transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 553 Mitglieder online 07.12.2016 19:42:14
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Formel zur Notenberechnung bei Diktaten gesucht"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Formel zur Notenberechnung bei Diktaten gesuchtneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: cleibold Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.05.2007 19:05:48

Hallo zusammen!

Bei uns an der Schule gibt es die Vorgabe, dass die Note 4 vergeben wird, wenn die Schüler 5% der Wörter falsch geschrieben haben.
Da mein Notenberechnungsprogramm den Geist aufgegeben hat, stehe ich nun vor dem Problem die Noten per Formel ausrechnen zu müssen.
Und da liegt der Hase begraben:
Ich habe leider nur Formeln entdeckt, bei denen erst bei 10% falsch geschriebener Wörter die Note 6 vergeben wird (=> 5% der Wörter falsch = Note 3,5).
Kann mir ein Formel-Genie unter euch die passende Formel für unsere Fachschaftsvorgaben nennen?

Vielen Dank und liebe Grüße
cleibold


Hineuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: manuelisa Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.05.2007 19:26:35

Ich kenne es auch so, dass bei 10% Fehlern die Note 6 gegeben wird.
Möglicherweise ist die andere Formel eine Gymnasialformel. So weit ich weiß gilt dort grundsätzlich, dass bei 50% der erwarteten Leitung eine 4 erreicht ist; in der Realschule dagegen eine 3,5.

Zur Berechnung selbst findest du hier bei 4teachers jede Menge Beispiele (gib einfach Notenbrechnung mit Excel oder ähnlliches ein!)

Gruß
Manuelisa


Gibt es ...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: liko Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.05.2007 20:12:23

... eigentlich tatsächlich eine verbindliche Vorgabe für Diktatbenotung??
Ich unterrichte seit vielen Jahren (fachfremd!) Deutsch und mir/uns hat noch nie jemand irgendwelche Vorschriften diesbezüglich gemacht!
Als "Anker" benutzen wir die durchschnittliche Fehlerzahl (aller Parallelklassen) und legen dort die schlechteste 3 oder die beste 4 fest. Mag sein, dass das für Gymnasien nicht fundiert genug ist, aber im HS- und RS-Bereich kommt man damit absolut gut zurecht!
Sollte es eine hochoffizielle Regelung dafür geben, würde mich diese wirklich sehr interessieren!


..neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: manuelisa Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.05.2007 21:49:42 geändert: 28.05.2007 21:50:53

Ich glaube auch nicht, dass es verbindliche Vorgaben geben kann, allerdings finde ich es prinzipiell nicht so gut, die Note von den Leistungen der Schüler abhängig zu machen. Das bedeutet ja, dass irgendwie immer ein Dreierschnitt herauskommt, oder? (Ich finde, wenn Schüler super gut geübt haben, dann haben sie es auch verdient super gute Noten zu bekommen und nicht abgewertet zu werden.)

Außerdem: Wir sind eine kleine Schule mit nur zwei Parallelklassen, da klappt das System nicht gerade gut!


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.05.2007 23:37:17

Es gibt Länder, Landstriche, Orte, Schulen, die festgelegte Fehlergrenzen (oder Prozente) haben.
Wir haben Konferenzen lang diskutiert, wie denn nun zu benoten und zu bewerten sei.
Meiner Meinung nach sind Diktate nicht einheitlich zu bewerten, denn
- die Schwierigkeit der Wörter ist beliebig auszutauschen, 3 schwierige Wörter mehr und die Kinder schreiben das Diktat eben schlechter
- die Wörter sind unterschiedliche vorab geübt, vorher bekannt oder unbekannt, als komplettes Diktat, im Zusammenhang oder scheinbar beiläufig geübt
- jeder Lehrer diktiert anders - Pilotsprache, Übertriebene Betonung etc. lassen Fehler vermeiden oder entstehen
- ganz zu schweigen von der unterschiedlichen Bewertung, wann man eine Schrift nicht entziffern kann oder will, ob ein i-Punkt, ein vergessener T-Strich der LA oder sonst was als Fehler mitgezählt wird.

Über das Für und Wider von Diktaten wurde ja schon mehrfach geschrieben.

Palim


Ein neues Notentabellenprogramm...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: stumpelrilzchen Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.05.2007 11:52:25

gibts hier:

http://www.pcfreunde.de/download/detail-509/nottab.html

Es heißt Nottab. Damit mache ich auch die Tabellen für meine Diktate.


Danke an alle, ...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: cleibold Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.05.2007 17:50:20

die geholfen haben!

Grüße
cleibold


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs