transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 5 Mitglieder online 08.12.2016 03:00:02
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Wie vorbereiten?"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Wie vorbereiten?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: julia17 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.06.2007 21:59:28 geändert: 26.06.2007 22:11:27

Hallo!

Demnächst (nach den Sommerferien) beginnt das neue Schuljahr und damit auch ich, nämlich als Mathe- und Physiklehrerin (Gymmi).

Welche Klassen ich unterrichten werde, weiß ich noch nicht, aber ich möchte mich gerne schon vorbereiten - was ist sinnvoll, was nötig, was unabdingbar?


Ich habe schon ein paar Bücher ausgeliehen, die ich jetzt durchlese (oder wenigstens "querlese"), z.B.

° Hilbert Meyer, Leitfaden zur Unterrichtsvorbereitung (bin ich grad dran)
° J.Greving & L.Paradies, Unterrichts-Einstiege (hab ich durch, hat mir viele Anregungen gegeben)
° Bovet & Huwendiek, Leitfaden Schulpraxis (noch nicht gelesen)
° Manfred Spitzer, Lernen (auch noch nicht angeschaut)

Kennt Ihr die? Oder andere?

Freue mich auf Antwort!


Entspanne dich,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: christeli Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.06.2007 23:12:42

du kannst dich nicht vorab auf alle Eventualitäten einstellen. Warte erst einmal ab, welche Klassen und Kurse du bekommst. Dann schaue nach, was du an Material hast, um einigermaßen schmerzfrei zu starten. Arbeite zunächst nur aus, was du überhaupt noch nicht gemacht hast und verwende für die übrigen Gruppen erst einmal Konserve. So nach und nach kanst du auch Themen überarbeiten.
Wenn du dich unbedingt vorab einstellen willst, denke über eine tolle Kennenlernstunde in verschiedenen Altersstufen nach, damit du Kontakt und Vertrauen gewinnst. Diese erste Stunde ist für die spätere Atmosphäre ganz wichtig.
Ich wünsche dir alles, alles Gute, Christeli


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.06.2007 23:59:06

Ich würde mal hier gucken, was einzelne Mitglieder an Material zum Thema Unterrichtsplanung zur Verfügung gestellt haben.

Palim


"Entspanne Dich"neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: julia17 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.06.2007 08:32:52

... ist wahrscheinlich der wichtigste Tipp!

Zu den anderen Ideen:
Ich habe keine "Konserven", aber mir geht es jetzt auch noch nicht um konkrete Unterrichtsplanung. Da findet sich schon was - wozu gibt es Schulbücher!?

Aber eben so eine Kennenlernstunde - dazu habe ich gar keine Ideen. Was kann man da machen? Was wollen die SuS hören/ sehen/ erleben? Was wollen sie überhaupt von mir? Was macht guten Unterricht aus? Wozu geht man eigentlich zur Schule?
- Ganz konkrete, kleinschrittige Fragen also!

Nee, also... das mit dem Kennenlernen ist eine Sache, über die ich mir jetzt schon mal Gedanken machen werde. Dass die erste Stunde wichtig ist, glaube ich sofort! Aber wie fängt man an?

Danke und liebe Grüße!

Julia


Zum Vorbereitenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: serva Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.06.2007 22:36:48

Ich habe den Kollegen, dessen Kurse ich uebernehmen werde, genau gefragt, wo er jeweils mit den kids aufhoert. Netterweise hat er mir auch noch detailliert Staerken und Schwaechen des jeweiligen Kurses dazugesagt. Ich kann also ganz konkret planen, mit welcher schwungvollen "Auffrischuebung" wir moeglichst schnell in den anschliessenden Stoff einsteigen. Ich moechte damit auf alle Faelle schon in der ersten Stunde mit beginnen.

Grob plane ich meine ersten Stunden so:
-Kurze Vorstellung meinerseits
- Darstellung der Begruessungs- und des Unterrichtsbeginns, den ich von der Klasse erwartet (Zettel fuer den Vokabeltest muss bereits mit Namen versehen auf dem Tisch liegen, gegenseitige Begruessung und los gehts mit dem Vokabeltest, von dem stichprobenartig 4 eingesammelt werden)
- welche Hefte etc muessen sie wie fuehren
- welchen Stoff werden wie wann behandeln und wie-Schuljahresuebersicht
- Notenzusammensetzung
- Namensschilder schreiben
- und dann gehts los mit dem Stoff: Wiederholung und Beginn der ersten neuen Lektion

Eine kleine Extra-Kennenlernrunde wird es verknuepft mit der Wiederholungslektion geben (z.B. Partnerarbeit zum gegenseitigen Vorstellen unter Verwendung vorgegebener Vokabeln und Formen).



Ich weiß nicht, in welchem Bundesland du arbeitest,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: dirkb Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.06.2007 22:49:48

in NRW gibt es sogenannte Kernlehrplane, ganz sicher für Mathematik, wahrscheinlich auch für Physik.
Wenn es etwas Ähnliches bei euch gibt, hol sie dir aus dem Netz oder besorg sie dir von der Schule; dann brauchst du dir nur noch den entsprechenden Schullehrplan geben zu lassen und evtl. fragen, ob es zum Beispiel verbindliche Aufgaben, Parallelarbeiten etc. gibt.
Vielleicht gibt es sogeár an deiner Schule Kollegen, die sich gerne mit dir über Klassenarbeitsthemen abstimmen.



Ich denke, du suchst an der falschen Stelle.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: kfmaas Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.06.2007 23:08:38

Liebe Julia,
wenn ich es richtig sehe, bist du keine 17 mehr, aber du hast das Gefühl, dass dir etwas fehlt, das andere Lehrer in deinem Alter haben.

Ich denke, das ist ein Irrtum.

Du kannst es ausprobieren:

Setze dich an jedem Tag eine halbe Stunde auf einen ruhigen, ungestörten Platz, entspanne dich
und stelle dir eine Frage, wie z.B.
Welche Schüler möchte ich bekommen?
und dann warte, welche Bilder in deine Vorstellung kommen.
Gefallen sie dir, dann freue dich, gefallen sie dir nicht, dann wandle sie einfach um, bis sie dir gefallen und freue dich wieder.

Das kannst du auch mit den folgenden Fragen machen:
Wie begegne ich den Schülern oder wie begegnen die Schüler mir?
Wie verhalte ich mich, wenn es mal nicht so läuft?
Wie können wir uns gemeinsam freuen?
etc.

Zuerst kommt der Gedanke, dann die Wahrnehmung.

Viel Freude in deinen Ferien.

Liebe Grüße
kfmaas


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


YaClass für 1 Monat gratis



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs