richtigen reihenfolge in den taschenrechner tippen kann, wird auch bei der 27 und der 84 sicherer. man kann ja dazu sagen: vierundachtzig tippt man als achtzig-vier ein.
dazu muss ich eigentlich keinen verein gründen.


Irgendwie wird die Diskussion für mich langsam irrealneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: dirkb Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.05.2007 14:29:13 geändert: 29.05.2007 14:30:27

Als unsere Tochter klein war, sagte sie mir, sie habe den Nagel, den sie in der Hand hielt, mit der Zange "rausgezangt".
Logisch von ihr, weil mit der Zange geschehen!
Wir sollten daher die gesamte deutsche Sprache nicht als historisch gewachsen ansehen, sondern nach dem Motto: "Kinder an die Macht" so ändern, wie es Kindermund verlangt!

Ist "Donnerwetter" korrekt?

Muß es nicht Blitz- und Donner - Wetter heißen?

Wieso überhaupt "Kindergarten"? Wer sät/pflanzt da Kinder, jätet da Unkraut? Wer gießt da was? (Verzeihng: Wen?. Und so ein Schwachsinnswort wird vom englischen Sprachraum auch noch übernommen, ts, ts...

Ich hoffe, daß doch noch etwas vom Geist des Pfingstfestes bei meinen Kolleginnen und Kollegen übrig geblieben ist...


irreal?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rolf_robischon Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.05.2007 14:41:43

lieber dirk,
kindergarten heißt es, weil einer der ersten einrichter so einer instiitution es halt so genannt hat.
wikipedia: Den Namen wählte Fröbel, da das Kind wie eine Pflanze gepflegt und heranwachsen soll. 1851 bis 1860 wurde der Kindergarten in Preußen verboten.....

wenn andere länder wörter aus unserer sprache (kindergarten, oberlicht, alpenstock, lederhose...) übernehmen, tun sie nichts anderes als wir hierzulande auch. austausch eben.


@ dirkbneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: regiolacanus Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.05.2007 22:51:11

wikipedia: friedrich fröbel
Museen in bad Blankenburg und Oberweißbach sind sehenswert.


<<    < Seite: 4 von 4 
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs